Tipps für die Karriere 03.06.2011, 00:00 Uhr

Durch ein Coaching für Ingenieure die eigenen Stärken ausbauen

Ein Coaching für Ingenieure die professionelle Begleitung von Menschen zur Förderung der Selbstreflexion und Optimierung der individuellen Kompetenzen – stets mit Blick auf das Ziel oder die Lösung eines Problems. Konkrete Anlässe für Coaching im beruflichen Bereich sind meist Veränderungsprozesse, Vorbereitung auf neue Aufgaben, Verbesserung von Führung und Umgang mit Konflikten.

Anlässe für ein Coaching sind meist Veränderungsprozesse.

Anlässe für ein Coaching sind meist Veränderungsprozesse.

Foto: panthermedia.net/kasto

Der Begriff „Coaching“ wird mittlerweile inflationär gebraucht, seine ursprüngliche Bedeutung für Ingenieure dabei in den Hintergrund gedrängt. Sportler lassen sich coachen, Politiker tun es, Führungskräfte sowieso, sogar Schüler werden „gecoached“. In der Boulevard-Presse liest man von Erziehungs-, Hunde- oder Finanzcoaches und im Fernsehen sieht man Outfit-, Ernährung- und Tanzcoaches, die immer dann eingesetzt werden, wenn Menschen etwas lernen sollen und dabei Hilfe benötigen. Der Coach zeigt, wie es geht.

Aber was ist denn nun eigentlich Coaching für Ingenieure?

Gemäß Definition ist Coaching für Ingenieure die professionelle Begleitung von Menschen zur Förderung der Selbstreflexion und Optimierung der individuellen Kompetenzen – stets mit Blick auf das Ziel oder die Lösung eines Problems. Konkrete Anlässe für Coaching im beruflichen Bereich sind meist Veränderungsprozesse, Vorbereitung auf neue Aufgaben, Verbesserung von Führung und Umgang mit Konflikten. Coaching kann mit einzelnen Personen, jedoch auch mit Gruppen, als Einzel- oder Mehrfachmaßnahme oder auch nach einem Training – beispielsweise um die allgemeinen Inhalte eines Seminars individuell zu verfestigen und dadurch nachhaltiger zu gestalten – durchgeführt werden.

Entwicklungsprozesse im menschlichen Miteinander erfordern Respekt und Wertschätzung, damit Selbstgestaltungspotenziale aktiviert werden können. Der Coach flankiert den Prozess mit professionellen, situativ unterschiedlichen Methoden, die zu Klärung und Lösung führen. Hierbei bietet er zu keiner Zeit Inhalt, Alternativen, Lösungsansätze oder gar fertige Ergebnisse an. Das Coaching für Ingenieure führt also zwei Positionen zusammen: den Mitarbeiter als Kundigen für Inhalte und den Coach mit seiner Methodik für den Prozess. Hierbei fördert der Coach die Aktivität des Coachees und lässt weder durch Wort oder Haltung den Eindruck entstehen, er wisse die Lösung bereits und hoffe nur noch darauf, dass auch der Coachee (endlich) darauf kommt.

Unterschiede zwischen Beratung und Führung beim Coaching für Ingenieure

Bei der Beratung werden auch konkrete inhaltliche Vorschläge formuliert. Die berufliche Erfahrung und die Analysefähigkeiten des Beraters werden genutzt, um Ideen einzubringen, Wege vorzuschlagen und Alternativen zu diskutieren. Bei der Mitarbeiterführung werden die geforderten Ziele deutlich konkreter ausformuliert. Die Führungskraft setzt die Unternehmensziele um, fordert Lösungen ein, kontrolliert Fortschritte und arbeitet im besten Falle nach dem situativen Führungsstil, also je nach Situation beispielsweise autokratisch oder kooperativ. Ein Teil von Führung kann Coaching für Ingenieure sein.

Die Führungskraft ist, mit professionellem Rüstzeug ausgestattet, der erste Coach des Mitarbeiters. Vorausgesetzt, die Mitarbeiter werden in ihren Arbeitsgebieten als mündig betrachtet, kann Coaching für Ingenieure sinnvoll sein. Wenn Sie also von Ihrem Vorgesetzten gefragt werden, welche Ideen Sie zur Umsetzung seines Auftrages oder zur Übernahme einer neuen Aufgabe haben, wie Sie sich beispielsweise die Fusion in Ihrem Arbeitsbereich oder die Bewältigung eines Konfliktes vorstellen, gehört dies zum Mitarbeitercoaching.

Coaching für Ingenieure als Mittel der Persönlichkeitsentwicklung

Im Idealfall hat der Vorgesetzte gelernt, die richtigen Fragen zu stellen, ohne Vorgaben zu machen, um Sie zu motivieren, Ihre eigenen Lösungen zu finden. Das ist im Grunde auch ein Coaching für Ingenieure. Er lässt Ihnen Zeit, durch eigenen Gedanken die eigene Motivation zu stärken. Denn keine Idee hat so viel Zugkraft wie die, die wir selbst gefunden haben. Ihr eigener Entwicklungsplan spornt Sie umso mehr an, je mehr Sie beim von Ihren Überzeugungen, Ihren Werten und Ihrem Tempo einbringen konnten.

Es lohnt sich durchaus, auch selbst aktiv zu werden. Die Frage nach einem Coachinggespräch, verbunden mit der Bitte um Unterstützung mit konstruktivem Feedback, kann ein wichtiger Schritt für die persönliche Weiterentwicklung sein. Ihre Reflexionen zum Selbstbild (wie ich mich und meine Potenziale sehe) und zum Fremdbild (wie mich die Anderen sehen) können hervorragend durch ein Coaching für Ingenieure ergänzt werden. Hier haben Sie selbst dann die Möglichkeit, konkrete Vorschläge zu Ihrer Entwicklung einzubringen.

Coaching für Ingenieure kann auch intern erfolgen

Ein firmeninterner Coach ist die richtige Anlaufstelle, wenn es um persönliche oder übergeordnete fachliche Themen im Konzern, Konflikte mit dem Team, dem Vorgesetzten oder auch anderen Personen geht. Er kommt deshalb auch häufig dann ins Spiel, wenn interne Fördermöglichkeiten für nächste Karriereschritte anstehen. Coaching für Ingenieure ist also nicht automatisch damit verbunden, externe Kräfte einzubeziehen.

Heutzutage geht es bei den zukünftigen Führungskräften nicht nur um die fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen, sondern in starkem Maße auch um die Selbstkompetenz, also die Übereinstimmung von Selbst- und Fremdbild und die daraus resultierenden Aktivitäten. Nur wenn ich meine Stärken und Potenziale kenne, habe ich eine ausreichende Basis, um anderen Menschen, meinen Mitarbeitern, in ihrer Entwicklung weiterzuhelfen und für Mensch und Unternehmen gute Ergebnisse zu erzielen. Das lässt sich in einem Coaching für Ingenieure vermitteln.

Coaching für Ingenieure über externe Fachkräfte

Der externe Coach wird immer dann aktiviert, wenn eine unternehmensunabhängige Sicht auf ein Thema gefragt ist. Der Mitarbeiter oder die Führungskraft wird in seinen verschiedenen Aufgaben persönlich und individuell unterstützt. Hierbei geht es zum einen um die persönliche Entwicklung und zum anderen um „Freud und Leid“ im Arbeitsalltag. Die Neupositionierung im „Netzwerk Unternehmen“, die Bewältigung von bestimmten Situationen oder Terminen, Erfolg oder Krise sowie die Sensibilisierung im Umgang mit bestimmten Fragestellungen sind mögliche Themen beim Coaching für Ingenieure.

Zukunftsvorstellungen können entwickelt und deren mögliche Konsequenzen bedacht werden. Hilfestellungen zum besseren Einsatz von Stärken und zur Optimierung von Potenzialen werden gegeben. Der Coachee wird ermutigt und motiviert, sein Handlungsrepertoire aktiv zu erweitern und einzusetzen. Hilfreich hierbei ist neben der natürlich ablaufenden assoziierten auch die dissoziierte Betrachtungsweise, um ein Thema sowohl von „innen“ als auch von „außen“ zu sehen und zu bearbeiten. Ein Coaching für Ingenieure ermöglicht also neue Sichtweisen.

Ein Coaching für Ingenieure ist gut für die Karriere

Inflation hin oder her, ob intern oder extern – ein professionelles Coaching für Ingenieure für die eigene Karriere zu nutzen (oder auch mehrere), ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg des Berufslebens. Um dauerhaft Erfolg zu haben, bedarf es realitätsnahen Wissens um die eigenen Stärken, Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten.

Top Stellenangebote

Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen München
ABB AG-Firmenlogo
ABB AG Gruppenleiter (m/w) Engineering Paint Friedberg
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Entwicklungsingenieur (m/w) Pforzheim
ADMEDES GmbH-Firmenlogo
ADMEDES GmbH Messingenieur (m/w) für die Programmierung optischer Messmaschinen im Bereich Applikationen Pforzheim
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Gruppenleiter LED-Messtechnik (m/w) München
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH-Firmenlogo
Instrument Systems Optische Messtechnik GmbH Leiter Produktionsplanung (m/w) mit Arbeitsvorbereitung, Auftragsplanung und -steuerung München
HENSOLDT Service Ingenieur Sekundärradar (m/w) Taufkirchen
Max-Planck-Institut für Physik Werner-Heisenberg-Institut Ingenieur/-in Verfahrenstechnik München
VISHAY ELECTRONIC GmbH ESTA Capacitors Division Sales and Application Engineer (m/w) für den Bereich Leistungskondensatoren Landshut
Toho Tenax Europe GmbH-Firmenlogo
Toho Tenax Europe GmbH Prozessingenieur (m/w) TPUD Heinsberg-Oberbruch