Arzneimittel

Obskure Angebote, fehlende Kontrolle und mangelnde Beratung

Gerade wurde in Frankfurt gerichtlich entschieden, dass eine niederländische Internet-Apotheke in Deutschland keine verbilligten Medikamente vertreiben darf. Das Für und Wider eines solchen Handels im Web diskutierten Pharmaexperten in Baden-Baden.

Wir werden in Deutschland ein Gesundheitszentrum im Internet sein und planen momentan unseren Online-Auftritt“ – sehr selbstbewusst schildert die Apothekerin Vera Andree, Leiterin des Bereichs Medical Affairs bei der Münchener Handelsfirma Pharmaplaza, die verbraucherfreundliche Zukunft des elektronischen Medikamentenverkaufs. Ganz anders die Präsidentin der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg, Karin Wahl: Sie warnte eindringlich vor den Gefahren des Arzneimittel-Vertriebs via World Wide Web und verwies auf obskure Angebote, fehlende Kontrolle und mangelnde persönliche Beratung. Eine Pharma-Fachkonferenz der COPACO-Gruppe, deren Mitgliedsfirmen Verpackungen für die pharmazeutische Industrie herstellen, lieferte den Rahmen für diese Kontroverse.
Einig ist man sich darin, dass der Siegeszug des E-Commerce auch das Verhältnis von Arzneimittel-Konsumenten zu Ärzten und Apothekern nachhaltig verändern wird. Das Interesse der Verbraucher, vom heimischen PC aus rezeptfrei und preiswert an Medikamente zu kommen, findet jedoch kein uneingeschränktes Verständnis. Zu groß sind die gesundheitlichen Risiken durch problematische Neben- und Wechselwirkungen von Präparaten, die im Internet angeboten werden und dort unkontrolliert zu bestellen sind, obwohl kein seriöser Arzt sie ohne eingehende Untersuchung verordnen und kein Apotheker sie ohne Rezept aushändigen würde. Typisch für die verantwortungslose Umgehung der Verschreibungspflicht ist das Potenzmittel Viagra – mit Abstand der Bestseller im Internet.
Auf dem neuen Internet-Marktplatz für Pharmazeutika existieren nach Einschätzung der organisierten Apothekerschaft zu wenige Wächter. Deshalb könnten sich dort zu viele unlautere und unseriöse Anbieter tummeln. Es müsse dafür gesorgt werden, dass auch der Online-Handel – speziell mit rezeptpflichtigen Präparaten – in geregelten Bahnen verläuft, um Patienten bzw. Verbraucher zu schützen. Da der Gesundheitsmarkt in den letzten Monaten in Bewegung gekommen ist und die Angebote an Pharmazeutika im Internet sprunghaft zugenommen haben, wird dies immer notwendiger.
Mit dem Vertrieb über das World Wide Web ist auch bei Arzneimitteln eine Globalisierung eingetreten, durch die man beispielsweise innovative Medikamente aus den USA beziehen kann, die auf dem deutschen Markt noch gar nicht erhältlich sind. Diese neue Form des Zugangs zu Heilmitteln hat also jenseits der Sicherheitsbedenken durchaus auch positive Seiten. Wird eine lizenzierte Apotheke oder ein renommierter Pharmahändler angeklickt, so kommt die Verbindung zu qualifiziertem Fachpersonal zustande, das sich in puncto Sachkompetenz durchaus mit einem niedergelassenen Apotheker messen kann. Solche Anbieter haben es nicht nötig, mit der Umgehung der Rezeptpflicht Geschäfte zu machen. Denn immerhin sind 70 % aller pharmazeutischen Produkte weder rezept- noch apothekenpflichtig, und durch die Gesundheits- und Fitnesswelle wächst dieses Segment am stärksten. ULRICH SCHAMARI

Stellenangebote im Bereich Arbeitssicherheit

Stadtwerke Leipzig GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Leipzig GmbH Krisenmanager / Brandschutzbeauftragter (m/w/d) Leipzig
Advanced Nuclear Fuels GmbH-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH Ingenieur (m/w/d) für Kerntechnik oder Sicherheitstechnik Lingen
VKTA - Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e.V.-Firmenlogo
VKTA - Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e.V. Sicherheitsingenieur und Qualitätsmanagementbeauftragter (m/w/d) Dresden
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Feuerwehrmann/-frau (m/w/d) im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (Laufbahnausbildung) Köln
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Duales Studium: Sicherheitstechnik im gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst (m/w/d) Wuppertal
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Chemikerin/Chemiker oder Absolventin/Absolventen eines anderen naturwissenschaftlichen Studiums (m/w/d) Regionaldirektion Nord Prävention Bremen
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Diplom-Ingenieur (FH/Bachelor) als Aufsichtsperson für den Einsatz im Großraum Hamburg (m/w/d) Regionaldirektion Nord Prävention Hamburg
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Ingenieurin/Ingenieur als Aufsichtsperson für den Einsatz im Großraum Hamburg (m/w/d) Regionaldirektion Nord Präventionsdienst Hamburg
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG Sicherheitsingenieur (m/w/d) Karlsruhe-Durlach

Alle Arbeitssicherheit Jobs

Top 5 Arbeitssic…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.