VDI nachrichten im Gespräch mit der Historikerin Heike Weber 30.07.2020, 15:18 Uhr

Technikgeschichte – brauchen Ingenieurinnen und Ingenieure das wirklich?

Wer Ingenieurwissenschaften studiert hat, tat dies, um Neues schaffen. Warum er oder sie sich trotzdem mit Geschichte beschäftigen sollte, erklärt Heike Weber von der TU Berlin im Videopodcast der VDI nachrichten.

„Wer Technik schaffen und durchsetzen will, muss verstehen, wie sie von der Gesellschaft aufgefasst wird“, erklärt Weber. Sie ist seit dem vergangenen Jahr Professorin für Technikgeschichte an der Technischen Universität Berlin und Vorsitzende des Ausschusses Technikgeschichte im VDI.

Hier wird Ihnen ein externer Inhalt von youtube.com angezeigt.

Mit der Nutzung des Inhalts stimmen Sie der Datenschutzerklärung von youtube.com zu.

Einen „one best way“, den Ingenieure typischerweise suchten, gibt es Weber zufolge in der Wirklichkeit eben nicht. Häufig setze sich der technisch beste Weg nicht durch, weil andere Faktoren ebenfalls wichtig seien – etwa aus Wirtschaft und Gesellschaft.

Weber ist auch Juryvorsitzende des vom VDI vergebenen Conrad-Matschoß-Preises. Der Preis zielt darauf, die historische Analyse und Darstellung von Technik, Industrie und Ingenieurwesen zu fördern und solche Erkenntnisse einer breiten Öffentlichkeit zu erschließen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. September.

Mehr zum Preis erfahren Sie hier.

Ein Beitrag von:

  • Peter Steinmüller

    Peter Steinmüller

    Redakteur VDI nachrichten
    Fachthemen: Politik, Wirtschaft, Management, Gesellschaft, Arbeitsmarkt, Kultur, Technikgeschichte

Top Stellenangebote

CG Rail GmbH-Firmenlogo
CG Rail GmbH Berechnungsingenieur / FEA-Engineer (m/f/d) Dresden
KRONOS INTERNATIONAL, INC.-Firmenlogo
KRONOS INTERNATIONAL, INC. Projektingenieur Anlagenbau (w/m/d) Leverkusen
TU Bergakademie Freiberg-Firmenlogo
TU Bergakademie Freiberg Professur (W2) "Entwicklung und Funktionalisierung metallischer Werkstoffe" und Leitender Wissenschaftler im Bereich Werkstoffwissenschaften (m/w/d) Freiberg, Dresden
LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf-Firmenlogo
LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Betriebs-Ingenieurin / Betriebs-Ingenieur (m/w/d) als Bereichsleitung Betriebstechnik Düsseldorf
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg-Firmenlogo
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Professur für das Lehrgebiet "Produktionstechnik / Messtechnik" Hamburg
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg-Firmenlogo
HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Professur (W2) für das Lehrgebiet "Strömungsmechanische Kabinensysteme und Klimatisierung" Hamburg
Hochschule München-Firmenlogo
Hochschule München Professur (W2) für Produktentwicklung und Betriebswirtschaftslehre (m/w/d) München
Fachhochschule Kiel-Firmenlogo
Fachhochschule Kiel W2-Professur für "Digitale integrierte Produktentwicklung" Kiel
Hochschule Kempten-Firmenlogo
Hochschule Kempten Professur (W2) Produktionssystematik Kempten
tesa SE-Firmenlogo
tesa SE Experte (m/w/d) thermisch leitfähige Polymercompounds Norderstedt
Zur Jobbörse

Top 5 Alltag

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.