Heiko Mell

Einstellung nach K. o.-Prinzip

Ich bin Jungunternehmer, selbstständig seit neun Jahren und beschäftige zwischen acht und fünfzehn Mitarbeiter.

Auf eine Stelle werden bei mir immer mindestens zwei Bewerber eingestellt. Innerhalb der Probezeit stellt sich dann heraus, wer für den Job besser geeignet ist. Die Beendigung des zweiten Arbeitsverhältnisses ist zu dem Zeitpunkt kein Problem.

Antwort:

Nun, für Sie vielleicht (noch) nicht. Aber ganz bestimmt für den jeweils am Ende der Probezeit gefeuerten Mitarbeiter. Ich bin bereit, ein friedlicher Mensch zu sein, aber zu Ihrem Vorgehen fällt mir trotz intensiven Nachdenkens nichts ein, was unterhalb der (moralischen) Kategorie „absolut unakzeptabel“ rangiert. So etwas tut man nicht, weder als Jungunternehmer noch als Altkapitalist! Und zwar aus zwei Gründen:

1. Natürlich wissen die zwei Neueingestellten schon am ersten Arbeitstag, dass in x Wochen einer gefeuert wird (spätestens die lieben Kollegen werden es kundtun). Was muss das für eine interne Wettbewerbssituation sein – mit hohem Stress und einem Kampf bis aufs Messer um die begehrte Dauer-Anstellung? Jeder Mitarbeiter in der Probezeit ringt um eine erfolgreiche Bewährung, das ist normal. Aber wenn die Überlebenschance nur 50 % beträgt (und zwar von Anfang an geplant), werden die Bedingungen unerträglich.

2. Jedem zweiten neuen Mitarbeiter knallen Sie lebenslang eine Entlassung in der Probezeit in die „Papiere“. Damit bestrafen nicht nur Sie ihn, die nächsten zwei oder drei Bewerbungsempfänger bestrafen ihn mit geringeren Einstellchancen gleich noch einmal.

Kann es sein, dass Sie zu früh Unternehmer wurden und führen durften, bevor Sie lernen konnten, was es heißt, in abhängiger Funktion geführt zu werden? Ein Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen „Leuten“!

Kurzantwort:

Frage-Nr.: 2111
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 14
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2007-04-04

Top Stellenangebote

Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH QC-Fachkraft (m/w/d) für die SW-Programmierung der Automotive-Teststände Lüneburg
Bauhaus-Universität Weimar-Firmenlogo
Bauhaus-Universität Weimar Leiter (m/w/d) Sachgebiet Liegenschaftsverwaltung Weimar
Freie Universität Berlin-Firmenlogo
Freie Universität Berlin Technische/-r Beschäftigte/-r (m/w/d) Berlin
Technische Universität Braunschweig-Firmenlogo
Technische Universität Braunschweig Universitätsprofessur (W3) Intermodale Transport- und Logistiksysteme (m/w/d) Braunschweig
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München W2-Professur für Fertigungstechnik und Produktionsprozesse (m/w/d) München
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung-Firmenlogo
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Ingenieur für Messtechnik und Datenerfassung (w/m/d) Potsdam
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld W2-Professur Lehrgebiet Projektmanagement; insbesondere Kostenermittlung und Controlling Minden
Ernst-Abbe-Hochschule Jena-Firmenlogo
Ernst-Abbe-Hochschule Jena Professur Virtuelle Produktentwicklung (W2) Jena
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur Technische Mechanik und Simulation Aachen
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Bau- oder Umweltingenieur/in als Technischer Sachverständiger (w/m/d) Frankfurt am Main
Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.