Heiko Mell

Mein Job gefällt mir nicht

Ich bin eine junge WI’lerin mit Praktika in der Automobilbranche/Ausland. Nach dem Studium bin ich bei einem Versorgungsunternehmen gelandet, welches gerade in der Umstrukturierung ist.

Bisher (weniger als ein Jahr im Job) durfte ich einige kleinere Verpackungs-/Branding-Projekte leiten, wobei mein Fokus definitiv auf mehr Technik u. v. a. internationalen Einsätzen liegt. Mir wurde ziemlich deutlich gesagt, dass für mich keine weitere Entwicklung in diesem Bereich liege.

Wie kann ich jetzt einen schnellen Branchenwechsel, zurück in die Automobilbranche, begründen, ohne mit einem großen Kratzer im Lebenslauf dazustehen? Wenn ich noch zwei Jahre durchhalten soll, dann bekomme ich sehr dicke Ellenbogen in dem stark von Männern dominierten Unternehmen, aber meine Zeit für Auslandseinsätze läuft mir davon …

Antwort:

1. WI“ könnte „Wirtschaftsingenieur“ bedeuten. „WI’lerin“ wäre dann eine „Wirtschaftsingenieurlerin“ – überdenken Sie das lieber noch einmal.

2. Die Geschichte mit den Männern verstehe ich auch nicht. Ist das in der Automobilindustrie anders? Lauter Frauen im Vorstand bei VW oder DC?

3. Vorsicht: Die Firmen mögen generell nicht gern Bewerber, die an einen bestimmten Ort (z. B. ins Ausland) gehen wollen. Sie lieben hingegen Bewerber, die bereit sind, dahin zu gehen, wo die Firma ein Loch zu stopfen hat, sei es in München, Leipzig oder Shanghai.

4. Man „landet“ eigentlich nicht beruflich irgendwo, sondern bewirbt sich genau dort und unterschreibt wissentlich dann dort einen Vertrag. Man erkundigt sich über das Unternehmen, seine Produkte und seine Geschäfte und ahnt zumindest, was dort so „läuft“.

5. Ein junger Mensch kann mit seiner Wahl schon einmal einen Fehler machen. Schreiben Sie (und argumentieren Sie im Gespräch) etwa so:

„Im Studium und insbesondere während der Praktika war meine Begeisterung für die Automobilbranche geweckt worden. Leider war zum Zeitpunkt meines Berufseintritts ein Start in diesem Metier für mich nicht möglich. Ich bin jetzt in einem Unternehmen der …bran­che tätig, komme gut mit dem Umfeld zurecht und hätte hier sicher eine Zukunft vor mir.

Ich vermisse jedoch einen engen Bezug zur Technik, mein Aufgabengebiet hat sich anders entwickelt als von mir damals erwartet – vielleicht habe ich auch Aussagen in der Beschreibung der Aufgabe falsch bzw. überinterpretiert.

Den Wechsel nach der kurzen Dienstzeit von nur X Monaten strebe ich keinesfalls leichtfertig an, ich habe sehr sorgfältig auch die Nachteile abgewogen. Ich glaube aber, dass auch für meinen heutigen Arbeitgeber der Schaden geringer ist, wenn ich meinen Fehler schnell korrigiere. Selbstverständlich ist mir bewusst, dass ich mich nach einem Wechsel besonders engagieren und in der neuen Position überdurchschnittliches Stehvermögen zeigen muss.“

Sie verstehen den Denkansatz: Die Empfänger schätzen Leute nicht, die so plötzlich ihre Meinung ändern und heute nicht mehr mögen, was sie gestern noch wollten. Dabei denken sie an sich: „Wer garantiert uns, dass die Dame nicht übermorgen eine Leidenschaft für eine dritte Branche entdeckt?“

Frage-Nr.: 2008
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 14
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2006-04-07

Top Stellenangebote

Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur optische Sensorsysteme (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur für EUV-Technologien (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Projektleiter Justage- und Korrekturprozesse (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Ingenieur für die Entwicklung & Integration von Komponenten (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Modulverantwortlicher Projektionsoptik (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group High Tech Nano Solutions Administrator (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Systemigenieur Thermal (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Projektleiter Produktentwicklung embedded Systeme & Komponenten (m/w/x) Oberkochen
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur "Automation in der Gebäudetechnik" Aachen
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Vertriebsingenieur für die Region Afrika (m/w/d) Stuttgart

Zur Jobbörse

Top 5 Heiko Mell: A…