Industrie

Effizienter Einsatz von Energie wird konzernweit verfolgt  

Die vergangenen Monate nutzte der Eaton-Konzern um zugekaufte Unternehmen wie Moeller zu integrieren und das Europageschäft voranzutreiben. Im Gespräch mit den VDI nachrichten verdeutlichten Yannis P. Tsavalas, President EMEA und Chief Technology Officer (CTO) bei der Eaton Corporation, sowie Richard D. Holder, President Electrical Components, die Ausrichtung des Unternehmens. VDI nachrichten, Bonn, 26. 3. 10, ciu

Tsavalas: Die Wirtschaftskrise ist auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. Sie hat uns aber auch in die Lage versetzt, unsere Regionalisierungsstrategie in Europa weiter voranzutreiben. In den vergangenen fünf Jahren haben wir viele Akquisitionen getätigt wie zum Beispiel die Übernahme der deutschen Moeller Gruppe in 2008. Die Verlangsamung der Geschäfte gab uns die Möglichkeit durchzuatmen und die Integrationsprozesse weiterzuführen.

Sie sehen also gute Chancen, Ihre Marktanteile in der Situation auszubauen?

Tsavalas: Absolut. Neben der Regionalisierung haben wir konsequent an unserer Wachstumsstrategie für die EMEA-Region festgehalten. So haben wir im Oktober letzten Jahres unsere Unternehmensrepräsentanz in Moskau erweitert. Diese strategischen Maßnahmen werden sich nachhaltig positiv auf unser Europa-Geschäft auswirken.

Ferner konzentrieren wir uns als Unternehmen ausschließlich auf ein effektives, effizientes und nachhaltiges Management von elektrischer, hydraulischer und mechanischer Energie und helfen somit unseren Kunden, ihre Aufgaben effizienter zu erledigen. Damit sind wir sowohl in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten als auch für die Zukunft richtig positioniert.

Energieeffizienz und „grüne Technologien“ sind ein aktuelles Thema, quer durch nahezu alle Industriebereiche. Welche Schwerpunkte gibt es dazu bei Ihnen?

Tsavalas: Effizienz und der effiziente Einsatz von Energie ist ein Ansatz, den wir in allen Geschäftsfeldern verfolgen.

Beispielsweise für Datenzentren. Hier wird noch viel Energie in Form von Abwärme verschwendet. Zusätzlich müssen die Anlagen heruntergekühlt werden: Die Situation ist also doppelt negativ. Eaton entwickelt hoch effiziente Lösungen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung, die den Energiebedarf von Datenzentren stark reduziert.

Motordownsizing ist ein zunehmender Trend im Automobilsektor. Mit unserer Supercharger-Technologie (Kompressor) helfen wir unseren Kunden dabei, kleinere Motoren mit gleicher Leistung anzubieten. Die Vorteile sind geringerer Kraftstoffverbrauch, kleinere Abmessungen und Eigengewicht sowie geringerer Schadstoffausstoß. Hier sind wir im Gespräch mit vielen Herstellern in der ganzen Welt, um sie bei ihren Bemühungen zum Motordownsizing zu unterstützen.

Eaton ist Marktführer für die Hybridtechnologie für Nutzfahrzeuge. Hierzu zählen sowohl Elektrohybrid als auch Hydraulikhybrid. Wir haben im Oktober erstmals einen Elektrohybridantrieb für Busse zusammen mit Solaris Bus & Coach vorgestellt. Der Hybridantrieb verbessert den Kraftstoffverbrauch und reduziert Emissionen und Geräusche, bei gleichzeitiger Beibehaltung von Leistung und Funktion. Die Eaton Hybrid-Technologie ist auf mehr als 32 Mio. km weltweit getestet worden.

Holder: Übergreifend nutzen wir im Hydraulikgeschäft z. B. Erfahrungen und Ressourcen aus der Elektrik zur Entwicklung neuer Lösungen. Genauso übertragen wir die Erkenntnisse aus Hydraulikprojekten unserer Aerospace-Sparte auf Hydraulikhybridlösungen im Fahrzeugbereich.

So erzielen wir zusätzlichen Nutzen. Dabei hilft uns das Eaton Business System, EBS, in dem wir Prozesse und Tools dem gesamten Unternehmen für den Wissenstransfer zur Verfügung stellen.

Was genau ist unter dem Eaton Business System zu verstehen?

Holder: Eaton ist ein integriert operierendes Unternehmen und keine Holding. Das bedeutet, dass wir unser globales Wissen und unsere besten Prozesse identifizieren und bestmöglich standardisieren. Die Summe dieser einheitlichen und integrierten Tools und Prozesse steht über unser EBS dem gesamten Unternehmen zur Verfügung. Daher müssen Prozesse nicht ständig neu entwickelt werden und unsere Mitarbeiter haben mehr Zeit für andere Aufgaben.

Das klingt nach einem effizienten Wissensmanagement?

Holder: Das ist richtig. Wir haben hohe Ansprüche an unser Wissensmanagement und investieren viel Zeit darauf, den Wissenstransfer zu optimieren und Prozesse zu verbessern. Das ist ein wesentlicher Teil unserer Arbeit. Wir nutzen hierzu professionelle Systeme für die Zusammenarbeit im Sinne von Networking. Wir nutzen aber auch Wiki“s und soziale Medien, um Wissen über Unternehmensbereiche und Positionen wirkungsvoll auszutauschen. Das Eaton Business System bietet dabei den Rahmen unseres Wissensmanagements.

Wie sieht es bei Ihnen hinsichtlich Fachkräften und Ingenieuren in der Forschung und Entwicklung aus?

Tsavalas: Wir haben in den vergangenen zehn Jahren unsere Ressourcen in Forschung und Entwicklung gesteigert. Im Zuge unserer Regionalisierungsstrategie haben wir Engineering-Zentren in der ganzen Welt aufgebaut – in Europa vor allem in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Italien. Durch die Entwicklungszentren können wir durch lokale Produktentwicklung den Vertrieb in den Regionen optimal unterstützen. Hier bieten wir Ingenieuren viele Möglichkeiten. M. CIUPEK

Von M. Ciupek

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Canzler GmbH-Firmenlogo
Canzler GmbH Niederlassungsleiter (m/w/d) München
Bundespolizei-Firmenlogo
Bundespolizei Diplomingenieure / Bachelor (m/w/d) zur Verwendung als Fachwerkstattleiter für den Bereich Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) deutschlandweit
Schüco International KG-Firmenlogo
Schüco International KG Leiter (w/m/d) Entwicklung Türen und Brandschutzsysteme Bielefeld
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG-Firmenlogo
üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG Werkstattleiter Stadtbahn (m/w/d) Hannover
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung-Firmenlogo
Freie Universität Berlin - Technische Abteilung Ingenieur/-in für Elektrotechnik Schwerpunkt Medientechnik (m/w/d) Berlin
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG-Firmenlogo
Jungheinrich Norderstedt AG & Co KG Head of Process Engineering (m/w/d) Lüneburg
Sweco GmbH-Firmenlogo
Sweco GmbH Bauingenieur Verkehrsanlagenplanung als Projektleiter (m/w/d) Bremen
Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Lead Concept Engineer Innovations (w/m/div) Warstein
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH Abteilungsleitung Technik (m/w/d) Ulm
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH-Firmenlogo
HVG Heilbronner Versorgungs GmbH Techniker / Meister / Ingenieur als Teamleiter (w/m/d) für die Leitstelle Heilbronn

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.