Innovationen

Top-Unternehmer bereiten jetzt die Ernte vor  

Die Lage der innovativsten deutschen Mittelständler ist besser als die der Wettbewerber. Dies lässt sich aus den Ergebnissen des Benchmarks „Top 100“ ableiten. Diese Gruppe erzielt durchschnittlich zwei Drittel des aktuellen Gewinns mit Innovationen und Verbesserungen der letzten Jahre. VDI nachrichten, Bonn, 10. 7. 09, rus

„Wir spüren die Krise gar nicht.“ Mit diesem Statement überraschte Hans Mathea, Geschäftsführer der Maschinenbauers CSAT, während der Preisverleihung der „Top 100 deutschen Mittelständler“. CSAT produziert digitale Drucksysteme im badischen Eggenstein bei Karlsruhe.

Ebenso positiv schaut Martin Hubschneider, Vorstandsvorsitzender der CAS Software in Karlsruhe, in die Zukunft: „Wie wollen trotz Krise auch in diesem Jahr wachsen. So um 15 % bis 20 %.“ CAS programmiert Software für das Kunden- und Informationsmanagement, kurz CRM genannt.

„Trotz 25 % Umsatzrückgang haben wir Vollbeschäftigung“, kommentiert Thomas Burger, geschäftsführender Gesellschafter von SBS-Feintechnik, die Lage: “ Wir haben die Zahl der Leiharbeiter reduziert, Aufträge zurück in die eigene Produktion geholt. Unsere Leute spüren die Krise nicht am eigenen Leib.“ Die SBS-Feintechnik in Schonach/Schwarzwald liefert Getriebe für Autos, Anlagen und Haushaltsgeräte. Thomas Burger: „Wir sind überall drin, stehen aber nirgendwo drauf.“

Innovationen verkaufen sich offensichtlich auch im Bereich Kunststoffe/Sicherheit gut, selbst wenn man, wie die Profas GmbH, von der Autoabsatzkrise betroffen ist. Geschäftsführer Franz Keller: „Die Anlagen für die innovativen, neuesten Produkte laufen rund um die Uhr.“ Der Schutzhandschuhproduzent Profas ist das Kompetenzzentrum Handschutz innerhalb der Uvex Saftey Group.

Die vier Unternehmensleiter Mathea, Hubschneider, Burger und Keller konnten sich Ende Juni bei der Preisverleihung zum Wettbewerb der „Top 100 deutsche Mittelständler“ jeweils über ihren Sieg in der Kategorie Innovationserfolg (CSAT), Innovationsförderndes Management (CAS Software), Innovative Prozesse (SBS) und Innovationsmarketing (Profas) freuen.

In der Kategorie Innovationsklima wurde das Unternehmen Inneo Solutions ausgezeichnet. „Wir ziehen für unsere Kunden auch in schlechten Zeiten Programme hoch und fahren nicht einfach weiter wie dicke Tanker“, kommentiert Helmut Haas vom Engineering-Software-Entwickler Inneo die Lage. Und wenn Hard – und Software nicht so laufen wie gewünscht, dann wird man zum Aus- und Weiterbildungsanbieter für die Kunden.

Die 100 innovativsten deutschen Mittelständler haben ihre Felder optimal bestellt. Die Erntezeit steht bevor. Diese These vertritt Nikolaus Franke, Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien. Franke wertete die Daten der Benchmarkausschreibung „Top 100, die 100 innovativsten Unternehmen im Mittelstand“ aus. 319 Firmen hatten sich für den Wettbewerb der Compamedia, Überlingen, interessiert, 100 werden jetzt auf einer Top-Liste geführt. Aus dieser Gruppe wurden nochmals die Besten in fünf Innovationsbereichen ausgezeichnet.

Und aus diesen wiederum schälte sich in der Endrunde mit der Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH der „Innovator des Jahres 2009“ heraus. Harro Höfliger betonte die Bedeutung der Mitarbeiter, wenn es um die Umsetzung von Innovationen geht: „In unseren Arbeitskreisen hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, dass die Beschäftigten selbst die Vorschläge machen und die Notwendigkeit von Veränderungen erkennen.

Innovationen können auch Umsatztreiber sein. Knapp 64 % ihres Umsatzes machen die deutschen Top-Mittelständler mit Innovationen aus den letzten drei Jahren. Ein Kennzeichen der Spitzengruppe ist zudem, dass sie mit einem professionellen Innovationsmanagement arbeiten. Dies bedeutet aber nicht, dass sie sich unbedingt kostspielige Managementmethoden oder gar Berater leisten.

So dämpft Helmut Haas, Geschäftsführer und CEO des CAD-Softwarentwicklers Inneo Solutions, die Erwartung von Zahlenvergleichern:“Wir legen im Voraus keine festen Prozentzahlen vom Umsatz für Innovationsentwicklungen fest.“ Für ihn sei es zudem wichtig zu schauen, „was an einer Idee dran ist und was wir uns leisten können“.

Ähnlich geht Software-Schmied Martin Hubschneider vor: „Wir schaffen ein Unternehmensklima, in dem die Mitarbeiter schnell auf Kundenwünsche reagieren können.“ Allerdings sind bei ihm auch neun Mitarbeiter in der Abteilung „Innovation und Business Development“ ständige Ansprechpartner für Innovatoren.

Wichtiger als die Organisation sei aber das Betriebsklima, meint Getriebebauer Thomas Burger: „Der Geschäftsführer soll die Dynamik haben und der Motor sein, um Ideengut aus der Belegschaft herauszukitzeln.“

Das Fazit von Unternehmensanalytiker Franke: „Die Unternehmerpersönlichkeit hat einen großen Einfluss auf den Erfolg.“

Ist eine Innovation als Erfolg versprechend eingestuft, wird der folgende Innovationsprozess bei den Erfolgreichen klar geregelt. Zieldefinition, Zielkontrolle und Go-Kill-Entscheidungen gehören bei über 90 % der Top-Unternehmen zum Alltag.

Auch beim sogenannten internen Risikokapital agieren die Top 100 vorbildlich. Geld, mit dem die Mitarbeiter eigene innovative Ideen verfolgen können, gibt es bei mehr als der Hälfte, hingegen nur bei 2 % der „Durchschnittsmittelständler“ .

„Wir unterstützen nicht nur Kollegen, sondern derzeit auch abgefundene SAP-Mitarbeiter bei der Gründung“, kommentiert Martin Hubschneider von der Softwareschmiede CAS sein Engagement.

Trotz der Krise sind Fachkräfte knapp. „Die größte Herausforderung ist im Moment nicht die Innovation selbst, sondern das Personal für Innovationen zu bekommen“, meint vorausschauend Maschinenbauer Hans Matthea.

Verpackungsexperte und Top-Innovator 2009, Harro Höfliger, stimmt zu: „Unsere Wachstumsbremse ist der Mangel an Fachkräften, an Ingenieuren.“

Harro Höfliger ist verärgert. Er sucht Studenten für ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, früher Berufsakademie. Die sollen später als Fachkräfte für Verpackungstechnik mit Schwerpunkt Informations- und Automatisierungstechnik bei ihm arbeiten.

In vier großen Tageszeitungen Ostdeutschlands gab Höfliger Anzeigen auf: „Bewerber gesucht für ein BA-Studium mit vollem Gehalt und 90 %iger Übernahmegarantie“. Ergebnis: Null Bewerbungen. Wer ihm helfen möchte, mit jungem Personal innovativ zu bleiben, kann diese Adresse nutzen: info@hoefliger.de
RUDOLF SCHULZE

Von Rudolf Schulze

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG-Firmenlogo
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Ingenieure (m/w/d) Fachrichtung Bau und Architektur Elektrotechnik Versorgungstechnik Frankfurt am Main
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Leiter (w/m/d) im Bereich Software and System Quality Automatisiertes Fahren Garching bei München
Knauf Insulation GmbH-Firmenlogo
Knauf Insulation GmbH Leiter (m/w/d) Instandhaltung Simbach am Inn
Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG Ingenieur / Techniker als Teamleiter Produktion – CNC-Fertigung (m/w/d) Schloß Holte-Stukenbrock
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Elektroingenieur als Abteilungsleiter (m/w/d) des Fachbereichs Stromübertragung Stuttgart
Abwasserbetrieb TEO AöR-Firmenlogo
Abwasserbetrieb TEO AöR Technischer Leiter (m/w/d) Telgte
Stadt Bochum-Firmenlogo
Stadt Bochum Sachgebietsleitung für das Energiemanagement (w/m/d) Bochum
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.-Firmenlogo
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Wirtschaftsingenieur/in, Physiker/in, Ingenieur/in Energietechnik, Maschinenbau Stuttgart
Schaeffer Holding GmbH-Firmenlogo
Schaeffer Holding GmbH Geschäftsführer (m/w/d) Berlin
Schaaf Peemöller + Partner Top Executive Consultants-Firmenlogo
Schaaf Peemöller + Partner Top Executive Consultants Bereichsleiter Sondermaschinenbau (m/w/d) Entwicklung und Produktion – Umfassende Gestaltungs- und Führungsaufgabe Niedersachsen

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung