Beratung

„Aus den Anderen ist was geworden, aus mir nicht“

VDI nachrichten, Düsseldorf, 4. 6. 04 -„Ein bisschen eigensinnig war ich immer“, sagt Ex-Musiker und Managementberater Reinhard K. Sprenger. Mit gesundem Menschenverstand und analytischen Fähigkeiten hat Sprenger Karriere gemacht. Jetzt macht er wieder Musik.

Normalerweise kommt bei Deutschlands Managern wenig Begeisterung auf, wenn sich jemand hinstellt und ihnen sagt, dass sie unfähig sind.
Nur, wenn dieser jemand Reinhard K. Sprenger heißt, gelten andere Regeln. Dann gibt es für die Klatsche Applaus – auch von den Managern selbst. Schließlich bezahlen sie den Essener Managementberater seit geraumer Zeit ziemlich gut dafür, dass er ihnen zwischendurch mal auf die Füße tritt und ihnen den Spiegel vorhält. Und wenn man ihn so nett bittet, lässt sich Sprenger nicht lumpen.
Wegen seiner provozierenden Thesen und Meinungsfreude ist Sprenger bei den Medien ein beliebter Interviewpartner. Und nicht nur mit seinen Management-Bestsellern hat sich der promovierte Philosoph einen lukrativen Job als gefragter Berater gesichert. Zahlreiche international renommierte Unternehmen wissen seine analytischen Fähigkeiten zu schätzen.
Mit dem Lebensratgeber „Die Entscheidung liegt bei Dir“ hat Sprenger, der in diesem Monat 51 wird, schließlich seine Führungslehre auch auf das Alltagsleben übertragen. Wieder mit Erfolg. Die Botschaft des Buches: Glück ist keine Glückssache, sondern das Ergebnis von selbstverantwortlichem, entschiedenem Handeln. Auch dieses Buch ein Bestseller. Doch auch das keine Glückssache.
„Sprenger ist sehr diszipliniert“, sagt Sprenger und wirkt dabei sehr lässig. „Disziplin ist bei mir alles. Das klingt extrem deutsch, extrem preußisch, extrem asketisch und lustfeindlich – und ist es überhaupt nicht“, behauptet der Marathonläufer und begeistert sich für die „vielen Glücksmomente“, die er bei der Arbeit hat. „Ich sitze um 8.30 Uhr am Schreibtisch und arbeite bis 14 Uhr.“ Danach bleibt Zeit für andere Dinge.
Zum Beispiel für die Musik, die Sprenger nie wirklich aufgegeben hat, seit er mit 16 zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand hatte. „Eigentlich wollte ich immer Berufsmusiker werden“, verrät der sportliche Berater, der sich einst sein Studium durch die Musik finanzierte. Mit der Essener Band Okay war er 1982 als Vorgruppe von Tina Turner auf Europatour, „das war klasse“. Doch der Durchbruch wollte nicht recht gelingen. „Wir waren live sehr gut“, erinnert sich Sprenger, „aber die Platten verkauften sich nicht so gut.“ Also Profi-Musik adé. Sprenger beendet sein Studium und tauscht die Bühne gegen den Schreibtisch. Seine Werkzeuge: das Wort, die Analyse und die Beobachtung – so macht er Karriere.
Seine Band-Kollegen, darunter der Musiker und Produzent Peter Schnell, werden Berufsmusiker. „Aus den Anderen ist etwas geworden, aus mir nicht“, schmunzelt der vielbeschäftigte Führungsexperte, von dem viele Manager sagen, es sei schwer, ihm zu folgen, der aber trotzdem alle begeistert. Das liegt wohl an der Art, wie Sprenger Vorträge hält und Gespräche führt.
Er schießt ein paar Thesen ab, schmiedet einige dichte Sätze, die für das Gegenüber manchmal nur mit höchster Konzentration zu verdauen sind, wechselt unvermittelt vom Doktoralen zu feinstem Ruhrpottdeutsch, bietet Angriffsfläche – und beobachtet sehr genau, welche Wirkung seine Schüsse erzielen, um gegebenenfalls nachjustieren zu können. Es ist die reine Lust, die Sprenger treibt, das steckt an, nimmt seine Zuhörer für ihn ein.
Doch Sprengers Analyselust macht auch vor Sprenger selbst nicht halt. Und weil er sich gerade in einer Lebensphase befinde, in der sich die Frage stelle: „Wat willse eigentlich machen?“, hat er sich entschlossen, gemeinsam mit seinem Freund Peter Schnell, eine CD zum Buch „Die Entscheidung liegt bei dir“ zu veröffentlichen. Die liegt seit einigen Wochen unter dem Titel „EigenSinn“ vor. Die Songs handeln von Entscheidungsfreiheit, Selbsterkenntnis und Selbstbestimmung. Also auch von Sprenger und seiner Botschaft.
„Damit haben sich die Lebenskreise wieder zusammengefügt“, sagt Sprenger, der die CD „über alle Erwartungen gelungen“ findet. Das ist sie sicher auch, aber ebenso sicher ist, dass die Musik nicht leicht zu verdauen ist. Sie entzieht sich dem weitgehend egalisierten Popgeschmack. Und auch die angepeilte Zielgruppe konnte sich bisher nicht wirklich für Sprengers weiche Lieder erwärmen, was ihn ein wenig bekümmert – schließlich hat er etwas mitzuteilen. „Wer nicht versucht, mit dem was er sagt, Menschen zu erreichen, der sollte es lassen“.
Also wird er sehr genau beobachten, welche Wirkung seine Musik erzielt und dann nachjustieren. Gilt doch auch für Sprenger sein eigener Leitsatz: „An der Freiheit des anderen kommt niemand vorbei“. Er hat sich die Freiheit genommen, die CD aufzunehmen und viel Energie in die Texte gesteckt, die alle aus seiner Feder stammen. Und er wird es sich nicht nehmen lassen, eine weitere CD zu machen – aus reiner Lust an der Musik und der Herausforderung.
Was nicht heißt, dass sich der Berater und Autor zurückzieht. „Das Schreiben finde ich nach wie vor großartig, ich empfinde eine fast tränenrührende Zärtlichkeit für meinen Schreibtisch“, offenbart Sprenger. Es bleibt dabei: Sprengers bevorzugte Werkzeuge heißen Wort und Analyse. Er wird noch oft auf Manager-Füßen stehen. J. KLEIN

Von J. Klein

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Abteilungsleitung (w/m/d) Planung Ingenieurbauwerke Heilbronn
KRATZER AUTOMATION AG-Firmenlogo
KRATZER AUTOMATION AG Leiter (m/w/d) Entwicklung Konstruktion Gesamtsysteme Unterschleißheim bei München
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektingenieur (m/w/d) Ladenburg
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG Leitung des Eisenbahninfrastrukturunternehmens und der Technikabteilung (m/w/d) Krefeld
NEW AG-Firmenlogo
NEW AG Ingenieur TGA/Elektrotechnik (m/w/d) Mönchengladbach
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH-Firmenlogo
Jungbunzlauer Ladenburg GmbH Projektleiter/Projektingenieur – Elektrotechnik (m/w/d) Ladenburg
BYK-Chemie GmbH-Firmenlogo
BYK-Chemie GmbH (Industrial) Engineer as Head of Process Control Systems (m/f/d) Wesel
eppendorf-Firmenlogo
eppendorf Abteilungsleiter Entwicklung Zubehör (m/w/d) Leipzig
Adolf Würth GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Adolf Würth GmbH & Co. KG Führungskraft (m/w/d) Projektkoordination Akkuprodukte/ Versuchsbetrieb Künzelsau
Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG Leiter Operational Excellence (m/w/d) Karlsruhe

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.