So makaber es auch klingen mag

Batterien für den Geist

Köpfe auf fremde Körper zu verpflanzen, ist längst keine Science fiction mehr. Technisch soll es bereits möglich sein – auch wenn der Körper vorerst nur als eine Art „Energielieferant“ für das Hirn dienen kann.

Heiliger Vater, ich glaube, das Gehirn ist der Ort des menschlichen Geistes.“ Johannes Paul II. fuhr bei diesen Worten entsetzt zurück. Doch Robert White, sein bioethischer Berater, blieb unbeeindruckt. So, wie er den Papst erschreckte, sorgt er jetzt für weltweites Aufsehen. Der 73-jährige Neurochirurg von der Case Western Reserve-Universität in den USA will menschliche Köpfe an Körper von Organspendern anschließen. Diese Ganzkörpertransplantation soll vor allem Menschen helfen, die vom Hals abwärts gelähmt sind.
Ziel ist es, einen Menschen am Leben zu erhalten und seine geistige Kapazität zu sichern. Die kopflosen Körper von hirntoten und zur Organspende bereiten Menschen sollen den Kopf und das Hirn eines Gelähmten oder eines Krebspatienten mit Blut versorgen. Bevor die Metastasen den Kopf erreichen, soll der Körper einfach ausgetauscht werden. Er dient damit ausschließlich der Energieversorgung, sozusagen als Batterie für den Geist. Der „Empfänger“ – oder was von ihm übrig geblieben ist – wird danach genauso wenig laufen können wie vorher. „Viele Menschen wollen eben lieber als Kopf auf dem Kissen liegen und Mozart hören als zu sterben“, sagt White.
Der Wissenschaftler experimentiert seit den 60er Jahren mit der Transplanta-tion von Gehirnen und ganzen Köpfen, bisher allerdings nur an Affen. Einem Interview mit dem New Scientist zufolge fühlt er sich fit für eine solche Operation am Menschen. Mit einer eingespielten Mannschaft sei eine solche Operation kein Problem, meint er. Der Chirurg soll schon mehr als 10 000 Operationen am menschlichen Gehirn durchgeführt haben. Und er gilt als Pionier der Ganzkörpertransplantation am Affen. Bei einer Operation mit Affen bekommt jeder Mitarbeiter Wochen vorher eine Art Drehbuch. Darin steht detailliert, was er wann zu machen hat. Auf dem Boden des Operationssaals wird mit Kreide aufgezeichnet, wer wo zu stehen hat. Jeder Handgriff muss sitzen.
„Die Operation ist aber nicht so schwierig wie manch andere, die Neurochirurgen heute schon durchführen“, meint White. Nun überlegt er, für eine Operation am Menschen nach Kiew zu gehen. Dort gebe es ein brandneues Operationszentrum. Die Stadt sei auch deswegen vorteilhaft, weil die Presse kontrolliert werde. Interessenten habe er schließlich genug, und allein in seinem Hospital gebe es jährlich 50 Personen mit Körpern, die sich sehr gut für eine Transplantation eignen würden. Nächstes Ziel des Neurochirurgen: White träumt davon, nicht nur die Adern zwischen Kopf und Körper zu verbinden, sondern auch das Rückenmark. Dann könnten die Menschen auch wieder ihren Rollstuhl verlassen. Doch das sei noch Zukunftsmusik. Bisher gehe es nur um vom Hals abwärts Gelähmte.
Eine solche Lähmung kann das Leben um 20 bis 30 Jahre verkürzen, da nach und nach wichtige Organe ausfallen. White empfiehlt deshalb „großen“ Menschen wie Stephen Hawking, dem weltberühmten gelähmten Physiker, eine Operation. Der gläubige Katholik und Vater von zehn Kindern scheint keinerlei Hemmungen zu kennen. Er findet es auch keine schlechte Idee, sich vorzustellen, die Seele mit zu verpflanzen.
UWE SCHULTE
Alter Kopf auf neuem Körper – die Ganzkörpertransplantation für reiche Spinner bleibt zum Glück vorerst nur der Traum eines amerikanischen Neurochirurgen.

Stellenangebote im Bereich Arbeitssicherheit

Stadtwerke Leipzig GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Leipzig GmbH Krisenmanager / Brandschutzbeauftragter (m/w/d) Leipzig
Advanced Nuclear Fuels GmbH-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH Ingenieur (m/w/d) für Kerntechnik oder Sicherheitstechnik Lingen
VKTA - Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e.V.-Firmenlogo
VKTA - Strahlenschutz, Analytik & Entsorgung Rossendorf e.V. Sicherheitsingenieur und Qualitätsmanagementbeauftragter (m/w/d) Dresden
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Feuerwehrmann/-frau (m/w/d) im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (Laufbahnausbildung) Köln
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Duales Studium: Sicherheitstechnik im gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst (m/w/d) Wuppertal
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Chemikerin/Chemiker oder Absolventin/Absolventen eines anderen naturwissenschaftlichen Studiums (m/w/d) Regionaldirektion Nord Prävention Bremen
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Diplom-Ingenieur (FH/Bachelor) als Aufsichtsperson für den Einsatz im Großraum Hamburg (m/w/d) Regionaldirektion Nord Prävention Hamburg
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik Ingenieurin/Ingenieur als Aufsichtsperson für den Einsatz im Großraum Hamburg (m/w/d) Regionaldirektion Nord Präventionsdienst Hamburg
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG Sicherheitsingenieur (m/w/d) Karlsruhe-Durlach

Alle Arbeitssicherheit Jobs

Top 5 Arbeitssic…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.