Management

Alles für die Kunden geben

And the winner is: die Dresdener Von Ardenne Anlagentechnik. Erstmals erhielt letzte Woche bei der Vergleichsstudie „Top 100“ ein ostdeutsches Unternehmen die hohe Auszeichnung „Innovator des Jahres 2005“.

Treibende Kraft der Firma ist Peter Lenk, seit 1991 Chef der Ausgründung aus dem Forschungsinstitut Manfred von Ardenne. „Wir glänzen nicht durch spektakuläre Innovationen, sondern eher durch beharrliche Innovationsfähigkeit, die wir spezifisch für unsere Kunden umsetzen.“

Lenk, promovierter Physiker und Wirtschaftswissenschaftler, freut sich über „den riesigen Imagegewinn“, der „demnächst in jedem Angebot, das rausgeht, stehen wird“. 243 Mitarbeiter machten 2004 rund 60 Mio. € Umsatz – zu 80 % über den Export. Die Entwicklung und Herstellung von Industrieausrüstung zur Großflächenbeschichtung von Metall-, Glas- und Kunststoffoberflächen gehört zur Firmenspezialität.

„Wir haben das höchste Forschungs- und Entwicklungsbudget aller Top-100-Teilnehmer und wenden auch im Management einen überdurchschnittlichen Anteil der Arbeitszeit für Innovationen auf“, sagt Lenk. „Dazu kommen Kampfgeist und der Ehrgeiz, auch im Osten was Ordentliches zu können“, untertreibt der 66-Jährige mit Blick auf die 32 Patente, die in den letzten drei Jahren angemeldet wurden.

Für Lenk fing alles 1962 bei Manfred von Ardenne an. In Dresden hatte er ein Doppelstudium absolviert: Physik und Ingenieurspädagogik. „Ich hatte das Glück, schon in der ehemaligen DDR Kundenorientierung mit der Muttermilch aufzusaugen.“ 1972 berief ihn Manfred von Ardenne in die Institutsleitung – für Finanzen, Investitionen und Betriebsorganisation. Lenk war schon 22facher Patentinhaber. „Sehr schwer gefallen“ sei ihm der Wechsel. „So war der Rückweg in die Forschung abgeschnitten“, erinnert er sich.

Im Nachhinein bereute Lenk weder das Pädagogikstudium, „wichtig für heutige Managementaufgaben“, noch den Bruch mit der Forschung. „Ich konnte 19 Jahre extern Betriebswirtschaft lernen und hatte dadurch meinen Kollegen gegenüber nach der Wende einen großen Vorteil.“ Die Wende war für viele Mitfünfziger „eine Katastrophe“, sagt er leise. „Ich hatte Glück, ich konnte noch einmal richtig Gas geben“, sagt Lenk erleichtert.

Zwar ist seit 1. Januar offiziell ein Nachfolger für sein Unternehmen bestimmt, doch der quirlige Lenk denkt nicht ans Aufhören. Vielmehr freut sich der Chef auf das „Aufbauen“ des kommenden ersten Mannes und „weitere Reisen zu den weltweit verstreuten Kunden“. Sehr selten gönnt er sich kurze Ostseetrips oder Ausflüge zu seinen vier Kindern, den neun Enkeln und dem Urenkel. NIKOLA WOHLLAILB

Von Nikola Wohllailb

Stellenangebote im Bereich Technische Leitung

Stadt GÖTTINGEN-Firmenlogo
Stadt GÖTTINGEN Stadträtin / Stadtrat Göttingen
Stadt Langenfeld-Firmenlogo
Stadt Langenfeld Referatsleitung Umwelt, Verkehr, Tiefbau (m/w/d) Langenfeld
Stahlwerk Annahütte Max Aicher GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Stahlwerk Annahütte Max Aicher GmbH & Co. KG Ingenieur (m/w/d) als Fertigungsleiter Ainring
Ludwig Meister GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ludwig Meister GmbH & Co. KG Technischer Leiter (m/w/d) Fluidtechnik Dachau
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik Geschäftsführer (m/w/d) Nordrhein-Westfalen
KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH-Firmenlogo
KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH Ingenieur (m/w/d) als Bereichsleitung Technisches Objektmanagement / Immobilien Nordrhein-Westfalen
swa Netze GmbH-Firmenlogo
swa Netze GmbH Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Anlagenbetreuung Gas / Wasser / Fernwärme Augsburg
Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH-Firmenlogo
Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH Leiter Service Support (m/w/d) München
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik Geschäftsführer (m/w/d) München
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Stellvertretender Teamleiter Anlagenbetreuung Gas / Wasser / Fernwärme (m/w/d) Augsburg

Alle Technische Leitung Jobs

Top 5 Führung