Beratung

Der Herbst ist gekommen … Karriere-Tipps für Ingenieure

Das Jahr hat schon über neun Monate auf dem Buckel, die Sommerferien liegen eine Weile zurück und der nächste Urlaub ist noch lange hin. Erste Ermüdungserscheinungen durch das, was der Alltag uns abverlangt, sind sicht- und spürbar und gleichzeitig nimmt das Jahr noch einmal an Fahrt auf.

Im Herbst besonders wichtig: Energiereserven an der frischen Luft auffüllen.

Im Herbst besonders wichtig: Energiereserven an der frischen Luft auffüllen.

Foto: panthermedia.net/Anetlanda

Da muss Zeit aufgeholt werden bei Projekten, die nicht im Plan sind, Aufträge fürs nächste Jahr in trockene Tücher gebracht, der im Herbst zunehmende Verkehr auf den Straßen und die kürzer werdende Tage überstanden werden. Und manchmal haben wir es jetzt schon satt, obwohl eben noch diese drei Monate vor uns liegen. Was wir jetzt dringend brauchen, sind Kraft und Durchhaltevermögen. Beides fällt nicht vom Himmel, sondern wir müssen etwas dafür tun, jetzt im Herbst unsere Kraftreserven noch einmal aufzufüllen. Positiv ausgedrückt: Wir KÖNNEN etwas dafür tun.

Bewegung in der Natur ist gut für Körper und Geist

Ob wir nun die großen Naturfreaks sind oder nicht: Bewegung an der frischen Luft tut jedem gut. Wenn wir nur 15 bis 20 Minuten täglich in der Natur verbringen, füllen wir unsere Lungen mit Sauerstoff und tun etwas für unser Herz-/Kreislauf-System. Ein Spaziergang durch den Herbstwald, der mit der richtigen Kleidung auch bei Regen schön sein kann, sorgt dafür, dass wir belastende Gedanken loslassen und gelassener zurückkehren können. Jedes „Abhängen“ auf dem Sofa begünstigt das Grübeln und oft auch die Ohnmacht angesichts der ganzen Baustellen, die bis zum Jahresende noch abgearbeitet werden müssen.

Kleine Highlights zwischendurch motivieren

Wenn wir uns immer nur von einer Pause zur nächsten hangeln, von den Sommer- zu den Herbstferien, von den Herbstferien bis zum Weihnachtsurlaub, dann leben wir sehr stark in der Zukunft und vergessen darüber, dass das Leben heute stattfindet. Die Zeit der Urlaube im Vergleich zur Arbeitszeit ist verschwindend gering in unserem Leben und je stärker wir auf etwas hin leben, desto mehr verkürzen wir die Zeit dazwischen. Gerade jetzt im Herbst, wo die Sonne nicht mehr selbstverständlich scheint, die Schwimmbäder und Gartenlokale geschlossen sind, ist es wichtig, uns kleine Highlights im Alltag zu setzen, die uns Freude machen. Ein Wellness-Wochenende zuhause mit viel Zeit für sich und den eigenen Körper? Ein Kino- oder Theaterbesuch mitten in der Woche? Ein Karaoke-Abend  oder ein Muschel-Essen mit Freunden? Fragen Sie sich selbst, worüber Sie sich freuen würden, woran Sie jetzt Spaß hätten und tun Sie es.

Lesen Sie inspirierende Bücher und Biographien

Sie als Ingenieur lesen bestimmt jede Menge Fachliteratur so wie ich das als Kommunikations-trainerin auch tue und wir lesen natürlich die Zeitung, um über das, was in der Welt so passiert, auf dem Laufenden zu sein. Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass die Negativnachrichten in der Presse im Herbst sogar noch mehr werden und dann mache ich mir Sorgen um die Griechenland-Krise, die Flüchtlingsflut, die zunehmende Bereitschaft zur Gewalt und damit belaste ich mein ohnehin dauernd ratterndes Gehirn noch mehr und füttere es mit noch mehr, meist ungesunder Nahrung in Form von Negativbotschaften. Ein Roman mit guten Botschaften, eine Mut machende Biographie kann jetzt geradezu Balsam für die Seele sein. Für die Zeit des Lesens beamen wir uns aus unserem Alltag hinaus und das, was wir lesen, beeinflusst die Qualität unserer Gedanken. Lesen wir einen lustigen Roman, der uns immer wieder zum Schmunzeln oder Lachen bringt, hält diese Heiterkeit auch noch nach dem Lesen an.

Vermeiden Sie den Umgang mit Miesepetern

Es gibt Sie wirklich, die Miesepeter und gnadenlosen Pessimisten, die es verstehen, das Leben in den schwärzesten Farben darzustellen. Manchmal sind ihre Negativparolen so gut getarnt, dass sie im ersten Moment wie Lebenshilfe erscheinen. „Ach, Mensch, mach dir doch nicht so einen Stress in deinem Job! Ob du dich anstrengst oder nicht, sieht ja doch keiner und selbst wenn, es dankt dir doch keiner. Und überhaupt, irgendwann bist du tot und was hat das Ganze Gerödel zu Lebzeiten denn für einen Sinn?!“  Solche Parolen helfen wirklich nicht und rauben uns die letzte Kraft und Motivation, die wir jetzt noch haben. Unterhalten Sie sich jetzt bevorzugt mit den unvernünftigen Optimisten, denen, die noch Träume und Ziele haben, denjenigen, die über jeden Mist lachen können und finden, dass das Leben ganz großartig ist. Solche Menschen reißen Sie mit und sorgen durch ihre positive Ausstrahlung dafür, dass Sie sich gestärkt fühlen.

Denken Sie jeden Abend an das, wofür Sie dankbar sein können

Erholsamer Schlaf gibt Kraft. Wie sollen wir aber gut schlafen können, wenn wir abends vor dem Einschlafen noch an alle die mittleren und großen Katastrophen, an all das denken, was wir heute nicht geschafft haben? Mit unseren Gedanken vor dem Einschlafen tragen wir zur Qualität unseres Schlafes vor. Eine gute Möglichkeit, die eigenen Gedanken in eine positive Richtung zu lenken, ist es, darüber nachzudenken, wofür wir in diesem Jahr, in diesem Monat, in dieser Woche, an diesem Tag Grund haben dankbar zu sein. Meist kommt da eine ganze Menge zusammen. Wenn Sie dann doch wieder abschweifen in die Unzufriedenheit und daran denken, was Sie eben alles (noch) nicht (geschafft) haben, dann denken Sie an Epicur und seine klugen Worte: „Zerstöre deine Freude an dem, was du bereits besitzt nicht dadurch, dass du nach Dingen verlangst, die du nicht hast; aber erinnere dich daran, dass das, was du heute besitzt, einmal zu den Dingen gehörte, die du dir erhofft hast.“  Sie wollten einmal Ingenieur werden, Sie wollten genau diesen Job einmal unbedingt haben, es gab nichts, das sie mehr wollten als Kinder … Jetzt haben Sie all das und dieser Gedanke allein kann eine tägliche Kraftquelle sein.

 

Von von Renate Eickenberg, Autorin und Coach

Top Stellenangebote

Donaldson Filtration Deutschland GmbH-Firmenlogo
Donaldson Filtration Deutschland GmbH Vertriebsingenieur (m/w/d) Prozessfiltration für Getränke- & Lebensmittelindustrie Stuttgart, München, Nürnberg, Erding, Karlsruhe
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter für strahlbasierte Optikbearbeitung (m/w/x) Oberkochen
Stadt Bad Oeynhausen-Firmenlogo
Stadt Bad Oeynhausen Bauingenieur (m/w/d) Bad Oeynhausen
IDS-Gruppe Holding GmbH-Firmenlogo
IDS-Gruppe Holding GmbH Angebotsprojektleiter (m/w/d) Ettlingen
DESY Deutsches Elektronen Synchrotron-Firmenlogo
DESY Deutsches Elektronen Synchrotron Elektrotechnikingenieur (w/m/d) mit Schwerpunkt Schaltungs- oder Nachrichtentechnik Hamburg
Amprion GmbH-Firmenlogo
Amprion GmbH Bauingenieur (m/w/d) für Schaltanlagen Dortmund
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG Ingenieur (w/m/d) Vertrieb Automatisierungstechnik Nürnberg
Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH-Firmenlogo
Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe GmbH Projektmitarbeiter Elektro- und Leittechnik (m/w/d) Karlsruhe
ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
ifp l Personalberatung Managementdiagnostik Senior Manager QA Compliance Technik (m/w/d) Rheinland-Pfalz
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH-Firmenlogo
Hydro Aluminium Rolled Products GmbH Operational Excellence Coach (m/w/d) Neuss

Zur Jobbörse

Top 5 Arbeitsleben