Heiko Mell

Teilzeit vergeblich gesucht

Nachdem ich vor 1,5 Jahren Mutter geworden bin, möchte ich derzeit nur in Teilzeit arbeiten. Ich befinde mich zwar in einer Festanstellung, in der das möglich ist, möchte mich jedoch beruflich verändern. Nun habe ich mich schon des Öfteren beworben und schon vor einer Einladung eine Absage erhalten. Auf telefonische Nachfrage hin wurde der Teilzeit-Wunsch als Grund genannt. Mich ärgert dies natürlich. Ich denke, ich bin gut qualifiziert und kann den Unternehmen auch in Teilzeit gute Dienste leisten. Haben Sie für mich einen Tipp?

Antwort:

Ein schwer zu lösendes Standardproblem, viele junge Mütter müssen sich damit herumschlagen. Wenn eine Lösung gefunden wird, bleibt oft der fachliche Anspruch auf der Strecke. Das bedeutet: Nr. 1 auf der persönlichen Prioritätenliste ist die schlichte Forderung, überhaupt eine Teilzeitstelle in der Nähe (!) der eigenen beruflichen Qualifikation zu finden. Erst viel weiter unten auf der Liste kommt bei vielen Betroffenen die Frage, in welchem Verhältnis dieser Job zu dem steht, was sie früher gemacht haben oder idealerweise machen würden. „Hauptsache, ich kann wieder arbeiten und ich habe einen Teilzeitjob gefunden“, lautet vielfach die Devise.

Für Sie bedeutet das: Nutzen Sie erst einmal die Chance in Ihrem heutigen Unternehmen.

Bei externen Bewerbungen um Positionen, bei denen nichts von Teilzeit in der Stellenanzeige steht, haben Sie zwei Möglichkeiten:

a) Sie schreiben in Ihre Bewerbung, Sie könnten dort nur in Teilzeit arbeiten. Da das fast nie zur Vorstellung des Unternehmens passt, das hier am längeren Hebel sitzt, kassieren Sie damit massenhaft Absagen.

b) Sie schreiben nichts über Ihren Teilzeit-Wunsch in die Bewerbung und hoffen darauf, zumindest eingeladen zu werden und ins Gespräch zu kommen. Das Prinzip: Der „Fisch“ (das Unternehmen) soll erst einmal den „Köder“ (Ihre Qualifikation) unbedingt haben wollen – und dann erst merken, dass damit ein „Haken“ verbunden ist. Im Gespräch lassen Sie vorsichtig (!) anklingen, Sie wären „auch sehr an einer Teilzeit-Beschäftigung interessiert“. Dann spüren Sie die Reaktion der Gegenseite. Vielleicht ist man dort dann kompromissbereit – eben weil der Köder so verlockend ist.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2841
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 42
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2016-10-20

Top Stellenangebote

Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter Systemdesign Beleuchtung (m/w/x) Oberkochen
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Vertriebsingenieur Außendienst Fabrikautomation (w/m/d) Norddeutschland
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter Systemdesign Beleuchtung (m/w/x) Oberkochen
MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG-Firmenlogo
MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG Software Ingenieur (m/w/d) Lüdenscheid
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Techniker im Vertriebsinnendienst (w/m/d) Münster
BERGER BAU SE-Firmenlogo
BERGER BAU SE Bauleiter (m/w/d) Passau
Hays AG-Firmenlogo
Hays AG Junior Softwareentwickler / Softwareingenieur (m/w/d) verschiedene Standorte
BERGER ROHSTOFFE GMBH-Firmenlogo
BERGER ROHSTOFFE GMBH Werkleiter (m/w/d) Altenau, Paschwitz
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Functional Safety Engineer / Manager (m/w/d) Lüneburg
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieur / Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) Elektrotechnik / Versorgungstechnik (HKLS) Gebäudemanagement Wiesbaden

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: B…