Management

Exerzitien helfen Managern bei der Suche nach ihrer Mitte

VDI nachrichten, Berlin, 21. 5. 04 -Führungskräfte verschanzen sich auf der Suche nach Erleuchtung für Beruf und Privatleben auch einmal gern hinter dicken Klostermauern. Manche tanken auf, andere haben hier sogar ganz neue Impulse für ihr Leben erhalten und kommen immer wieder.

Pater Anselm hat es sich gemütlich gemacht an seinem Schreibtisch. Der Qualm des Zigarillos steigt auf und der Pater lacht: „Das mit dem Rauchen taucht fast in jedem Bericht über mich auf.“ Ein Benediktinermönch mit irdischen Genüssen, noch dazu der Cellerar (Chef des Finanz- und Rechnungswesen) des berühmten Kloster Andechs südwestlich von München, „das erstaunt jedes Mal.“
Vieles ist anders im Kloster Andechs: Eine eigene Brauerei sorgt nicht nur bei den rund 1,5 Mio. Besuchern pro Jahr für zünftige Klosternachmittage, sondern auch im Verbund mit einer eigenen Gastronomie für 200 Arbeitsplätze und rund 20 Mio.  € Jahresumsatz. Seit ca. zwei Jahren bietet das mit dem Kloster kooperierende Andechser Zentrum für Unternehmenskultur (AZU) Managerseminare an. Das Kloster als Lernwerkstatt für gestresste Führungskräfte findet immer größeren Zulauf. Statt Motivationsgurus aus Zeiten des Börsenhypes, die oftmals selbst Opfer ihrer eigenen Erfolgsregeln wurden, suchen die Firmenlenker nun die Rückkehr zur Einfachheit und den Rat uralter Kloster- und Meditationsregeln.
„Manager stehen heute unter gewaltigem Druck, und auf der Suche nach Werten finden sie Antworten bei den Benediktinerregeln, die schließlich über 1600 Jahre alt sind und Führungstugenden vermitteln, die keiner Modeerscheinung unterliegen“, sagt Pater Anselm und lehrt mit seinem Team Begriffe wie Gehorsam oder Demut, die er neu übersetzt. Gehorsam definiert er Managern als die Kunst, seinen Mitarbeitern urteilslos und konzentriert zuzuhören und ihnen dadurch Respekt und Anerkennung zu beweisen. „Voraussetzung dafür ist jedoch eine innere Ruhe, die mit Stress und Zeitknappheit unvereinbar ist.“
Hier sorgt das Klosterleben mit den angebotenen viertägigen Exerzitien bei den Seminarbesuchern oft für eine Umbesinnung. Zudem wurden die Benediktinerregeln von den AZU-Referenten mit speziellen Trainingsmethoden in Seminarform gebracht, um einen zeitgemäßen Zugang zu schaffen. Die Kraft des Schweigens als Teil des Klosteralltags, die Entdeckung der inneren Stimme, die als Intuition oder Bauchgefühl bei wichtigen Entscheidungen wertvolle Hinweise liefern kann, all das ist für viele Manager Neuland.
Eine neue Erfahrung machte auch Helmut Rümke, der sich vor drei Jahren bei einer Kongressvorbereitung wunderte, dass das Thema „Zen-Meditation für Führungskräfte“ in Rekordzeit ausgebucht war. Kurze Zeit später saß er selber in einem solchen Seminar, und das veränderte sein Leben. Seitdem fährt er mehrmals im Jahr ein Wochenende lang ins Kloster „Abtei Frauenwörth“ auf der malerischen Fraueninsel des Chiemsees. Dort veranstaltet Zen-Lehrer und Unternehmensberater Hinnerk Polenski regelmäßig Dreitagesseminare. Titel: „Zen für Manager – Gelassenheit und Kraft durch innere Ruhe“. In der Tradition japanischer Samurai und chinesischer Meister lehrt Polenski Techniken, die „bis vor drei Jahren von vielen Führungskräften noch als Waffe für ihren ¿business-war“ verstanden wurden“. Doch in letzter Zeit beobachtet er ein Umdenken. „Manager sagen mir: Ich brauche etwas für mich, das mir hilft, meine eigene Mitte zu finden, um so im Geschäft bestehen zu können.“
Auf dieser Suche hält Polenski auch Vier-Augen-Gespräche ab, um gemeinsam Strategien und Kraftquellen für persönliche Ziele, zum Beispiel des Chefs der Kieler Cabus AG, zu erarbeiten. Die gründete Helmut Rümke vor 17 Jahren als IT-Dienstleistungs-Unternehmen mit dem Schwerpunkt kaufmännische Software, das heute bereits 150 Mitarbeiter und sechs Standorte in Deutschland zählt. „Immer klingelt das Telefon, immer will irgendjemand etwas von einem, das kostet eine Menge Kraft“, beschreibt Rümke seinen Alltag. „Doch in eine volle Tasse Tee passt nicht noch mehr Tee hinein“, mit dieser Weisheit ermahnt er sich immer wieder, „die eigenen Filter zu reinigen und innerlich aufzutanken“.
Wie das geht, hat er in der Abgeschiedenheit des Klosters und mithilfe des Zen-Lehrers Polenski gelernt: Meditieren, Stille zulassen, das „Geschnatter“ der eigenen Gedankenketten bändigen und sich ganz auf den Augenblick konzentrieren. „So wie sich ein Schwamm im Wasserglas erst bei Bewegungslosigkeit setzt und freie Sicht schenkt, öffnet die Stille des Zen den Weg zu mehr Klarheit, Gelassenheit und den Durchblick für Wesentliches“, so Rümke. Dafür steht er im Kloster morgens auch gern um 5 Uhr auf, nimmt den durchgeplanten Tagesablauf mit Gruppen- und Einzelsitzungen und die nur knappe Freizeit in Kauf. Denn: „Man sollte meinen, ich sei am Sonntag auf der Heimfahrt müde, bin ich aber nicht, ganz im Gegenteil“, sagt Rümke.
Auch Pater Anselm beobachtet das Aufblühen seiner Seminarteilnehmer nach vier Tagen Klosteralltag. „Sie haben eine gesunde Distanz zu ihrem Tun wiedergefunden, sie haben sich auf die Ruhe und Kraft des Klosterlebens eingelassen und das Zuhören und die Neugier wiederentdeckt.“ Zum Beispiel durch einfache Übungen wie paarweise Spaziergänge, nach denen sie sich dann vor der Gruppe gegenseitig vorstellen müssen. Die Kunst, durch Einfachheit zu überzeugen, das freut Pater Anselm, der sich auch auf tatkräftige Hilfe verlassen kann: „Sie haben eben den Geist Gottes auf sich wirken lassen.“ 
  ANDREAS LEIMBACH

Von Andreas Leimbach

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG-Firmenlogo
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG Ingenieure (m/w/d) Fachrichtung Bau und Architektur Elektrotechnik Versorgungstechnik Frankfurt am Main
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Leiter (w/m/d) im Bereich Software and System Quality Automatisiertes Fahren Garching bei München
Knauf Insulation GmbH-Firmenlogo
Knauf Insulation GmbH Leiter (m/w/d) Instandhaltung Simbach am Inn
Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG Ingenieur / Techniker als Teamleiter Produktion – CNC-Fertigung (m/w/d) Schloß Holte-Stukenbrock
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Elektroingenieur als Abteilungsleiter (m/w/d) des Fachbereichs Stromübertragung Stuttgart
Abwasserbetrieb TEO AöR-Firmenlogo
Abwasserbetrieb TEO AöR Technischer Leiter (m/w/d) Telgte
Stadt Bochum-Firmenlogo
Stadt Bochum Sachgebietsleitung für das Energiemanagement (w/m/d) Bochum
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.-Firmenlogo
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Wirtschaftsingenieur/in, Physiker/in, Ingenieur/in Energietechnik, Maschinenbau Stuttgart
Schaeffer Holding GmbH-Firmenlogo
Schaeffer Holding GmbH Geschäftsführer (m/w/d) Berlin
Schaaf Peemöller + Partner Top Executive Consultants-Firmenlogo
Schaaf Peemöller + Partner Top Executive Consultants Bereichsleiter Sondermaschinenbau (m/w/d) Entwicklung und Produktion – Umfassende Gestaltungs- und Führungsaufgabe Niedersachsen

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung