Sicherheit

Ab 1. November gibt es den Pass mit Chip  

VDI nachrichten, Düsseldorf, 14. 10. 05 – Als erstes europäisches Land führt die Bundesrepublik Deutschland ab 1. November einen Reisepass mit biometrischen Erkennungsmerkmalen ein. Im ersten Schritt soll das Passfoto für mehr Sicherheit sorgen, ab 2007 kommt der Fingerabdruck hinzu. Datenschützer bezweifeln den Nutzen und sehen Gefahren.

Wachstumsmotor oder Verschwendung von Steuergeldern? Bei der Bewertung des neuen, ab 1. November ausgegebenen ePass, scheiden sich die Geister: „Der elektronische Reisepass ist ein Innovationsmotor für die deutsche Sicherheitsbranche“, meint z. B. der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). „Im Bereich Biometrie hat Deutschland dank dieses Großprojektes der öffentlichen Hand nun ein Referenzprojekt. Zudem sind die hohen deutschen Sicherheitsstandards in europäische und internationale Richtlinien eingeflossen“, sagt Sandra Schulz, Bereichsleiterin Sicherheit beim Bitkom. Nach Schätzungen der Marktforscher von Soreon-Research setzt der deutsche Biometriemarkt laut Bitkom in diesem Jahr insgesamt rund 21 Mio. € um. Bis 2007 soll der Umsatz auf 144 Mio. € steigen, auch durch den ePass.

Mit Steuergeldern würden hier Lobbyinteressen befriedigt, argwöhnt der Chaos-Computer-Club in Hamburg: „Mit dem Argument, die neuen Dokumente seien ein Werkzeug gegen den Terrorismus, findet eine gigantische Verschwendung von finanziellen Ressourcen statt, die weit sinnvoller zur tatsächlichen Terrorismusprävention verwendet werden könnten. Die Kosten von 59 € bzw. 91 €, die der Passinhaber tragen muss, decken die Aufwendungen für die Einführung der biometrischen Pässe dabei nicht einmal“, heißt es in einer Erklärung.

Darüber hinaus sieht der Club auch einen Eingriff in das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Bürger: „Nach und nach werden in den nächsten Jahren alle deutschen Passinhaber einer Prozedur unterzogen, die der erkennungsdienstlichen Behandlung von Kriminellen gleicht.“ Die im ePass gespeicherten Daten könnten, so die Befürchtungen, an internationalen Grenzen ausgelesen und in Datenbanken gespeichert werden. Niemand wisse, wer Zugriff darauf habe und was mit den sensiblen biometrischen Daten weiter passiere. Seite 4 jdb

Stellenangebote im Bereich Arbeitssicherheit

Stadtwerke Augsburg Holding GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH Leiter Arbeitssicherheit und Umweltmanagement (m/w/d) Augsburg
bluesign technologies ag-Firmenlogo
bluesign technologies ag Chemical Company Assessor (f/m) Sankt Gallen (Schweiz), Augsburg
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation-Firmenlogo
Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation Ingenieur*in (m/divers/w) für die Prüfung von Maschinen und Arbeitsmitteln deutschlandweit
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)-Firmenlogo
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste Sankt Augustin
Advanced Nuclear Fuels GmbH-Firmenlogo
Advanced Nuclear Fuels GmbH Ingenieur (m/w/d) für Kerntechnik oder Sicherheitstechnik Lingen
Stadt Frankfurt am Main-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main Ingenieur_in (w/m/d) Betriebssicherheit Frankfurt am Main
Stadt Frankfurt am Main-Firmenlogo
Stadt Frankfurt am Main Ingenieur_in (w/m/d) Betriebssicherheit / Elektrotechnik Frankfurt am Main
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Feuerwehrmann/-frau (m/w/d) im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (Laufbahnausbildung) Köln
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr-Firmenlogo
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Duales Studium: Sicherheitstechnik im gehobenen Feuerwehrtechnischen Dienst (m/w/d) Wuppertal

Alle Arbeitssicherheit Jobs

Top 5 Arbeitssic…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.