01.03.2015, 00:00 Uhr

Sicheres Umfeld für steigende Passagierzahlen

Der Entwässerungsspezialist BIRCO lieferte im Rahmen der Gepäckanlagen-Erweiterung am Düsseldorfer Airport verschiedene Rinnensysteme, um die sichere Entwässerung im Schwerlastbetrieb dauerhaft zu gewährleisten. Mit der Gepäckanlagen-Erweiterung hat das Flughafen-Management auf die steigenden Passagierzahlen des erfolgreichen Drehkreuzes im Rheinland reagiert. Der Düsseldorfer Airport ist mit rund 22 Mio. Passagieren der drittgrößte Flughafen Deutschlands.

Birco Gmbh

Birco Gmbh

Die Erweiterung der Gepäckanlage erfolgte im Luftsicherheits- und Vorfeldbereich. Deshalb ist hier die bauaufsichtliche Zulassung eine zentrale Vor­gabe an die eingesetzten Rinnensysteme. Aufgrund der unterschiedlichen Befahrungsszenarien wurden auch unterschiedliche Systeme eingeplant. In den von Flugzeugen überrollten Bereichen wurden BIRCO Schlitzrinnen der Nennweite 300 und 400 eingesetzt. Diese garantieren durch die monolithische Bauform hohe Belastungsreserven bei schwersten Lasten und drehende Fahrzeugen. Die Rinnen sind resistent gegen die ortsüblichen Medien wie Kraftstoffe sowie Tau- und Enteisungsmittel (der AKR-Performance-Test wurde bestanden). Der große Retentionsraum aller Rinnenvarianten sorgt bei hoher Entwässerungsleistung der Öffnungen für eine schnelle Entwässerung auch bei Starkregenereignissen.

So können alle Flächen für Flugzeuge und Servicefahrzeuge wieder schnell freigegeben werden. Die Verfugungen sind jederzeit einsehbar und entsprechend der Flächenbewegungen angepasst. So wird schon in der Planung die Belastung auf Rinnenkörper minimiert.

Schnelle Entwässerung rund um die Gebäude

Am Gebäudekörper wurde ein anderes Rinnensystem favorisiert. Mit der BIRCOsolid Kastenrinne in den Nennweiten 150, 200 und 300 konnte auf die Gegebenheiten der Asphaltflächen besser reagiert werden. So finden sich hier viele Abzweigungen und Gehrungsschnitte, die die Gebäudeformen und Durchgänge abbilden (Bild 2).

Bild 2 Verlegung entlang des Gebäudes. Quelle: BIRCO GmbH

Bild 2 Verlegung entlang des Gebäudes.

Foto: BIRCO GmbH

Ein weiterer Grund für die kleinen und großen Nennweiten sind unterschiedliche Einzugsflächen der verschiedenen Teilabschnitte. Ein besonderer Planungsfaktor war die Einleitung der Niederschläge vom Gebäudedach. So wird Niederschlagswasser der Gebäudeteile über Fallrohre und Stichrinnen in den Hauptstrang geleitet.

Service

Um in allen Phasen des Projekts mehr Unterstützung zu leisten, wurden einige Prozesse direkt von BIRCO übernommen. So wurde die Hydraulik der unterschiedlichen Flächen durch die BIRCO Anwendungstechnik berechnet. In der Umsetzungsphase lieferte BIRCO entsprechend den Plänen ab Werk angepasste Rinnen in der richtigen Zusammenstellung zum richtigen Zeitpunkt. Das hauseigene Logistikzentrum bietet dabei hohe Flexibilität, sodass oftmals der Einbau beschleunigt werden kann.

Spezialausführungen

Entwässerungsplanungen sind sehr individuelle Projekte. Gefällelage, Niederschlagswerte, Einbausituation und Untergrundverhältnisse haben erheb­liche Auswirkungen auf die spezielle Ausführung. Auch am Düsseldorfer Airport ergab sich die Notwendigkeit, im Bereich der Sinkkästen vom Standardprogramm abzuweichen. Es wurden speziell berechnete Sinkkästen mit großem Ablauf entwickelt. Passend dazu wurden Schlammeimer mit entsprechend größeren Durchflusslöchern konstruiert. Dies ermöglicht eine insgesamt sehr hohe Entwässerungsleistung der Gesamtanlage mit Reserven für die Zukunft.

Maximale Leistung bei maximaler Belastung

Alle Rinnen entsprechen der Belastungsklasse F 900 nach DIN EN 1433. Das bedeutet, dass die Rinnensysteme – Schlitzrinnen wie auch Kastenrinnen mit Abdeckung – den maximal auf­tretenden Belastungen dauerhaft stand halten. Dies bietet dem Betreiber eine hohe Planungssicherheit für die kommenden Jahre.   TS 2120

Von Peter Wingenbach

Peter Wingenbach, Baden-BadenPeter Wingenbach, Leiter Strategischer Vertrieb, BIRCO GmbH, Baden-Baden.

Top Stellenangebote

Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Technische Hochschule Rosenheim Professorin / Professor (m/w/d) (W2) für das Lehrgebiet Grundlagen der Elektrotechnik und angewandte Elektronik Rosenheim
Technische Hochschule Georg Agricola-Firmenlogo
Technische Hochschule Georg Agricola Professur (W2) Mechanische Verfahrenstechnik Bochum
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur (m/w/d) für das Gebiet Grundlagen der Elektrotechnik Wilhelmshaven
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur (m/w/d) für das Gebiet Elektrotechnik mit einem Schwerpunkt Energieerzeugung und Stromnetze Wilhelmshaven
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur (m/w/d) für das Gebiet Mathematik und Ingenieurwissenschaften Wilhelmshaven
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur (m/w/d) für das Gebiet Fertigungstechnik Wilhelmshaven
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth-Firmenlogo
Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth Professur (m/w/d) für das Gebiet Bauinformatik/Baubetrieb Oldenburg
TECHNOSEUM-Firmenlogo
TECHNOSEUM Kurator / Kuratorin (w/m/d) Mannheim
KfW Bankengruppe-Firmenlogo
KfW Bankengruppe Bau-/Umweltingenieur als Technischer Sachverständiger (w/m/d) für städtische Siedlungswasserwirtschaft, Region Südasien Frankfurt am Main
ATLAS TITAN Berlin GmbH-Firmenlogo
ATLAS TITAN Berlin GmbH Bauingenieur (m/w/d) für das Ausschreibungsmanagement Berlin
Zur Jobbörse