Management

Chinesen wollen sich im Ausland einkaufen  

VDI nachrichten, Hongkong, 9. 2. 07, ps – Chinesische Unternehmen werden in den kommenden Jahren deutlich mehr Kapital im Ausland investieren. Deutschland ist dabei in Europa der begehrteste Standort, so eine aktuelle Studie.

Bei der Umfrage des Chinese Council for the Promotion of International Trade (CCPIT), Chinas erstem Unternehmensverband, gaben zwei Drittel der befragten Firmen an, ihre Auslandsinvestitionen in den kommenden fünf Jahren zu erhöhen. Im Jahre 2006 hatte dieser Wert noch bei 40 % gelegen.

Im vergangenen Jahr legten nach Schätzung von Jun Ma, dem China-Analysten der Deutschen Bank in Hongkong, chinesische Firmen rund 25 Mrd. $ jenseits der Landesgrenzen an. Ma: „Der größte Teil der Investitionen geht in Richtung Energie und Rohstoffe.“

Ein Drittel allerdings sind Mittel, die von Chinesen ins Ausland transferiert wurden – etwa nach Hongkong oder auf die Cayman oder Virgin Islands – ,um als steuerbegünstigte Auslandsinvestitionen zurückzufließen. Zum Vergleich: 2007 dürften ausländische Unternehmen um die 70 Mrd. $ in China investiert haben.

2008 verlieren allerdings sowohl ausländische Unternehmen wie ausländische Kapitalanlagen ihren Steuervorteil. Bisher lag der Steuersatz für Firmen in ausländischem Besitz bei 12 %, chinesische Unternehmer mussten 25 % an den Fiskus abführen.

Welche Regionen haben chinesische Unternehmer im Auge, wenn sie ihr Geschäft internationalisieren? Rund 45 % schauen bevorzugt nach Asien, 40 % nach Europa und Nordamerika.

Innerhalb Europas ist Deutschland der beliebteste Standort für chinesische Investoren. Nur Hongkong, die USA, Kanada, Australien und Südkorea schneiden geringfügig besser ab.

81 % der befragten Unternehmen wollen bis 2012 weniger als 9 Mio. $ im Ausland investieren, nur 5 % bis 100 Mio. $ und ganze 3 % mehr als 100 Mio. $.

Die Erfahrungen, die die chinesischen Auslandspioniere machen, sind jedoch ziemlich ernüchternd. Mehr als drei Viertel von ihnen sind lediglich „etwas zufrieden“.

Nach Richard Wang, bei der Bank ChinaVest in Schanghai verantwortlich für Corporate Finance, stehen hinter einem guten Teil der Schwierigkeiten chinesischer Firmen auf internationalem Terrain Kommunikationsprobleme sowie mangelnde internationale Erfahrung. Wang: „Japanische Firmen schlugen sich in den Siebzigern mit ähnlichen Dingen herum.“

JAN HÖHN

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

RheinEnergie AG-Firmenlogo
RheinEnergie AG Elektroingenieur als Referent Bau/Instandhaltung Stromnetze (m/w/d) Köln, Bergisch Gladbach, Hürth
Obermeyer Planen + Beraten GmbH-Firmenlogo
Obermeyer Planen + Beraten GmbH Abteilungsleiter Versorgungstechnik (m/w/d) Berlin
INVACARE Deutschland GmbH-Firmenlogo
INVACARE Deutschland GmbH Leiter Qualitätsmanagement (m/w/d) Porta Westfalica
MTU Maintenance-Firmenlogo
MTU Maintenance Triebwerksingenieur (m/w/d) Langenhagen
interpars Ltd.-Firmenlogo
interpars Ltd. Industriemeister / Techniker als Schichtleiter (w/m/d) Selm
BELFOR Deutschland GmbH-Firmenlogo
BELFOR Deutschland GmbH Bauingenieur / Bautechniker / Handwerksmeister als Projektleiter im Projektgeschäft (m/w/d) Seevetal bei Hamburg
OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG-Firmenlogo
OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG Leiter (m/w/d) Produktion Osnabrück
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen-Firmenlogo
Richard Hönig Wirtschaftsberatungen Produktionsleiter (m/w/d) Sondermaschinenbau Raum Augsburg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF-Firmenlogo
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE FESTKÖRPERPHYSIK IAF Abteilungsleiterin / Abteilungsleiter Technische Dienste Versorgungstechnik / Gebäudetechnik / Elektrotechnik Freiburg im Breisgau
moBiel GmbH-Firmenlogo
moBiel GmbH Bereichsleiter Betrieb/Fahrdienst (m/w/d) Bielefeld

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung