Management

Weitere Entlassungen sind nicht geplant

VDI nachrichten, Zürich, 10. 12. 04 -Für Ericsson ist das Jahr gut gelaufen. Doch die Erfolge hängen von den schwankenden Investitionen der Netzbetreiber ab. Deshalb plant Ericsson-Marketing-Vorstand Johan Bergendahl, wie er im folgenden Gespräch erzählt, eine engere Zusammen-arbeit mit den Betreibern – beispielsweise in Form von Beratungen.

VDI nachrichten: Herr Bergendahl, warum ist Ihre Markteinschätzung für 2005 so vorsichtig?
Bergendahl: Alles was dieses Jahr über den 5 % Marktwachstum lag, sind Nachholeffekte der Netzbetreiber aus 2001 bis 2003. Dieser Nachholbedarf wird bis Anfang 2005 verschwinden.
VDI nachrichten: Welche Geschäftsfelder sind momentan die stärksten?
Bergendahl: Unser Software-Geschäft. Viele Funktionen werden durch Software ersetzt wie bei der Vermittlungstechnik für Telefongespräche. Mit intelligenterer Software optimieren wir aber auch herkömmliche GSM-Netze. Mit Software-Upgrades verbessern wir zudem die neuen UMTS-Netzwerke.
VDI nachrichten: Wo sehen Sie Wachstumschancen?
Bergendahl: Beim Aufbau von Netzen in aufstrebenden Märkten wie in Indien. Dort können erst 4 % der Bevölkerung mobil telefonieren. Wachsen wird aber auch in entwickelten Märkten alles, was wir unter mobilem Breitband verstehen. Das umfasst den Auf- und Ausbau der UMTS-Netze. Bis jetzt ist UMTS in Westeuropa, Australien und Japan verfügbar. Kommendes Jahr wird die USA nachziehen und dann auch China. Wir erwarten 2005 weltweit rund 40 bis 45 weitere neue UMTS-Lizenzvergaben. Das ist ein Selbstläufer.
Wir verhandeln aber auch mit vielen Netzbetreibern über das Software-Upgrade High Speed Downlink Packet Access (HSDPA). Zudem kommt gerade der Umbau sowohl in den Fest- als auch den Mobilfunknetzen auf Basis des IP-Protokolls in Gang. Dieser Umbau beruht weitgehend auf Softwareplattformen, die die Netze leistungsfähiger machen. Für die Netzbetreiber bedeutet das, dass sie neue Datendienste anbieten können.
VDI nachrichten: Wie stark ist das Servicegeschäft gewachsen?
Bergendahl: Sehr stark. Wir haben 2001 rund 20 % unserer Einnahmen mit Dienstleistungen für Netzbetreiber erzielt. Inzwischen sind es 27 %.
VDI nachrichten: Wie wollen Sie Ihre Abhängigkeit von den schwankenden Investitionen der Betreiber verringern?
Bergendahl: Das stark wachsende Service-Geschäft hilft, Investitionsschwankungen zu begrenzen. Wir wissen, dass wir von den Netzbetreibern abhängig sind. Aber wir wollen mit den Unternehmen eher noch viel enger zusammenarbeiten. Beispielsweise über Beratung, wie sie ihr Geschäft besser entwickeln können. Wir sind mit unserem Kerngeschäft eben kein Unternehmen wie IBM, die Tausende von Kunden haben. Bei uns sind es ein paar 100 Kunden und je erfolgreicher die sind, desto mehr ordern sie bei uns.
VDI nachrichten: Ist das Chipgeschäft für Sony Ericsson und andere UMTS-Handyhersteller nicht so wichtig?
Bergendahl: Es ist strategisch sehr wichtig, weil die UMTS-Chips in den Handys mit der Netztechnik reibungslos zusammenspielen müssen. Da wir die Chips außer an unsere Tochter und gleichzeitig unseren größten Kunden Sony Ericsson auch an Sharp, LG und neuerdings NEC liefern, beweisen wir gegenüber den Netzbetreibern, dass wir eine Komplettlösung besitzen, die mit vielen Handys funktioniert.
VDI nachrichten: Werden Sie weitere Beschäftigte entlassen?
Bergendahl: Nein, bereits im Juni haben wir die Restrukturierung abgeschlossen. Wir liegen nun bei rund 50 000 Mitarbeitern, und es gibt derzeit keine Pläne, weitere Mitarbeiter zu entlassen.NIKOLA WOHLLAIB

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Abteilungsleitung (w/m/d) Planung Ingenieurbauwerke Heilbronn
KRATZER AUTOMATION AG-Firmenlogo
KRATZER AUTOMATION AG Leiter (m/w/d) Entwicklung Konstruktion Gesamtsysteme Unterschleißheim bei München
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektingenieur (m/w/d) Ladenburg
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG Leitung des Eisenbahninfrastrukturunternehmens und der Technikabteilung (m/w/d) Krefeld
NEW AG-Firmenlogo
NEW AG Ingenieur TGA/Elektrotechnik (m/w/d) Mönchengladbach
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektleiter/Projektingenieur – Elektrotechnik (m/w/d) Ladenburg
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Industrial) Engineer as Head of Process Control Systems (m/f/d) Wesel
eppendorf-Firmenlogo
eppendorf Abteilungsleiter Entwicklung Zubehör (m/w/d) Leipzig
Adolf Würth GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Adolf Würth GmbH & Co. KG Führungskraft (m/w/d) Projektkoordination Akkuprodukte/ Versuchsbetrieb Künzelsau
Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG Leiter Operational Excellence (m/w/d) Karlsruhe

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.