Management

Führungsverantwortung ist nichts für Anfänger  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 26. 9. 08, Fr – Wie lässt sich in einem Anschreiben der Wechsel aus der Selbstständigkeit in ein Angestelltenverhältnis vermitteln? Warum muss die Unterbrechung des Studiums nicht immer ein Drama sein? Und bei dem Wunsch, Führungsverantwortung zu übernehmen, ist Geduld der richtige Ratgeber. Aber wieso? Zu diesen und ähnlich gelagerten Themen baten die Anrufer während der Karriereberatung um professionellen Rat.

Wie immer bei der telefonischen Karriereberatung ließen die Anrufer den Experten auch dieses Mal kaum Zeit, um Atem zu holen. Die Fragen betrafen alle Themenbereiche, mit denen Ingenieure und Ingenieurinnen in ihrem Berufsleben zu tun haben.

Ein Anrufer, 42, hatte sich vor zwei Jahren selbstständig gemacht und will nun wieder ins Angestelltenverhältnis zurück. Er wollte nun wissen, ob er im Anschreiben, das stets zu den Bewerbungsunterlagen gehört, erklären soll, warum er diesen Wechsel vollziehen wolle.

Im Anschreiben wird die eigene Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle erläutert. Wichtig ist hierbei, dass die Formulierungen prägnant sind, überzeugend wirken und vom Umfang her den Leser nicht überfordern. In vielen Personalabteilungen laufen in der Woche Hunderte von Bewerbungen auf, und wer bereits beim Anschreiben grobe Fehler macht, fällt früh durchs Raster. In der nächsten Phase des Bewerbungsprozesses, dem persönlichen Gespräch, geht es dann um die Motivation für den Wechsel. Hier könne der Bewerber dann erläutern, warum er sich für einen Wechsel entschieden habe.

Die Wechselproblematik veranlasste auch einen weiteren Anrufer, die Karriereberatung in Anspruch zu nehmen. Er arbeitet zurzeit in einer Firmensparte, die nicht mehr zum Kerngeschäft des Unternehmens zählt und mittelfristig abgestoßen werden soll. Der Kandidat hat sich aus diesem Grund bei Firmen beworben, die in der Windenergiebranche aktiv sind. Damit will er auch einen Branchenwechsel vollziehen. Inzwischen hat er bereits verschiedene Stellenangebote vorliegen, würde aber in allen Fällen 20 % weniger verdienen. Er wollte nun wissen, ob er trotzdem wechseln solle.

Er arbeitet in einem Branchensegment (Wehrtechnik), das sich in den nächsten Jahren eher rückläufig entwickeln wird. Dies wird sicher auch dazu führen, dass sein Einkommen nicht signifikant steigen wird. Insofern verspricht die Windenergiebranche sicherlich eine erfolgversprechende Perspektive. Das aktuell in Aussicht gestellte und um 20 % niedrigere Gehalt sollte durch die zukünftigen Wachstumsaussichten der Branche und die damit verbundenen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten kompensiert werden können.

Die durch private Gründe verursachte längere Unterbrechung des Studiums beunruhigte einen jungen Mann, weil er befürchtet, dass sich dies in Gesprächen mit Personalverantwortlichen negativ auswirken könnte.

Er habe nichts zu befürchten, lautete die Antwort. Er müsse seine Situation nur offen kommunizieren. Denn der Grund der Unterbrechung sei nachvollziehbar, weil er Geld verdienen musste, um das Studium zu finanzieren. Da er inzwischen das wieder aufgenommene Studium mit einem guten Abschluss beendet habe, sei seine berufliche Entwicklung nicht gefährdet.

Einem promovierten Ingenieur liegen zwei Stellenangebote vor. Das erste ist mit sofortiger Führungsverantwortung verbunden, das zweite sieht eine Position im Bereich Entwicklung vor mit einem strukturierten Laufbahnmodell. Führungsverantwortung winkt hier eventuell später. Er wollte wissen, für welches dieser beiden Angebote er sich entscheiden solle.

Für ihn als jungen Ingenieur – der Anrufer war noch keine 30 Jahre alt – ist es empfehlenswert, langsam in die Welt der Führungs- und Personalverantwortung hineinzuwachsen. Eine Gruppe von 18 Personen ohne Erfahrungen aus Führungspositionen zu übernehmen, ist sehr kritisch. Aber auch Führung lässt sich lernen. Handwerkliches gehört dazu, Lebenserfahrung und Einfühlungsvermögen ebenso. Das alles aber sollte erst mal in kleinen Gruppen getestet werden. Denn nicht jeder ist eine geborene Führungskraft. Fr

Die nächste telefonische Karriereberatung findet am 9. Oktober in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr statt.

Von Gregor Frechen
Von Gregor Frechen

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

HEKUMA GmbH-Firmenlogo
HEKUMA GmbH Fachbereichsleiter (m/w/d) Service im Sondermaschinenbau Hallbergmoos
Viessmann Group-Firmenlogo
Viessmann Group Leiter Entwicklung Großwärmepumpen (m/w/d) Dresden, Allendorf (Eder)
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH Konstruktionsleiter (w/m/d) Bahnanlagen Gotha
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Leitung (w/m/d) für den Geschäftsbereich Planung Euskirchen
Energie und Wasser Potsdam GmbH-Firmenlogo
Energie und Wasser Potsdam GmbH Wirtschaftsingenieur als Fachbereichsleiter Technischer Einkauf (m/w/div.) Potsdam
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Landeshauptstadt München Bauingenieur*in / Umweltingenieur*in als Betriebshofleitung (m/w/d) München
Total Deutschland GmbH-Firmenlogo
Total Deutschland GmbH Leiter (m/w/d) Produkttechnik & Rangemanagement Berlin
terranets bw GmbH-Firmenlogo
terranets bw GmbH Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik als Leiter (m/w/d) der Betriebsanlage Stutensee-Blankenloch
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH-Firmenlogo
VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Prüfstellenleitung / Laborleitung (w/m/d) Remscheid
über RSP Advice Consulting & Coaching-Firmenlogo
über RSP Advice Consulting & Coaching Leitung Werksplanung und Instandhaltung (d/m/w) keine Angabe

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.