Unternehmenskultur

IT-Service-Unternehmen setzt auf Arbeitsschutz mit System  

Als erstes deutsches IT-Unternehmen ist die CSC Deutschland Solutions GmbH, ehemals CSC Plönzke, in Wiesbaden von der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) mit dem Zertifikat für Arbeitsschutz mit System (AMS) ausgezeichnet worden. Ein positives Beispiel, das in der ITK-Industrie Schule machen könnte. VDI nachrichten, Frankfurt a.M., 15. 5. 09, cha

„Mit unserem weit über die gesetzlichen Vorschriften hinausreichenden Arbeits- und Gesundheitsschutz können Unfälle bereits im Vorfeld verhindert oder zumindest stark reduziert werden, kommen berufsbedingte Krankheiten erst gar nicht auf und vieles mehr“, sagt Gunter Knell. In seiner Funktion als „Director Security“ ist der Manager bei CSC unter anderem zuständig für Gesundheit, Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Klar, die IT-Industrie sei nicht der Kohlebergbau, aber im Reich der Bits und Bytes gebe es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter andere, ebenfalls sehr ernst zu nehmende Gefährdungspotenziale. Ein Beispiel hierfür seien die anspruchsvollen Projektarbeiten, die mit vermehrter Reisetätigkeit und hohen psychischen Belastungen einhergingen. Knell: „Auch das Thema Bildschirmarbeitsplatz spielt in der IT-Industrie eine gewichtige Rolle.“

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz besteht bei dem IT-Service-Unternehmen daher weniger aus einer klassischen Unfallvermeidungs-, sondern überwiegend aus einer präzise ausgetüftelten Präventionsstrategie. Verschiedenste Maßnahmen aus Betreuung, Information und Schulung – auch der Vorgesetzten – wurden zu einem Gesamtsystem mit aufeinander aufbauenden Prozessschritten verknüpft. Regelmäßige Seh-, Hör- und Lungentests bei den Beschäftigten gehören bei CSC genauso zum Arbeitsschutz mit System wie detaillierte Gefährdungsbeurteilungen, die in enger Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft erstellt werden. Das Unternehmen beschäftigt auch einen Arbeitsmediziner.

Alle diese einzelnen Prozessschritte sind bei CSC in einem von der Geschäftsleitung abgezeichneten AMS-Handbuch zusammengefasst.

Führen und organisieren

Eine Besonderheit bei CSC ist ebenfalls, dass die Führungskräfte einen Teil des Gesundheits- und Arbeitsschutzes übernehmen. Knell: „Sie werden im Unternehmen speziell geschult, sodass sie dieser Aufgabe auch gerecht werden können.“ Auf diese Weise wurden Ablauforganisation und Führungsstruktur, die sich mit Gesundheitsprävention beschäftigen, integraler Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems des IT-Service-Dienstleisters.

Auch bei der Anschaffung neuer Geräte oder Büromöbel wird bei dem IT-Dienstleister auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geachtet. „Wir überprüfen alle Bildschirme regelmäßig nach ihren Strahlungswerten und Drucker nach unerlaubten Staubausscheidungen und vieles mehr“, erläutert Knell. Darüber hinaus wird sichergestellt, dass alle Beschäftigten auch die entsprechenden Informationen und Test-Auswertungen erhalten.

Beim IT-Service-Unternehmen CSC wurde Mitte 2006 mit ausdrücklicher Unterstützung durch die Geschäftsleitung damit begonnen, den ursprünglich überwiegend auf technischen Abwicklungen beruhenden Gesundheits- und Arbeitsschutz auf den neuesten Stand zu bringen. Auf der anderen Seite wurde mit diesem Engagement auch ein neues Geschäftsfeld für das Unternehmen selbst entwickelt. CSC hatte das Ziel, als erstes IT-Unternehmen auf Anhieb die AMS-Zertifizierung zu erreichen. „Damit haben wir heute ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche“, frohlockt der Sicherheitsdirektor. Knell: „Wir müssen die Verwaltungsberufsgenossenschaft nicht bezahlen. Es entstehen daher keine externen Kosten, sondern lediglich interne Aufwände.“

Je besser die Strukturen im Alltag aufgesetzt seien, umso weniger Aufwand müsse beim Arbeits- und Gesundheitsschutz auch betrieben werden. Darüber hinaus würde es sich auch nicht bewähren, in dieser Frage unbedingt aufs Sparen zu setze, ist der Sicherheitsdirektor überzeugt. Knell: „Das merkt man sehr schnell bei den Einstellungen und den Umgangsformen miteinander.“

HARALD LUTZ

Stellenangebote im Bereich Arbeitssicherheit

bluesign technologies ag-Firmenlogo
bluesign technologies ag Chemical Company Assessor (f/m) Sankt Gallen (Schweiz), Augsburg
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation Ingenieur*in (m/divers/w) für die Prüfung von Maschinen und Arbeitsmitteln deutschlandweit
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)-Firmenlogo
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste Sankt Augustin
Advanced Nuclear Fuels GmbH-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH Ingenieur (m/w/d) für Kerntechnik oder Sicherheitstechnik Lingen
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
Stadt Frankfurt am Main-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main Ingenieur_in (w/m/d) Betriebssicherheit Frankfurt am Main
Stadt Frankfurt am Main-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main Ingenieur_in (w/m/d) Betriebssicherheit / Elektrotechnik Frankfurt am Main
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Feuerwehrmann/-frau (m/w/d) im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (Laufbahnausbildung) Köln
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Duales Studium: Sicherheitstechnik im gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst (m/w/d) Wuppertal

Alle Arbeitssicherheit Jobs

Top 5 Arbeitssic…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.