Management

Mit Intuition zum Erfolg

Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten sagen immer mehr Unternehmern, Prominenten und Politikern, wo es lang geht. Ziel ist es, den Klienten Ängste und Unsicherheiten zu nehmen, die ihren Ursprung in der Vergangenheit haben. Viele amerikanische Manager schwören auf diese neue Form der Seelenmassage.

Die Deutschen haben zuviel Angst vor Fehlern und stehen sich deshalb selber im Weg.“ Rob Robb, Psychologe und „Psychic“ in Carmel, Kalifornien ergänzt: „Bleibe auf dem Teppich, und sei präzise in Deiner Arbeit. Mach es perfekt, und arbeite hart daran. Das sind typische deutsche Glaubensmuster.“ Doch um im nächsten Jahrtausend erfolgreich zu sein, zählen für den Amerikaner Robb weder Logik noch Intellekt, weder Sicherheit noch Berechenbarkeit. Mut zum Risiko, darauf kommt es an!
Mut zu Rob Robb? Sicherlich ein Risiko. Entspricht seine Beratung tatsächlich nicht dem, was wir vom Kopf her nachvollziehen können, eher den nicht greifbaren Wegen eines Hellsehers. Und trotzdem ist die Arbeit der „Psychics“ oder „Clairvoyants“ in den USA so bekannt wie bei uns die Astrologie. „Ich fühle Menschen, wenn sie zu mir ins Zimmer kommen. Ich kann sie schon gleich vom Typ her einordnen. Der Rest kommt von selbst.“
„Die meisten wünschen sich in erster Linie Klarheit über sich selbst.“ Und Manager sind da keine Ausnahme. Nach einer persönlichen Sitzung lud Robert Dielmann, CEO von „Jake International“, dem weltweit größte Kranhersteller, Robb in die Firma ein. Seine Aufgabe war es herauszufinden, wie die Teams effektiver miteinander arbeiten können und die Einstellung der Mitarbeiter zu ihren Aufgaben mit der Intention der Firma übereinstimmte. „Ich schaue mir die verschiedenen Mitarbeiter an. Dadurch sehe ich, welches Potential, welche Stärken sie haben und wie diese innerhalb des Unternehmens am besten einzusetzen sind. Ich kann genau erkennen, in welchen Bereichen jeder von ihnen Ängste mitbringt und in welchen Bereichen sie Unterstützung brauchen.“
Es kann gut sein, daß der Menschenkenner die Mitarbeiter danach völlig anders positioniert, als ursprünglich geplant. Zum Beispiel schlägt er dem Manager vor, einigen Mitarbeitern 200 000 Dollar mehr zu geben, sechs Angestellten zu kündigen oder für bestimmte Aufgaben neue Leute einzustellen. Das kostet vielleicht erst einmal ein Menge. Doch wagt der Unternehmer diesen Sprung ins kalte Wasser, macht er – wie kürzlich einer von Robbs Klienten – statt 2 Mio. Dollar hinterher 12 Mio. Dollar Umsatz monatlich. Warum? „Weil das Team sich nicht mehr gegenseitig durch Ängste und Unsicherheiten behindert“, erklärt Robb.
„Dabei sage ich meinen Klienten nichts, was sie nicht selber wissen. Ich gebe ihnen, und das zählt besonders für meine deutschen Kunden, nur die Erlaubnis so sein zu dürfen wie sie sind. Davor nehme ich ihnen automatisch die Angst.“
Schon früh fiel Robb´s besondere Begabung auf. Er konnte ohne Lampenfieber vor Hunderten von Menschen sprechen. Für ihn war es ein ganz normales „Gerede“, für sein Publikum eine Hilfe in Krisensituationen jeglicher Natur: finanzieller, gesundheitlicher, familiärer oder beruflicher.
„Die Leute kommen zu mir durch Mundpropaganda. Ich helfe den Menschen in Unternehmen, ein gesünderes Leben zu führen, im Team besser zusammenzuarbeiten und sich in ihrer Arbeitsumgebung wohl zu fühlen. Die Mitarbeiter sollen nicht mehr alleine kämpfen, sondern als Team gemeinsam Entscheidungen treffen können.“ Der Psychic vergleicht den positiven Effekt seiner „Firmenreadings“ mit dem „Casual-Friday“. Bankangestellte in den Vereinigten Staaten dürfen freitags ohne Schlips und Kragen arbeiten. Anfänglich befürchteten Kritiker, daß die lässigere Kleidung die Einstellung zur Arbeit negativ beeinflussen könnte. Im Gegenteil: Der Freitag ist der produktivste Tag in der Woche.
„Ich schaffe diese gleiche lockere Arbeitsumgebung in Unternehmen. Konkurrenzverhalten, Klatsch und Intrigen wirken sich störender auf den Erfolg einer Firma aus, als viele denken. Das sind Verhaltensweisen, die aus Angst resultieren.“ Während seiner „Readings“ erkennt Robb, woher die Ängste des einzelnen kommen. Meistens sind es Muster, die ihren Ursprung in der Kindheit haben und sich unbewußt im Laufe des Lebens verfestigten. Aber auch die kulturelle Erziehung spielt dabei eine ganz entscheidende Rolle. Arbeitet der Psychologe beispielsweise mit Deutschen zusammen, sieht er ähnliche Denkstrukturen, die das Leben dieser Klienten eher negativ beeinflussen. „Es ist eine Illusion zu glauben, daß der Erfolg von Perfektionismus abhängig ist. Der Mensch ist einfach nicht perfekt, und sobald er vollkommen ist, braucht er nicht weiter zu leben. Menschlich sein heißt, unvollkommen sein. Wir sind auf die Welt gekommen, um Fehler zu machen und daraus zu lernen.“ Wollen Jungunternehmer eine Firma aufbauen, dann sollten sie davon ausgehen, mit der ersten Gründung Pech zu haben. Die Kunst ist dann, nicht aufzugeben, auf Selbstmitleid zu verzichten und einen neuen Versuch zu starten. „Beim nächsten Mal werden sie doppelt so erfolgreich sein, weil der Mensch aus Fehlern am meisten lernt.“
Bei Robb geht es um den Mut, zu sich selbst zu sehen. Egal, was die anderen denken oder sagen könnten. „Für das nächste Jahrtausend“, so Robb, „ist dies wichtiger denn je. Das Dilemma kommt daher, daß die Menschen denken, wenn sie so sind, wie sie wirklich sind, dann stehen sie alleine da. Aber das ist ein Vorurteil. Denn es sind doch gerade die mutigen Menschen, die auf andere so faszinierend wirken.“ Ernst meint er weiter: „Für die Deutschen ist es jetzt eine große Herausforderung, intuitiv zu handeln und Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen. Intuition setzt voraus, sich selber genau kennenzulernen. Wer sich dagegen sträubt und versucht, sich nach dem zu richten, was allgemein als falsch oder richtig gilt, darauf hört, was die anderen sagen, der wird in Zukunft auf dem emotionalen Markt beruflich nicht bestehen können.“
Auf die Frage, welche menschlichen Qualitäten in den nächsten Jahren für den Erfolg eines Unternehmens ausschlaggebend sind, antwortet der Berater wie aus der Pistole geschossen: „Intuition, Vision, Überzeugung, Kreativität und Spontaneität.“ Er lehnt sich wieder zurück und ergänzt nach einer kurzen Pause: „Die Manager, die sich auf ihre eigenen Fähigkeiten und auf das Potential des Teams besinnen, die den Mut haben gegen den Strom zu denken und zu handeln, die sich von alten Strukturen lösen und die sich nicht nur auf das Intellektuelle beschränken, die schaffen es.“
Die Kraft seiner Worte sind beinahe spürbar und mit dem Gefühl, „ja, genau, wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen es ist doch ganz einfach“, haben schon viele von Robbs Klienten ihre Einstellung zum Leben und zur Arbeit geändert. Norm Barett, CEO von International Fuel Technologies, schenkte dem Psychologen als „kleines Dankeschön“ Aktien im Wert von 2 Mio. Dollar. Anerkennungen in dieser Höhe sind keine Ausnahme und für den Halbitaliener ein Beweis, wie sehr er den Unternehmen geholfen hat.
Robb beugt sich in seinem Stuhl nach vorne, spricht leise und doch so, daß einem der Satz nicht mehr aus dem Kopf geht: „Die Verlierer von gestern werden die Gewinner von morgen sein.“
JEANINE VAN SEENUS
Rob Robb hilft Managern mit unkonventionellen Methoden: Der Amerikaner arbeitet als „Psychic“ , hat mit seinen Fähigkeiten manchem Unternehmen auf die Sprünge geholfen. Er ist der Auffassung, daß vor allem Mut zum Risiko in Zukunft Erfolg garantiert.

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Niederlassungsleiter (m/w/d) München
Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Diplomingenieure / Bachelor (m/w/d) zur Verwendung als Fachwerkstattleiter für den Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) deutschlandweit
Schüco International KG-Firmenlogo
Schüco International KG Leiter (w/m/d) Entwicklung Türen und Brandschutzsysteme Bielefeld
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG-Firmenlogo
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG Werkstattleiter Stadtbahn (m/w/d) Hannover
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung-Firmenlogo
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung Ingenieur/-in für Elektrotechnik Schwerpunkt Medientechnik (m/w/d) Berlin
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG-Firmenlogo
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG Head of Process Engineering (m/w/d) Lüneburg
Sweco GmbH-Firmenlogo
Sweco GmbH Bauingenieur Verkehrsanlagenplanung als Projektleiter (m/w/d) Bremen
Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Lead Concept Engineer Innovations (w/m/div) Warstein
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH Abteilungsleitung Technik (m/w/d) Ulm
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH-Firmenlogo
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH Techniker / Meister / Ingenieur als Teamleiter (w/m/d) für die Leitstelle Heilbronn

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.