Wirksame Kostenbremse 06.12.2021, 07:30 Uhr

Preisentwicklung mechanischer Bearbeitungsprozesse kontrollieren

Nicht nur die Preise für industrielle Vorprodukte, sondern auch für Strom und Betriebsmittel steigen permanent. Kosten der Endprodukte lassen sich kaum noch valide kalkulieren. Wie können Betriebe auf die Kostenbremse treten?

Mit„simus classmate“ gelingt eine frühzeitige Kostenkontrolle mechanischer Bearbeitungsprozesse. Foto: simus systems

Mit„simus classmate“ gelingt eine frühzeitige Kostenkontrolle mechanischer Bearbeitungsprozesse.

Foto: simus systems

Seit Kurzem ist es für Industrieunternehmen möglich, die Digitalisierungslücke zwischen Produktentwicklung und Beschaffung zu schließen. Für Abhilfe soll eine neue Software sorgen: „simus classmate“ analysiert Geometriedaten sowie die „Product Manufacturing Information“ (PMI) von CAD-Modellen. Die Lösung verknüpft die Ergebnisse mit Daten aus dem ERP (Enterprise-Resource-Planning)-System. Ein ERP-System erfüllt die unternehmerische Aufgabe, Personal und Ressourcen wie Kapital, Betriebsmittel, Material und Informations- und Kommunikationstechnik im Sinne des Unternehmenszwecks rechtzeitig und bedarfsgerecht zu planen, zu steuern und zu verwalten. Durch die Verknüpfung lassen sich blitzschnell valide Kosteninformationen für Bauteile und Baugruppen abrufen, für deren Herstellung mechanische Bearbeitungen, Oberflächenbehandlungen und Folgeprozesse erforderlich sind.

Wie komplex ist die Kostenkalkulation?

Durch mechanische Bearbeitung herzustellende Bauteile werden nach technischen Anforderungen konstruiert und anschließend gefertigt – oder auch beschafft (Make-or-Buy-Prinzip). Damit der wirtschaftliche Erfolg dabei kein Zufall bleibt, brauchen alle Beteiligten gesicherte Kosteninformationen – als Grundlage für kostenbewusste Konstruktion und „Target Costing“ (Zielkostenrechnung) ebenso wie für sichere Make-or-Buy-Entscheidungen und die Beschaffungsoptimierung.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
INOTEC GmbH-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Nahrungsmittelindustrie INOTEC GmbH
Reutlingen Zum Job 
Bühler Motor GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Vorentwicklung - Mechatronische Systeme Bühler Motor GmbH
Nürnberg Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik, Pharmatechnik Dohm Pharmaceutical Engineering
Mannheim Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Prüfingenieure (m/w/d) Dohm Pharmaceutical Engineering
Ulm, Ludwigshafen am Rhein Zum Job 
MAXIMATOR GmbH-Firmenlogo
Vertriebsingenieur / Sales Engineer (m/w/d) Schwerpunkt Wasserstofftechnik MAXIMATOR GmbH
Sinsheim Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Ingenieur Verfahrenstechnik, Pharmatechnik, Prozesstechnik, TGA, Bauwesen (m/w/d) Dohm Pharmaceutical Engineering
Leverkusen Zum Job 
ASK GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) im Bereich Automatisierung und Steuerungstechnik ASK GmbH
Wolfenbüttel bei Braunschweig Zum Job 
RheinEnergie-Firmenlogo
Gruppenleiter Maschinen- und Verfahrenstechnik (m/w/d) RheinEnergie
Köln (Niehl) Zum Job 
WACKER-Firmenlogo
Procurement Manager (m/w/d) CSA / Bauleistungen WACKER
Burghausen Zum Job 
EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH-Firmenlogo
Bauleiter (m/w/d) für den Bereich Straßen- und Tiefbau EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH
Berlin, Michendorf Zum Job 
Eurovia Verkehrsbau Union GmbH-Firmenlogo
Bauleiter (m/w/d) für den Bereich Asphaltstraßenbau Eurovia Verkehrsbau Union GmbH
Berlin, Michendorf Zum Job 
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Junior Technical Business Manager (m/w/d) agap2 - HIQ Consulting GmbH
Frankfurt am Main, München, Mannheim Zum Job 
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur:in Automatisierungs- & Elektrotechnik agap2 - HIQ Consulting GmbH
Mannheim, Frankfurt oder München Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Bausachverständiger Immobilien (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Testingenieur:in Mechatronik & Elektrotechnik agap2 - HIQ Consulting GmbH
Großraum Frankfurt am Main, Mannheim oder München Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Experte Digitale Markenführung (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Stuttgart Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
SAP & Salesforce Service Manager (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Stuttgart Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Sachverständiger Umweltschutz & Emission (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Karlsruhe Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Fachkraft Arbeitssicherheit & Gesundheit (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Oberfranken, Oberpfalz Zum Job 

Die Software-Suite simus classmate führt vorhandene Daten aus der Konstruktion, dem ERP-System sowie weiteren Datenbanken geordnet zusammen und eröffnet einen schnellen und übersichtlichen Zugriff. Dazu werden mithilfe von patentierten Algorithmen 3D- CAD-Modelle analysiert sowie die Geometrieobjekte identifiziert. Als Resultat werden wichtige Informationen zu Parametern wie Abmessungen, Oberflächengüte und Werkstoffen gewonnen. Auf dieser Basis bestimmt die Anwendung im nächsten Schritt automatisch die Arbeitsfolgen und Technologien der mechanischen Fertigung, Oberflächenbehandlung und Veredelung.

Großer Nutzen der präzisen Analyse

Die Anwender können nun bereits während der Konstruktion die Kosten der einzelnen Produktionsschritte vorausberechnen. Mit einem einfachen Knopfdruck färbt eine Kostenampel am Modell Teile und Flächen je nach Kostenintensität ein. Aufwendige Bearbeitungsvorgänge und Kostentreiber werden identifiziert, Varianten verglichen und Alternativen entwickelt. Durch genaue Informationen zu den benötigten Bearbeitungsverfahren, -zeiten und anfallenden Kosten werden die tatsächlich erforderlichen Arbeitsschritte optimiert, die Herstellkosten gesenkt und die Effizienz des Produktionsvorgangs gesteigert.

Bei Bedarf kann die Software nach Kundenvorgabe auch Warengruppen definieren, Modelle nach diesen zusammenfassen und mit Lieferantendaten abgleichen. Der Einkauf bekommt so in Sekundenschnelle eine Liste mit Fertigungspartnern, die zur Beschaffung des Teiles in Frage kommen.

Vergleiche zwischen unterschiedlichen Losgrößen, verschiedenen Fertigungsszenarien oder Standorten sind ebenfalls möglich. Zusammen mit den kaufmännischen Informationen aus dem ERP-System – dazu gehören Termintreue, Anzahl der Reklamationen sowie die Kapazitäten der Fertigungspartner – ergibt sich ein umfassendes Bild über die verfügbaren Möglichkeiten. Damit sichert die Software-Suite die Einhaltung des Zielkostenkorridors zu einem frühen Zeitpunkt im Produktentstehungsprozess ab.

Langjährige Erfahrungen mit namhaften Kunden

Der Softwarespezialist – die 2002 gegründete simus systems mit Sitz in Karlsruhe – ist mit der Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten sowie der automatischen Kalkulation. Die Gründer, Dr. Harald Kunze und Dr. Arno Michelis, arbeiten als Geschäftsführer weiterhin am wachsenden Erfolg des Unternehmens. Zur Klassifizierung von CAD-Daten wurde sogar die weltweit einzige patentierte Lösung entwickelt. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 350 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die beschriebene Produktfamilie integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM (Product Lifecycle Management)-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Das könnte Sie auch interessieren:

Automatisierte Auftragsfertigung ersetzt manuelle Methoden

Wie PLM hilft, die Produktivität zu erhöhen und Wachstumsziele zu erreichen

Smarte Algorithmen automatisieren die Produktionsfeinplanung

Von simus systems / Birgit Etmanski