Personalmanagement

Motivierte Mitarbeiter als Erfolgskonzept  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 8. 2. 08, Fr – Bei kleineren Firmen ist die Attraktivität als Arbeitgeber entscheidend für den Erfolg. Mit welchen Strategien Mittelständler qualifizierte Mitarbeiter finden und binden, zeigen die 100 Preisträger der „Top Job“-Initiative. Arbeitgeber des Jahres ist das Elektronik-Unternehmen Phoenix Contact.

Sie fördern junge Mitarbeiter ebenso wie die älteren Beschäftigten, kennen Prämiensysteme für Verbesserungsvorschläge und haben sich eine ausgeprägte Familienorientierung auf die Fahnen geschrieben: Die Preisträger des „Top Job“-Wettbewerbs zeichnet alle eine außergewöhnliche Personalarbeit aus. Personalentwicklung ist in diesen Unternehmen kein Fremdwort mehr. Sie heben sich damit deutlich von den unendlich vielen Firmen ab, in denen Personalverwaltung für eine hochkreative Arbeit gehalten wird.

Ganz anders sieht es also bei den 100 mittelständischen Unternehmen aus, die in der vergangenen Woche als „Deutschlands beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet wurden. Der Überbringer der guten Nachricht in Duisburg war Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, der während der Festveranstaltung auch betonte, dass „gerade bei kleineren Firmen die Attraktivität als Arbeitgeber entscheidend für den Erfolg ist“.

Im Rahmen der bundesweiten, branchenübergreifenden Wirtschaftsinitiative „Top Job“ wird bereits seit sechs Jahren herausragende Personalpolitik im Mittelstand ermittelt. In mehreren Kategorien werden Preise vergeben. Einen Hauptpreis gab es natürlich auch. In diesem Jahr wurde Phoenix Contact von der Jury zum „Arbeitgeber des Jahres“ gekürt. Die Begründung war etwas steif: „Mit seiner unternehmerischen Weitsicht besitzt Phoenix Contact eine hohe Attraktivität als Arbeitgeber und nutzt diese zur Positionierung im internationalen Wettbewerb.“

Verständlicher formulierte dies Gunther Olesch, Geschäftsführer des Blomberger Elektronik-Unternehmens: „Wir wollen gute Leute finden und sie an uns binden.“ Für ihn wichtig in diesem Zusammenhang: Offenheit, Fairness und Wertschätzung.

Auch der modischen Wortschöpfung „Work-Life-Balance“ wird Leben eingehaucht. Das Unternehmen sorgt mit kreativen Ideen dafür, dass es den 4900 Mitarbeitern gut geht und überrascht so manchen Besucher: Geldautomaten auf dem Werksgelände ersparen den Weg zur nächsten Bank, im Gesundheitszentrum stehen Fitnessgeräte zur freien Verfügung, ein Mediziner führt Gesundheitschecks durch und für Eltern gibt es individuelle Arbeitsformen.

Es ist fast keine Überraschung mehr, dass die Geschäftsleitung großen Wert auf eine offene Kommunikation legt. So beteiligen sich alle Mitarbeiter an der Definition der Firmenziele. „Damit jeder weiß, was er selbst für das Erreichen der Ziele tun muss, haben wir“, meinte Olesch, „die `Target-Card´ entwickelt.“ Darin sind anhand verschiedener Kriterien für jeden einzelnen die Ziele und die Wege dorthin definiert. „Das Erreichen der Ziele wird durch eine erfolgsorientierte Vergütung belohnt.“

Um im Personalmanagement Weltklasse zu sein und sich damit in Zeiten des Fachkräftemangels als Top-Arbeitgeber zu präsentieren, konzentrieren sich alle Firmen mit dem „Top Job-Gütesiegel“ auf den Dreiklang Personalgewinnung, Personalbindung und Leistungssteigerung.

Der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt der Firmenpolitik und die Zahlen stimmen. Der Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und Rendite ist offensichtlich. „Unsere Leute wollen Arbeitsplätze, auf denen sie sich verwirklichen können“, weiß Rainer Müller, Geschäftsführer von Müller Präzision in Cham. Dazu gehört in diesem Unternehmen der Metallverarbeitung eine kreative Firmenkultur. So können sich in „Kommunikationsecken“ alle Mitarbeiter einen schnellen Überblick über das Unternehmen verschaffen. Kennzahlen, Firmenziele, aktuelle Personalmaßnahmen – jede wichtige Information ist abrufbar.

Eine offene Kommunikation scheint ohnehin der Faden zu sein, der Vertrauen, Leistungsbereitschaft und Erfolg miteinander verknüpft. Immer wieder war hiervon in Duisburg die Rede. So auch bei Dorma, einem Hersteller von Systemlösungen für Türen. Bei dem Familienunternehmen in Ennepetal geben regelmäßige Gespräche Aufschluss über die aktuelle Situation des Mitarbeiters und seine Leistung. Diese Bewertung ist aber keine Einbahnstraße, denn die Beschäftigten überprüfen auch die Leistungen ihrer Vorgesetzten.

Eine ähnliche Strategie verfolgt auch der IT-Berater Serview in Bad Homburg. Die Personalprofis dort haben nicht vergessen, wie intensiv Familien die Motivation der Mitarbeiter beeinflussen. Während des jährlichen Strategiewochenendes, an dem die Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Angehörigen teilnehmen, wird an der zukünftigen Ausrichtung von Serview gearbeitet.

Das Ziel all dieser Maßnahmen ist klar. Durch das exzellente Personalmanagement verschaffen sich die mit dem „Top Job“-Gütesiegel ausgezeichneten Mittelständler einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. Sie präsentieren sich als attraktive Arbeitgebermarke.

G. FRECHEN

Von G. Frechen

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik Ressortleiter Produktion, Technik und Einkauf (m/w/d) deutschlandweit
Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF)-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF) Gruppenleiter (m/w/d) Verfahrenstechnik Karlstein
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Wirtschafts)ingenieur/in als Leiter (m/w/d) Prozessleitsysteme Wesel bei Düsseldorf
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen-Firmenlogo
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen Leitung Einkauf (m/w/d) Gruppe Metall Süddeutschland
NEW AG-Firmenlogo
NEW AG Ingenieur TGA/Elektrotechnik (m/w/d) Mönchengladbach
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektleiter/Projektingenieur – Elektrotechnik (m/w/d) Ladenburg
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG Leitung des Eisenbahninfrastrukturunternehmens und der Technikabteilung (m/w/d) Krefeld
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Jungheinrich AG Commodity Manager (m/w/d) Stahl Moosburg an der Isar
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Industrial) Engineer as Head of Process Control Systems (m/f/d) Wesel

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.