Personalmanagement

„Pradidos sind unsere besten Botschafter“  

VDI nachrichten, Ellwangen, 8. 6. 07, Fr – Erfolg macht sexy und zieht neue Mitarbeiter an, die daran partizipieren wollen. BMW ist seit Jahren sehr erfolgreich unterwegs und seit Jahren beliebtester Arbeitgeber für Ingenieure. Im Interview spricht Ernst Baumann, Personalvorstand von BMW, darüber, wie beide Faktoren zusammenhängen.

Baumann: Sicher nicht. Wir haben keine Veränderung im Bewerberverhalten festgestellt. Im vergangenen Jahr hatten wir rund 70 000 Bewerbungen und der Strom reist nicht ab. Davon waren etwa 30 000 Initiativbewerbungen. Die Diskussion um Schadstoffe hat keinen spürbaren Einfluss auf das Bewerberverhalten.

VDI nachrichten: Seit Jahren ist BMW beliebtester Arbeitgeber bei angehenden Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern. Seit Jahren ist BMW wirtschaftlich erfolgreich. Beides hat wohl miteinander zu tun.

Baumann: Erfolg macht sexy und das nicht nur hierzulande. Wir sind weltweit ein gefragter Arbeitgeber, weil die BMW Group seit Jahren erfolgreich ist. Erfolg zieht Leute an. Wir haben attraktive Produkte und damit ein gutes Image. Der dritte Punkt: bei uns können sich Mitarbeiter entwickeln. Das ist bekannt und hat sich herumgesprochen. Unsere etwa 3000 bis 4000 Pradidos, wie wir Praktikanten, Diplomanden und Doktoranden in einem Wort zusammenfassen, sind unsere besten Botschafter, um das Erlebte nach außen zu tragen. Denn an den Hochschulen reden die Studenten, was sie in den Unternehmen erlebt haben. Hinzu kommt Fair-Pay. Wir zahlen eben gut.

VDI nachrichten: Ordentliche Gehälter kann BMW bezahlen, weil des dem Unternehmen gut geht.

Baumann: Geld allein ist nicht bestimmend. Die Menschen wollen mitbestimmen, das ist viel bedeutender. Wir erfüllen ihnen diesen Wunsch. Die Beschäftigten erleben Mitarbeiterorientierung, beispielsweise in der Art der Führung, der Erfolgsbeteiligung und in der Möglichkeit, mitzugestalten. Die Menschen können sich entfalten, ihre Leistung einbringen und bekommen etwas zurück. Das schließt den Kreislauf. Die Erfolgsbeteiligung von BMW ist eine personalpolitische Grundphilosophie.

VDI nachrichten: Heute entstehen etwa zwei Drittel der Wertschöpfung an einem Fahrzeug bei den Zulieferern. Das Geschäft hat sich gewandelt. Für welchen Typ von Menschen ist BMW heute der Traumarbeitgeber?

Baumann: Beim Zulieferer werden Komponenten und Teile für ein Auto oder Motorrad produziert. Aber: das Fahrzeug wird bei uns entwickelt und gebaut. Wie es aussieht, sich fährt und anfühlt, das machen wir und das geben wir auch nie aus der Hand. Das gilt für den gesamten Konzern: BMW, Mini und Rolls-Royce. Deshalb ist die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Produkt sehr hoch.

VDI nachrichten: Die Kunden sind zufrieden. Das belegen die steigenden Absatzzahlen. Sind denn die bestehenden Mitarbeiter auch zufrieden mit BMW als Arbeitgeber?

Baumann: Wir führen alle zwei Jahre unternehmensweit eine Mitarbeiterbefragung auf elektronischem Wege durch. Der Turnus ist so gewählt, weil die Befragung Handlungsbedarf nach sich zieht. Über 94 % sind unter der zusammengefassten Rubrik der Meinung „BMW ist für mich der beste Arbeitgeber“. Die Beteiligung an der Befragung liegt bei mehr als 80 %. Auch bei den gewerblich Beschäftigten und das sowohl im Inland als auch im Ausland. Die Fluktuation von nur 2,7 % ist ebenfalls ein Beleg dafür, dass sich die Menschen bei uns wohlfühlen.

VDI nachrichten: Und wo kneift es?

Baumann: Das Kernthema ist Führung. Allerdings wird in ein und demselben Ressort Führung von den einen phantastisch, von anderen kritisch beurteilt. Business is people, wir hatten bereits darüber gesprochen.

Die Unzufriedenen fordern: Ich möchte stärker gefördert werden, ich wünsche mir, dass meine Führungskraft Konflikte schneller löst und eine transparentere Kommunikation. Um darauf reagieren zu können, werden die Antworten anonym ausgewertet.

Anschließend unterstützt das Personalwesen den Verbesserungsprozess in den Gruppen. Zudem haben wir im Vorstand darüber diskutiert, wie wir Führung noch besser gestalten können und haben das Thema als eines unserer strategischen Top-Themen definiert. Zurzeit werden gemeinsam mit Wissenschaftlern Parameter ausgearbeitet, wie man Führung messen kann, um in den künftigen Befragungen zu erfahren, ob wir richtig handeln.

VDI nachrichten: Ist der Spaß, bei BMW zu arbeiten, tatsächlich so groß bei nur 0,7 % Mitarbeiterzuwachs im abgelaufenen Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr, aber 28 % plus beim Jahresüberschuss? Das hört sich nach ziemlichem Druck an.

Baumann: Was wir hier mehr leisten, hat nichts mit Leistungsverdichtung zu tun, sondern mit intelligenterem Arbeiten. Und es hat damit zu tun, dass immer hoch motivierte und qualifizierte Menschen in den jeweiligen Positionen sind. Im vergangenen Jahr haben über 5500 Menschen innerhalb des Unternehmens gewechselt. Wir managen diese Prozesse aktiv, weil das für uns ein starkes Signal ist: Die Mitarbeiter wollen nicht weg, aber mal etwas anderes tun, Neues lernen.

VDI nachrichten: In den nächsten zehn Jahren altert die BMW-Belegschaft um fünf Jahre. Dadurch ändern sich wohl auch die Bedürfnisse und Ansprüche der Beschäftigten?

Baumann: Andere nennen das Work-life-Balance, wir sagen, wir brauchen eine Personalpolitik, die eine Win-Win-Situation schafft zwischen den Bedürfnissen des Einzelnen und dem Unternehmen. Eine Frau soll bei uns Mutter und gleichzeitig eine erfolgreiche Mitarbeiterin sein. Dafür Lösungen zu finden, ist eine Grundüberzeugung, die uns jeden Tag aufs Neue beschäftigt. Ich bin überzeugt: Das Kernproblem ist nicht, Mitarbeiter zu überfordern, sondern zu unterfordern. Die Menschen müssen ihre Leistung einbringen können, ansonsten resignieren sie, kündigen innerlich. Bei den Produkten wollen sich die Menschen differenzieren, das haben, was zu ihnen passt. Man sieht es an den Autos. Im Arbeitsleben ist das nicht anders. Wir versuchen, dafür ein Umfeld zu schaffen. Das beginnt bei der Arbeitszeit, reicht über die persönlichen Veränderungsmöglichkeiten bis hin zur Gestaltung des eigenen Arbeitsprozesses und der Sicherheit, respektiert zu werden…

VDI nachrichten: Etwa 80 000 Mitarbeiter hat BMW in Deutschland, etwa 26 000 im Ausland. Für alle gilt ein und dieselbe Unternehmensphilosophie. Geht das gut oder sind die Werte der Menschen in anderen Ländern doch unterschiedlich?

Baumann: Die Grundbedürfnisse und Grundwerte der Menschen sind vergleichbar. Diese Erfahrungen habe ich zum Beispiel als technischer Direktor des Werks in Südafrika gemacht und bei Personalleiterkonferenzen in Südostasien als Arbeitsdirektor. Wer durch eines unserer Werkstore geht, ist eben nicht in Südafrika und nicht in China, sondern in der BMW Group. Dann gilt der Respekt voreinander. Überall gilt, wir wollen keine autoritäre Führung. Wir wollen Autorität in der Führung. Darin schulen wir unsere Manager intensiv. PETER ILG

Von Peter Ilg

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

MTU Maintenance-Firmenlogo
MTU Maintenance Triebwerksingenieur (m/w/d) Langenhagen
interpars Ltd.-Firmenlogo
interpars Ltd. Industriemeister / Techniker als Schichtleiter (w/m/d) Selm
SWAP GmbH über heiden associates-Firmenlogo
SWAP GmbH über heiden associates Geschäftsführer / Chief Executive Officer (m/w/d) – Leichtbautechnologie Chemnitz
ED Netze GmbH-Firmenlogo
ED Netze GmbH Leiter (m/w/d) Betrieb und Instandhaltung Rheinfelden
NP Neumann & Partner GmbH-Firmenlogo
NP Neumann & Partner GmbH Senior Vice President Technology (m/f/d) Salzburg (Österreich)
über Headmatch GmbH & Co. KG-Firmenlogo
über Headmatch GmbH & Co. KG Leiter Traktion / Leiter operativer Verkehr (m/w/d) Mainz
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen-Firmenlogo
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen Produktionsleiter (m/w/d) Sondermaschinenbau Raum Augsburg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter Technische Dienste Versorgungstechnik / Gebäudetechnik / Elektrotechnik Freiburg im Breisgau
Dr. Windel & Partner Gesellschaft für Management und Personalberatung mbH-Firmenlogo
Dr. Windel & Partner Gesellschaft für Management und Personalberatung mbH Leiter Produktion und Technik (COO) (m/w/d) Eichelhardt
Raven51 AG-Firmenlogo
Raven51 AG Leiter Unternehmensqualität (m/w/d) Ost-Nordrheinwestfalen

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.