Heiko Mell

Zwei Mann in einem Bett

Ich bin Mitarbeiter der Deutschlandorganisation eines großen internationalen Konzerns in einer fachlichen Führungsposition. Innerhalb meiner Abteilung wird derzeit ein Thema kontrovers diskutiert:

Die Firma hat Mitarbeiter und Geschäftspartner aus dem In- und Ausland zu einer Ausbildungsveranstaltung in ein anderes europäisches Land eingeladen. Für uns wurde nun entschieden, dass wir aus Kostengründen jeweils ein Doppelzimmer teilen sollen. Ist so etwas üblich und mit hiesigen Moralvorstellungen vereinbar?

Sind Unterschiede zu sehen, ob ein Zimmer unter Abteilungskollegen oder mit unbekannten Kollegen geteilt wird? Der Grad der Ablehnung scheint mir mit wachsendem Alter der Betroffenen größer zu werden. Im höheren Management gibt es kein Verständnis für die Bedenken einiger Betroffener.

Antwort:

Mit der Moral hat das zunächst nichts zu tun – obwohl, man weiß ja nie, heutzutage.Mir scheint, die Ablehnung der Mitarbeiter ist berechtigt. Ab einem gewissen Alter ist die Zeit der Zeltlager, Jugendherbergen und „Stube 4, mit 7 Soldaten vollzählig belegt“ vorbei. Viele Menschen mögen dann Fremde (auch Kollegen sind fremd) nicht mehr so nah an ihre Intimsphäre herankommen lassen. Manche schnarchen, denen ist das peinlich; andere fürchten sich vor anderweitigen Bettgeräuschen oder sonstigen Hygienegewohnheiten anderen. Die Abneigung steigt mit steigendem Alter. Sie ist Teil unserer Kultur. Hier sollte jeder frei entscheiden dürfen. Und wer nicht schlafen kann, ist am nächsten Morgen unausgeruht und erreicht sein Ausbildungsziel nicht …

Ich finde, Ihr höheres Management reagiert unsensibel. Ich finde aber auch, wegen dieser einmaligen Geschichte lohnt kein Aufstand. Also: „Augen zu und durch.“

Im Zeitalter von Überlebenskursen im Dschungel mit gemeinsamem Regenwurmessen für Manager gilt dieser „Härtefall“ als eher harmlos.

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2209
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 15
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2008-04-09

Top Stellenangebote

BASF Coatings GmbH-Firmenlogo
BASF Coatings GmbH Projektingenieur_in Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) Münster
DACHSER Group SE & Co. KG-Firmenlogo
DACHSER Group SE & Co. KG Versorgungstechniker (m/w/d) TGA Kempten
DACHSER Group SE & Co. KG-Firmenlogo
DACHSER Group SE & Co. KG Elektrotechniker (m/w/d) Kempten
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A.-Firmenlogo
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A. Ingenieure / Techniker (m/w/d) für die Gewerke HVAC/S und medizinische Gase, im Geschäftsbereich Krankenhausprojekte Niederanven (Luxemburg)
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A.-Firmenlogo
Goblet Lavandier & Associes Ingenieurs-Conseils S.A. Ingenieur (m/w/d) Energie & Gebäudephysik Niederanven (Luxemburg)
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Experte / Sachverständiger (w/m/d) für Umwelt- und Sozialrisikomanagement Frankfurt am Main
Technische Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technische Hochschule Bingen Präsident (m/w/d) Bingen
OST – Ostschweizer Fachhochschule-Firmenlogo
OST – Ostschweizer Fachhochschule Professor/in für Industrielle Automation Rapperswil (Schweiz)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Autonome Systeme / Mitgliedschaft in der Institutsleitung Dresden
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Kooperative Systeme / Leitung der Abteilung "Kooperative Systeme" Dresden
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.