Management

Jüngere streichen die Segel

Die modisch gekleideten Yuppies haben die Dotcom-Chefsessel geräumt. Das Durchschnittsalter der Chief Ececutive Officer (CEO) auf New-Yorks Silicon Alley und im kalifornischen Silicon Valley ist drastisch angestiegen. Vor allem bei wirtschaftlich angeschlagenen oder von Rechtsprozessen heimgesuchten Unternehmen zählen verstärkt die klassischen Business-Tugenden.

Der 54-jährige Charles Peck trägt normalerweise einen anthrazitfarbenen Flanellanzug, teure Markenschuhe und ein tadelloses blütenweißes Hemd. Wer ihn außerhalb seines Büros trifft, könnte meinen, dass er aktives Mitglied bei den öffentlich vereidigten Buchprüfern ist und bestimmt die hausinterne Strategieabteilung der New York Stock Exchange leitet. Mit dem Hinweis, dass er CEO ist, würde man ihn in die Garde der Chefs von alteingesessenen Old Economy-Unternehmen wie Pepsi oder ITT einreihen. Nichts dergleichen. Charles Peck ist CEO von Theglobe.com, einer von den amerikanischen Dotcoms, die vor einem Jahr ihr cooles New-Age-Image pflegten und summa-cum-laude-promovierte Harvardabgänger nach zwei Minuten Bewerbungsgespräch nach Hause schickten, weil sie nicht in Polohemd und Kakihose erschienen. Damals hieß es von den Chefs im Twenalter: „Die Leute müssen schließlich zu uns passen.“
Theglobe.com gehört in die Kategorie „werbefinanzierte Communities“, und das waren einst die Hätschelkinder der Investoren. Als Theglobe.com 1998 an die Börse ging, haben die 24 Jahre alten Gründer US-Börsengeschichte geschrieben: Am ersten Handelstag schoss der Kurs um 900 % nach oben. Der Börsenwert betrug in besten Zeiten 1,4 Mrd. Dollar – als er bei 12 Mio. Dollar lag, riefen die Headhunter von Heidrick & Struggels bei Charles Peck an. Die waren beeindruckt, dass Peck das Start-up-Unternehmen kannte und sich sogar spontan an einige der Werbekunden erinnern konnte. Peck hatte die Detailkenntnisse von seinem Sohn, der damals schon Mitglied bei Theglobe.com war und auch im gleichen Alter wie die Firmengründer.
Peck befindet sich guter Gesellschaft, seitdem die Investoren nicht mehr jung mit erfolgreich gleichsetzen und sie die längst totgeglaubten Tugenden wie Erfahrung, Diplomatie, Sparsamkeit und persönliches Netzwerk wieder entdeckt haben.
So wurde Marketing Veteran Mal Ranson, der einst den Umsatz von Packard Bell von 500 Mio. auf über vier Mrd. hoch trieb, Ende des vergangenen Jahres Marketingchef bei USSearch.com. Als Erstes tauschte er weitere Manager aus, unter anderem holte er sich den 42-jährigen Peter Frank von einer Investmentfirma als Chefcontroller, und schon in den ersten vier Wochen konnte das neue Team den Kurs von 25 Cent auf 87 Cent verbessern.
Die Online-Werbeagentur Engage.com tauschte ihren jungen Präsidenten und CEO Paul Schaut gegen den 50-jährigen Anthony Nuzzo aus. Nuzzo brachte 25 Jahre Marketingerfahrung mit, die er bei Procter & Gamble, American Express und Johnson & Johnson gesammelt hatte. Zwar gelang ihm nicht ein so spektakulärer Kursanstieg, aber im Januar konnte er einen weltweiten Vertrag mit Airtours bekannt geben und damit den allgemeinen Kursabschwung aufhalten.
Besonders beliebt ist die ältere Generation bei den im juristischen Kreuzverhör stehenden Internet-Musikshops. Bei Napster und mp3.com haben die Investoren mit zunehmenden Problemen das Management systematisch gealtert. Vier Monate nach der Klage der Recording Industry Association of America (RIAA) gegen Napster, wurde der 19-jährige Gründer Shawn Fanning vom 42-jährigen Hank Berry abgelöst. Mp3.com machte in puncto Alter gleich Nägel mit Köpfen und holte sich den pensionierten Richter Howard Wiener als „Beistand“ für den 32-jährigen Chef Michael Robertson.
Das Durchschnittsalter der trendigen Dotcoms ist in den letzten sechs Monaten um mindestens 20 Jahre angestiegen und der Führungsstil ist nicht wieder zu erkennen. Viele der einstigen Mitgründer werfen schon in den ersten Tagen des neuen Senior-Chefs das Handtuch. Gefragt ist jetzt nicht mehr, wer – überspitzt gesagt – am waghalsigsten Snowboard fährt oder an der Cocktailbar das längste Stehvermögen hat, sondern wer stundenlang in endlosen Konferenzen teamorientiert und konzentriert mitarbeiten kann. HANS WAGNER

Von Hans Wagner

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

BELFOR Deutschland GmbH-Firmenlogo
BELFOR Deutschland GmbH Bauingenieur / Bautechniker / Handwerksmeister als Projektleiter im Projektgeschäft (m/w/d) Seevetal bei Hamburg
OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG-Firmenlogo
OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG Leiter (m/w/d) Produktion Osnabrück
Afag GmbH-Firmenlogo
Afag GmbH Leiter Elektrotechnik (m/w/d) Amberg
moBiel GmbH-Firmenlogo
moBiel GmbH Bereichsleiter Betrieb/Fahrdienst (m/w/d) Bielefeld
Inotec Sportanlagen- und Edelstahltechnik GmbH-Firmenlogo
Inotec Sportanlagen- und Edelstahltechnik GmbH Geschäftsführer (d/m/w) Büdelsdorf
Glatt Systemtechnik GmbH-Firmenlogo
Glatt Systemtechnik GmbH Gruppenleiter (m/w/d) Automatisierungstechnik Dresden
swa Netze GmbH-Firmenlogo
swa Netze GmbH Leiter Strategie Strom (m/w/d) Augsburg
Steinmüller Babcock Environment GmbH-Firmenlogo
Steinmüller Babcock Environment GmbH Lead Engineer QA/QC (m/w/d) Gummersbach
Lufthansa Technik AG-Firmenlogo
Lufthansa Technik AG Teamleiter (m/w/d) für den Bereich Non Destructive Testing (NDT) Hamburg
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Chemieingenieurin / Chemieingenieur als Laborleiterin / Laborleiter (w/m/d) München

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung