Personalmanagement

Und die Familie wird es danken  

Familiengerechte Arbeitsstrukturen zahlen sich aus, werden aber noch viel zu selten in die Tat umgesetzt. In Berlin zeichnete die Hertie-Stiftung Unternehmen, Institute und Hochschulen aus, die mit ihrer familienfreundlichen Personalpolitik als Vorbilder dienen.

Der ehemalige Erzbischof von Köln, Josef Kardinal Frings, warnte bereits vor 40 Jahren: „Die Zukunft eines Volkes hängt nicht von der Zahl seiner Kraftwagen ab, sondern von der Zahl seiner Kinderwagen.“ Seit 1960 hat sich die Zahl der PKW-Zulassungen mehr als vervierfacht, während die Zahl der neu geborenen Kinder um mehr als ein Viertel gesunken ist.

Dieser Trend könnte kippen, wenn mehr Unternehmer sich die am vergangenen Montag in Berlin ausgezeichneten 116 Firmen und Institutionen aus dem gesamten Bundesgebiet zu Vorbildern nähmen. Ihr Engagement für familienfreundliche Arbeitsbedingungen wurde mit Zertifikaten zum Audit Beruf & Familie der gemeinnützigen Hertie-Stiftung belohnt. Familienministerin Renate Schmidt und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement überreichten im Auswärtigen Amt die Auszeichnungen. Ein Blick auf drei der zertifizierten Unternehmen und Hochschulen zeigt, dass die Motive für die Schaffung familiengerechter Arbeitsstrukturen vielseitig sein können.

„Für ein Unternehmen wie unseres sind familienfreundliche Arbeitsbedingungen mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Unternehmensplanung“, berichtet Sylvia Reckel von der Windwärts Energie GmbH. Das Hannoveraner Unternehmen beschäftigt derzeit 33 Mitarbeiter, die Wind- und Solarenergieanlagen planen und realisieren. „In unserem Bereich ist sehr spezifisches Know-how erforderlich“, erklärt Reckel. „Deshalb stellt jeder Mitarbeiter, der ausfällt, einen Verlust für das Unternehmen dar, der nur schwer zu verkraften ist.“

Deshalb sei es wichtig, dass Beschäftigte nach einer Elternpause so schnell wie möglich wieder eingestellt werden können. Auch müsste Führungskräften, die mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen wollen, die Möglichkeit dazu geboten werden.

Die Zustimmung zu flexiblen Arbeitszeitmodellen kommt auch dem Unternehmen zugute: „Die in der Familienarbeit gewonnenen Erfahrungen sind subjektiv und objektiv in einem Zuwachs an Sozial-, Führungs- und Organisationskompetenz der Mitarbeiter wahrnehmbar“, erläutert Windwärts-Geschäftsführer Lothar Schulze.

Auch bei der Merck KGaA in Darmstadt, einem der ältesten pharmazeutisch-chemischen Unternehmen der Welt, haben Maßnahmen zur Förderung der Familienfreundlichkeit Tradition. „An unserem Unternehmensstandort Darmstadt existiert bereits seit 1968 eine Kindertagesstätte“, berichtet Beatrix Elisabeth Wiesler, Projektmanagerin der Merck KgaA. „Auch viele andere der heute im Unternehmen vorhandenen Strukturen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie gibt es bei uns schon seit langem.“ Das Unternehmen setzt hier auf Maßnahmen wie flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitregelung, verschiedene Teilzeitmodelle, Telearbeit während der Elternzeit oder auch auf die Durchführung von Sommerfreizeiten für die Mitarbeiterkinder.

Neu sei in diesem Zusammenhang, die Familienfreundlichkeit nach außen zu tragen. Wichtigster Grund ist die Suche nach Fachkräften, die immer häufiger auf familienbewusste Personalpolitik Wert legen: „In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels, gerade auch im ingenieurtechnischen Bereich, gewinnt die Außendarstellung immer mehr an Bedeutung“, so Wiesler.

Dass Beispiele wie dieses auch in der Welt der Wissenschaft Gültigkeit besitzen, zeigt ein Blick auf die Universität Hohenheim. „Auch an den Universitäten nimmt der Wettbewerb um die besten Köpfe weltweit zu“, erläutert Prorektorin Ute Mackenstedt die strategische Bedeutung familiengerechter Hochschulstrukturen. „Top-Forscherinnen und -Forscher erwarten ein Arbeitsumfeld, in dem sie und ihre meist ebenso hoch qualifizierten Partner Arbeit und Familie in Balance bringen können.“

Außerdem müsse es ein wichtiges Anliegen der Universität sein, weibliche Studierende schon früh für das Thema Arbeit und Familie zu sensibilisieren. Nur so könne dem Problem begegnet werden, dass der weibliche Anteil der Professoren bei lediglich 10 % liege, erläutert Mackenstedt. „Der überwiegende Teil der weiblichen Studierenden macht sich erst sehr spät Gedanken über Strategien zur Vereinbarung von Karriere und Familie.“

Hier setzt das Hohenheimer Mentoring-Projekt „MentHo“ an. Durch enge Zusammenarbeit mit Mentorinnen werden weibliche Studierende dabei unterstützt, ihre Karriereplanung rechtzeitiger und zielgerichteter anzugehen. „Das Programm verdeutlicht Entwicklungsperspektiven innerhalb der Universität und schlägt Brücken zur Berufswelt, indem es auch hier nach Mentorinnen für die Studentinnen sucht“, erklärt Mackenstedt.

Von Christoph Gabler

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
über RSP Advice Consulting & Coaching-Firmenlogo
über RSP Advice Consulting & Coaching Leitung Werksplanung und Instandhaltung (d/m/w) keine Angabe
Bayernwerk AG-Firmenlogo
Bayernwerk AG Leiter Arbeitssicherheit, Gesundheit und Umwelt (HSE) (w/m/d) Regensburg, München
HEKUMA GmbH-Firmenlogo
HEKUMA GmbH Fachbereichsleiter (m/w/d) Service im Sondermaschinenbau Hallbergmoos
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Leiter Entwicklung Großwärmepumpen (m/w/d) Dresden, Allendorf (Eder)
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstruktionsleiter (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Leitung (w/m/d) für den Geschäftsbereich Planung Euskirchen
Energie und Wasser Potsdam GmbH-Firmenlogo
Energie und Wasser Potsdam GmbH Wirtschaftsingenieur als Fachbereichsleiter Technischer Einkauf (m/w/div.) Potsdam
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.