Sicherheit 19.03.2004, 18:29 Uhr

Die Polizei funkt hinterher

Die Behörden für Organisation und Sicherheit (BOS) wie Polizei, Feuerwehr und Rettung warten seit gut zehn Jahren auf ein neues digitales Funknetz. Die heute genutzte analoge Funktechnik wurde vor fast einem halben Jahrhundert für die Übertragung von Sprache entwickelt. Geräte und Netze dieser museumsreifen Technik sind nicht abhörsicher. An die Übertragung von Daten oder gar den Zugang zum Internet ist nicht zu denken. Dabei sind diese Funktionen heute Stand der Technik in den kommerziell genutzten GSM- und UMTS-Mobilfunknetzen. Unternehmen nutzen inzwischen den Mobilfunk für die Organisation ihrer Außendienstmitarbeiter: die elektronische Übermittlung von aktuellen Kundendaten per Mobilfunk ist heute ebenso üblich wie die Abfrage von Datenbanken. Doch selbst die vorhandene Ausrüstung der BOS verliert immer stärker an Nutzen und Wert: Die Hersteller stellen die Produktion der analogen Geräte ein. Für defekte Funkgeräte gibt es kaum mehr Ersatzteile. Im Reparaturfall bedienen sich die Nutzer bei ausgemusterten Geräten. Dabei sind neue Technologien vorhanden, nur welche eingesetzt werden soll, darüber können sich die Verantwortlichen in Deutschland nicht einigen. Derzeit gibt es zusätzlich zu TETRA mit GSM und Tetrapol zwei weitere Funk-Technologien, die für den Einsatz im professionellen Umfeld der Blaulichtfahrer zur Wahl stehen. Wie GSM ist TETRA ein von der europäischen Normungsbehörde ETSI entwickelter Funkstandard, der jedoch speziell die Anforderungen professioneller Nutzer berücksichtigt. Dazu gehören der schnelle Rufaufbau und die Gruppenruffunktion. Tetrapol wurde vom Rüstungskonzern Matra ebenfalls für die Profis entwickelt und wird heute von EADS vertrieben. In Nachbarländern wie Belgien und den Niederlanden wird Tetra eingesetzt, die französische Polizei nutzt Tetrapol.dwm

Ein Beitrag von:

  • Dwm

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Arbeitssicherheit

Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB Ingenieur*in als Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) Karlsruhe, Ettlingen
Borsig GmbH-Firmenlogo
Borsig GmbH Sachbearbeiter Technisches Gebäudemanagement / Arbeitssicherheit (m/w/d) Berlin
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke München GmbH Fachkraft (m/w/d) für Arbeitssicherheit / Elektroingenieur München
BORSIG Service GmbH-Firmenlogo
BORSIG Service GmbH Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator / Fachkraft Arbeitssicherheit (m/w/d) Berlin

Alle Arbeitssicherheit Jobs

Top 5 Arbeitssic…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.