Leben mit Sehbehinderung

Sehbehindertentag 2019 unter dem Motto Licht und Beleuchtung

Im Fokus des Sehbehindertentages 2019 stehen die Themen Licht und Beleuchtung. Mehr als 30 Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen werden zu diesem Thema bundesweit in Kooperation zwischen dem Deutschen Blinden- und Sehbehinderten Verband (DBSV) und der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO) abgehalten.

Foto: panthermedia.net/peshkova

Foto: panthermedia.net/peshkova

Der Deutsche Blinden- und Sehbehinderten Verband (DBSV) hat 1998 zum ersten Mal den 6. Juni zum jährlichen Sehbehindertentag ausgerufen, um auf die verschiedenen Krankheitsbilder und die Bedürfnisse der Betroffenen aufmerksam zu machen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt an, dass es mehr als eine Million sehbehinderter Menschen in Deutschland gibt. Zum Personenkreis dieser Gruppe zählen sowohl gänzlich Erblindete wie auch Schwersichtige oder anderweitig Augenerkrankte, die einen Behindertenausweis führen oder gleichgestellt sind.

Es ist bekannt, dass zu dunkle oder falsch beleuchtete Arbeitsflächen schon das gesunde Auge überdurchschnittlich belasten und ermüden. Kommt dazu jedoch noch eine Sehbehinderung, ist das Problem wesentlich schlimmer und ermöglicht weder eine vernünftige Arbeitsplatzergonomie noch eine angenehme Tätigkeit. In über 30 Vortragsveranstaltungen klären DBSV und WVAO in ganz Deutschland über dieses, sowohl für Normalsichtige als auch Sehbehinderte, wichtige Thema auf.

Es gibt neben flimmerfreien Lampen eine ganze Batterie von elektronischen Helfern zu diesem Thema, die erst jüngst das Labor verließen. Damit erscheint nicht nur das Arbeitsumfeld in einem angenehmeren Licht. Sie erleichtern auch bedürftigen Menschen mit Sehproblemen den Alltag. Gern möchten wir den Anlass nutzen, um Ihnen ein paar interessante Entwicklungen aus diesem Bereich vorzustellen.

Orcam My Eye 2.0

Die intelligente Minikamera My Eye 2.0 ist nur 22,5 Gramm schwer und wird per Magnet an der Brille befestigt. Sie ist mit einer 13 Megapixel Kamera, einem  Lautsprecher und LED-Beleuchtung ausgestattet. Die Kamera liest von jeder Oberfläche Texte ab und gibt sie per integriertem HD-Lautsprecher wieder. Sie kann im sozialen Leben unterstützen, indem sie Gesichter erkennt und beim Einkaufen Barcodes, Bargeld und Farben identifiziert. Gesteuert wird die kleine Sehhelferin durch Gestik.

Ocram My Reader 2.0

Der Orcam My Reader 2.0 beruht auf demselben Prinzip, ist aber speziell auf die Bedürfnisse beim reinen Leseprozess zugeschnitten. Beide Geräte sind sowohl mit Bluetooth-In-Ear-Kopfhörern kompatibel, als auch mit Hörgeräten, die eine Bluetooth-Schnittstelle haben.

MiniGuide

Beim MiniGuide handelt es sich um ein Ultraschall-Orientierungsgerät, welches auf Hindernisse per Signalton reagiert. Der Abstand zu im Weg kreuzenden Objekten kann auf verschiedene Radien eingestellt werden. Durch die Anbringung an einen konventionellen Blindenstock, ist es beispielsweise möglich, die Hindernisse schon abschätzen zu können, ehe der Stock auf diese trifft.

BrailleMe

Die Braille-Schrift, auch Blindenschrift, ist ein 3-dimensionales Punktmuster, welches durch den Tastsinn gelesen werden kann. Geräte, die das Prinzip auf ein Eingabegerät münzen, sind in der Anschaffung sehr teuer und meist nur in gut ausgestatteten Büros vorhanden. Das Schriftbild wird erzeugt, indem kleine Stifte, die sich je nach Text durch die Grundplatte schieben, eine Kontur abbilden. Diese Geräte verfügen über 40 Zeichen/Braille-Module und kosten je nach Ausstattung ab 3.500 Euro aufwärts. Zeilen mit 80 Zeichen für bestimmte Berufsfelder gibt es erst ab 8.000 Euro.

Der indische Hersteller Innovision hat das Gerät BrailleMe entwickelt, um Sehbehinderte mit Braille-Zeilen auszustatten, die nicht über eine Krankenkasse versorgt werden können. Ihr BrailleMe-Gerät verfügt zwar nur über 20 Zeichen, kostet aber auch unter 500 Euro. BrailleMe hat aber noch viel mehr zu bieten, als einen erschwinglichen Preis und einfache Dokumentenerstellung. Es ist smart. So smart, dass es nicht nur in der Lage ist, mit dem Computer zu kommunizieren, sondern auch mit einer ganzen Reihe anderer Geräte. Drahtlos können Sehbehinderte WhatsApp-Nachrichten schreiben und die Antworten direkt aus der Braille-Zeile ablesen. Zudem verfügt das Gerät über eine SD-Karte, eine Mini-USB-  sowie eine Bluetooth-Schnittstelle und unterstützt mehr als 50 Sprachen.

Vilumatic MA-V1

Diese Sehhilfe ist außergewöhnlich. Das eigene Leben durch einen Bildschirm zu betrachten, scheint verständlich befremdlich. Welche Vorteile diese Technologie allerdings für Sehbehinderte haben kann, zeigte die MA-V1 letzten Monat in Frankfurt. Der österreichische Hersteller Vilumatic GmbH hat auf der SightCity, der größten internationalen Fachmesse für Blinden- und Sehbehindertenhilfsmittel, seine neueste Schöpfung vorgestellt. Diese Skibrillen-ähnliche Sehhilfe ist komplett abgeschirmt von der Außenwelt. Die digitale Videobrille soll so vor unerwünschten Ablenkungen und Lichtverhältnissen schützen. Individuell und flexibel an jeden Dioptrienwert anpassbar, können Sehwinkel und Empfindlichkeit auf die benötigten Bedürfnisse kalibriert werden. Zudem ist sie manuell fokussierbar, dass jede noch so kleine Schrift lesbar wird. Laut Angaben des Herstellers ist Vilumatic MA-V1 auch bei akuten Schäden für Therapiezwicke möglich, um das eigene Sehorgan zu entlasten.

Barrierefreie Arbeitswelt

Unternehmen in der Bundesrepublik, die mehr als 20 Angestellte haben, sind gesetzlich dazu verpflichtet, auch Personal mit Behinderung einzustellen. So sind es in Deutschland etwa 160.000 Betriebe, die körperlich beeinträchtigte Arbeitnehmer beschäftigen. Leider gibt es kaum aussagekräftige Zahlen über den Beschäftigungsstand von Menschen mit Sehbehinderung. Vergangene Erhebungen der WHO lassen aber vermuten, dass sich etwa eine halbe Million Menschen in Deutschland mit Sehbehinderung in einer Anstellung befinden. Die entsprechenden Betriebe sollten deshalb über erleichternde Arbeitsmaßnahmen verfügen.

Ganz banal können Programme, die Bildschirmausschnitte vergrößern, schon eine Menge dazu beitragen, den Arbeitsalltag für Menschen mit Sehbeeinträchtigung zu entlasten. Außerdem sind die meisten Softwarelösungen, die dazu in der Lage sind, zeitgleich mit einer Sprachausgabe ausgestattet. So können sich Nutzer die Texte auf dem Bildschirm vorlesen lassen. Natürlich gibt es auch speziell dafür entwickelte Bildschirmlesegeräte, die das Arbeiten mit der Maus erübrigen und stattdessen die Tastatur als Eingabegerät erfordern. Darüber hinaus kann der Computer auch direkt per Spracheingabe gesteuert werden.

Futuristische Ansätze im Büroalltag

Ein Blick in die Zukunft lohnt sich, denn schon heute gibt es viele Lösungsansätze, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) den Arbeitsalltag für beeinträchtigte Menschen um ein Vielfaches erleichtern. So sind dank KI zum Beispiel schon jetzt automatische Bildbeschreibungen möglich. Außerdem ist es fast selbstverständlich für uns geworden, dass sich die Anzeige des Monitors auf die verschiedensten Bedürfnisse individuell einstellen lässt. Mit speziellen Filtern kann damit sogar Farbenblinden geholfen werden.

Gerade in der heutigen Zeit, in der sich Technik und Technologie im stetigen Wandel befinden, ist es gerade für Unternehmer wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben. Manchmal ist es vielleicht auch ratsam, einen Dienstleister, der sich genauestens mit der Materie auskennt, zu Rate zu ziehen. Dieser verfolgt die Entwicklung des Marktes und erwirkt ganzheitliche Lösungsansätze mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern, um das Arbeitsklima für den Betroffenen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Weitere Themen:

Mit Planung auch im privaten Umfeld barrierefrei leben
Camessia macht die Umgebung hörbar
Nanoroboter gleitet durchs Auge

Von Silvia Hühn

Top Stellenangebote

BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH-Firmenlogo
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH Bauingenieur / Architekt / Projektsteuerer (m/w/d) als Baumanager Berlin
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung-Firmenlogo
Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen - Bundesbauabteilung Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für die Leitung der Fachgruppe Heizung/Lüftung/Sanitär- und Maschinentechnik Hamburg
Gross + Froelich GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gross + Froelich GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur/Projektleiter (m/w/d) Weil der Stadt
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH-Firmenlogo
BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH Baucontroller (m/w/d) Berlin
TÜV NORD Service GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TÜV NORD Service GmbH & Co. KG TGA-Ingenieur*TGA-Ingenieurin oder TGA-Techniker*TGA-Technikerin als TG-Verantwortlicher* TGA-Verantwortliche im Bereich Immobilienmanagement Essen
Sulzer Chemtech-Firmenlogo
Sulzer Chemtech Senior Product and Application Manager Static Mixers and Power (m/f) Winterthur (Schweiz)
WAREMA Renkhoff SE-Firmenlogo
WAREMA Renkhoff SE Projektleiter (m/w/d) Technik Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Projektbevollmächtigte / Projektbevollmächtigten (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Energie- und Umwelttechnik Eggenstein-Leopoldshafen
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Versuchstechniker (w/m/d) Bruchsal
Diehl Defence GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Diehl Defence GmbH & Co. KG Verfahrensingenieur (m/w/d) für flexible robotergestützte Automatisierung Nonnweiler - Mariahütte/Maasberg

Zur Jobbörse

Top 5 Alltag