Recruiting tag VDI nachrichten

Unternehmen suchen Spezialisten  

Zum neunten Mal fand in Ludwigsburg der Recruiting Tag der VDI nachrichten statt. Die eintägige Veranstaltung richtete sich an berufserfahrene Ingenieure. Interessenten bot sie ein umfangreiches Programm, in dessen Mittelpunkt die Firmenmesse stand. Besucher hatten hier die Möglichkeit, sich zu informieren und Kontakte zu den Unternehmen zu knüpfen.

Inzwischen gehört ein breites Rahmenprogramm zum Standard jedes Recruiting Tages. In Ludwigsburg verriet die Imageberaterin Birgit Wolf in ihrem Vortrag „Erfolgreich durch gute Umgangsformen“, wie eine adäquate Berufskleidung auszusehen hat. Die Besucher konnten sich in Einzel- und Gruppengesprächen Tipps für ihre berufliche Karriere holen und sich in einer Bewerber-Datenbank registrieren lassen, um so in Zukunft kostenfrei passende Stellenangebote zu erhalten.

Der Recruiting Tag ist jedoch mehr als eine Jobbörse, er ist ein Spiegelbild wirtschaftlicher Entwicklungen. Als 2002 in Ludwigsburg die erste Veranstaltung dieser Art stattfand, präsentierten sich dort 18 Unternehmen, fast alle aus dem Automotive-Bereich. Diese Zeiten sind vorbei. Inzwischen boomen vor allem Luft- und Raumfahrt sowie Energie- und Medizintechnik. Automatisierungs- und Produktionstechnik sind dagegen wenig gefragt.

Rund 1000 Besucher verzeichneten die Veranstalter in Ludwigsburg, das sind etwa 200 mehr als im vergangenen Jahr. Eine umgekehrte Entwicklung war bei den Unternehmen zu beobachten. 42 Firmen präsentierten sich im Schloss-Forum, 24 weniger als 2008. „Viele Firmen legen in der Öffentlichkeit eine deutliche Zurückhaltung an den Tag“, beobachtete Ulrike Gläsle, Marketingleiterin der VDI nachrichten.

Auffallend war auch, dass die Dienstleister mit 16 Ständen diesmal deutlich stärker vertreten waren als noch vor einem Jahr. Für den Verlagsvertreter der VDI nachrichten in Baden-Württemberg, Jürgen Rizzo, kommt das nicht überraschend, denn „die Dienstleistungsbranche profitiert erfahrungsgemäß als erstes von der wirtschaftlichen Aufbruchstimmung“.

Zahlen bestätigen diese Entwicklung. So sucht der Nürnberger Dienstleister „IQ Intelligentes Ingenieur Management“ 88 Ingenieure, unter anderem in den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenbau. Lauer & Weiss aus Fellbach würde gern 100 Mitarbeiter, darunter in erster Linie Konstruktions- und Berechnungsingenieure einstellen. „Gefragt sind vor allem Fachleute mit Berufserfahrung“, weiß Andreas Fiedler von IQ. Doch gerade sie sind rar auf dem Arbeitsmarkt.

Der Bedarf an Ingenieuren in den Industrieunternehmen variiert von Branche zu Branche. Es gibt sie, die Unternehmen, die händeringend nach Fachkräften fahnden. Der Energiekonzern EnBW beispielsweise sucht zurzeit über 100 technische Mitarbeiter, unter anderem im Bereich Material-, Werkstoff- und Betriebstechnik. Die in Pforzheim ansässige Firma Thales ist so ausgelastet, dass sie nicht einmal einen Ingenieur für den Recruiting Tag freistellen konnte. Das auf Wehrtechnik spezialisierte Unternehmen mit 400 Mitarbeitern entwickelt unter anderem taktische Funk- und Radarsysteme. „Wir haben intern einen relativ hohen Altersdurchschnitt, deshalb suchen wir vor allem junge Leute mit neuen Ideen“, erklärt Andreas Kaczmarek.

Viele Firmen stehen dagegen vor der ungewohnten Situation, dass nach Jahren chronischen Ingenieurmangels die Bewerber sich die Klinke in die Hand geben. In dieser komfortablen Lage befindet sich der Marktführer für Motorsägen, die Firma Stihl aus Waiblingen. Doch Personalreferent Dennis Blöcher ist überzeugt, dass diese Situation kein Dauerzustand ist. „Mittel- bis langfristig wird der Wind sich wieder drehen.“ Über großes Interesse freute sich auch Personalreferentin Nicole Kurz von der Firma Kärcher. „Die Krise hat das Vertrauen in den Mittelstand gestärkt“, ist ihr Eindruck.

Von Monika Etspüler

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Diplomingenieure / Bachelor (m/w/d) zur Verwendung als Fachwerkstattleiter für den Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) deutschlandweit
Schüco International KG-Firmenlogo
Schüco International KG Leiter (w/m/d) Entwicklung Türen und Brandschutzsysteme Bielefeld
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung-Firmenlogo
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung Ingenieur/-in für Elektrotechnik Schwerpunkt Medientechnik (m/w/d) Berlin
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG-Firmenlogo
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG Head of Process Engineering (m/w/d) Lüneburg
Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Niederlassungsleiter (m/w/d) München
Sweco GmbH-Firmenlogo
Sweco GmbH Bauingenieur Verkehrsanlagenplanung als Projektleiter (m/w/d) Bremen
Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Lead Concept Engineer Innovations (w/m/div) Warstein
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH Abteilungsleitung Technik (m/w/d) Ulm
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH-Firmenlogo
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH Techniker / Meister / Ingenieur als Teamleiter (w/m/d) für die Leitstelle Heilbronn
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH (UWS)-Firmenlogo
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH (UWS) Abteilungsleitung Technik (m/w/d) Ulm

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.