Personalmanagement

Leistungskriterien für Top-Gehälter unscharf

VDI nachrichten, Düsseldorf, 30. 7. 04 –
VDI nachrichten: Herr Kienbaum, verdienen deutsche Manager zu wenig?
Kienbaum: Nein. Die öffentlich geführte Diskussion greift viel zu kurz. Vergleicht man die Fix-Gehälter, so lässt sich feststellen, dass die deutschen Top-Manager im internationalen Vergleich im oberen Drittel angesiedelt sind. Diese Entwicklung hat sich in den vergangenen fünf Jahren vollzogen und ist prinzipiell richtig. Nimmt man aber die variablen Bestandteile des Gehalts hinzu, liegen die deutschen Gehälter deutlich niedriger.
VDI nachrichten:Ist der ständige Hinweis auf die höheren CEO-Einkommen in den Vereinigten Staaten nachvollziehbar?
Kienbaum: Er ist dann nachvollziehbar, wenn man alle Schritte einer erfolgsabhängigen Vergütung geht. Das heißt, der fixe Anteil sollte so niedrig wie möglich sein, das kann runter bis zu 10 % gehen. Der variable, an den wechselnden Unternehmenserfolg gebundene Anteil, kann dann durchaus ein insgesamt noch höheres Einkommen – wie in den USA – ermöglichen. Wer diesen richtigen Weg einschlägt, muss sich dann aber auch an den international üblichen Leistungskriterien messen lassen.
VDI nachrichten: Warum zieren sich so viele Dax-Unternehmen, die Einkommen ihrer Vorstände offen zu legen?
Kienbaum: Dies ist auch und gerade eine kulturelle Frage. In den USA und auch in Großbritannien ist eine im Einzelfall sehr hohe Vergütung aufgrund der erreichten Ziele selbstverständlich. Wir haben in Deutschland über die gesamte Gesellschaft hinweg hier sicher Nachholbedarf. Das Sicherheitsbedürfnis ist ungleich höher. Leider trägt auch so manche öffentliche Darstellung der Thematik nicht eben zur Versachlichung und einer erhöhten Bereitschaft zur Transparenz bei.
VDI nachrichten: Wie motivierend wirkt sich in der aktuellen Situation der Einkommensverzicht der DaimlerChrysler-Vorstände auf die Mitarbeiter aus?
Kienbaum: Das kann ein sehr gutes Zeichen sein. Es wäre aber sicher klüger gewesen, von vornherein eine solche Kopplung vorzunehmen. Im Nachhinein wirkt es leider ein wenig nach Kosmetik. Das ist sicher eine Frage der Kommunikation, die hier erheblich besser und glaubwürdiger hätte laufen können. Fr

Von Gregor Frechen

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Gebr. Kemper GmbH + Co. KG-Firmenlogo
Gebr. Kemper GmbH + Co. KG Werkleiter (m/w/d) Olpe
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung Bereichsleitung (m/w/d) Planung, Bau, Dokumentation Stuttgart
über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp | Personalberatung Managementdiagnostik Ressortleiter Produktion, Technik und Einkauf (m/w/d) deutschlandweit
Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF)-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH (ANF) Gruppenleiter (m/w/d) Verfahrenstechnik Karlstein
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Wirtschafts)ingenieur/in als Leiter (m/w/d) Prozessleitsysteme Wesel bei Düsseldorf
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Betriebshofleiter*in (w/m/d) München
über IN AUDITO Media GmbH-Firmenlogo
über IN AUDITO Media GmbH Leiter Maschinenbau (w/m/d) Heidenheim an der Brenz
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Abteilungsleitung (w/m/d) Planung Ingenieurbauwerke Heilbronn
KRATZER AUTOMATION AG-Firmenlogo
KRATZER AUTOMATION AG Leiter (m/w/d) Entwicklung Konstruktion Gesamtsysteme Unterschleißheim bei München

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.