Personalmanagement

Ingenieur aus Dortmund liebt die „Vielfalt als Chance“  

Mathias Kaiser geht seit Jahren eigene Wege, wenn es um die Rekrutierung seiner Auszubildenden geht. Super Note? Abitur?

Mathias Kaiser geht seit Jahren eigene Wege, wenn es um die Rekrutierung seiner Auszubildenden geht. Super Note? Abitur? Das ist für den Ingenieur nicht wichtig. Seit 1999 stellt er Bauzeichner-Azubis mit Zuwanderungshintergrund und weniger rosigen Perspektiven ein. Er kümmert sich engagiert darum, dass diese die Ausbildung auch schaffen. Dafür hat er am Dienstag eine Auszeichnung erhalten.

Kaiser und sein insgesamt neunköpfiges Team vom gleichnamigen Ingenieurbüro (inklusive drei Azubis) gewannen den ersten Platz beim Wettbewerb „Kulturelle Vielfalt in der Ausbildung“ in der Kategorie Kleinstunternehmen. Ausgeschrieben hatte diesen Preis die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Maria Böhmer. Kaiser setzte sich gegen 30 Kategorie-Mitbewerber durch.

Der Unternehmer kann sich über 15 000 € freuen. „Das ist eine tolle Anerkennung für uns“, sagte Kaiser. Ihm sei schon vor Jahren aufgefallen, dass es einen Verdrängungswettbewerb gibt, immer mehr Gymnasiasten drängten in den Beruf – Bewerber also, die zwei Optionen hatten: Studium und Beruf. Kaiser wollte dem etwas entgegensetzen und denen eine Chance geben, die nur eine Chance haben.

Dass die erste Auszubildende, die er mit dieser Einstellung einstellte, eine Marokkanerin war, war eher Zufall. Aber es klappte gut und machte ihm Mut, auch anderen jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine Chance zu geben. „Das ist nicht immer einfach“, erklärt der Firmeninhaber. Aber es mache eben auch viel Spaß.

Auffallend: Firmen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, insbesondere dem Ruhrgebiet, waren besonders erfolgreich. Das mag am historischen Erbe des Reviers liegen, denn die Montanindustrie war immer auf Zuwanderer angewiesen. Und auch Ford in Köln: Seit den 60er Jahren kümmerte man sich dort um Mitarbeiter mit Migrationshintergrund. Deshalb: Platz eins in der Kategorie Großunternehmen. In der Kategorie Kleine und mittlere Unternehmen gewannen die Oktober Betriebe in Hamburg.

Bereits Mitte 2007 hatte Maria Böhmer die Kampagne für mehr Vielfalt in deutschen Unternehmen „Vielfalt als Chance“ ins Leben gerufen. Der Wettbewerb war ein Teil dieses Projekts. Insgesamt hatten sich 71 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen beworben. Maria Böhmer erklärte, ein Ergebnis des Wettbewerbs sei auch die Erkenntnis, dass es einen deutlichen Nachholbedarf in KMU-Unternehmen im Hinblick auf die Einbindung von jungen Leuten mit Migrationshintergrund gebe. Es gibt nun einen weiteren Wettbewerb: Es geht um den Umgang mit kultureller Vielfalt in der gesamten Personalrekrutierung und im Personalmanagement. Einsendeschluss ist der 8. September 2008. C. HANTROP

Von C. Hantrop

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

AWO Kreisverband Frankfurt am Main-Firmenlogo
AWO Kreisverband Frankfurt am Main Architekt / Bauingenieur als Technischer Leiter Immobilienmanagement (m/w/d) Frankfurt am Main
IBN Planungsgesellschaft mbH & Co. KG-Firmenlogo
IBN Planungsgesellschaft mbH & Co. KG Ingenieur (m/w/d) Versorgungstechnik Geschäftsführer Euskirchen
Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Niederlassungsleiter (m/w/d) München
STAWAG Stadtwerke Aachen AG-Firmenlogo
STAWAG Stadtwerke Aachen AG Abteilungsleiter Betrieb Wärmeversorgungsanlagen (m/w/d) Aachen
Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb-Firmenlogo
Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb Leiter Planung und Bau (m/w/d) Mössingen
über IN AUDITO Media GmbH-Firmenlogo
über IN AUDITO Media GmbH Leiter Maschinenbau (w/m/d) Heidenheim an der Brenz
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) W3-Professur für Massivbau Karlsruhe
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Industrial) Engineer as Head of Process Control Systems (m/f/d) Wesel
eppendorf-Firmenlogo
eppendorf Abteilungsleiter Entwicklung Zubehör (m/w/d) Leipzig
Adolf Würth GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Adolf Würth GmbH & Co. KG Führungskraft (m/w/d) Projektkoordination Akkuprodukte/ Versuchsbetrieb Künzelsau

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.