+++Anzeige+++ 22.09.2021, 10:00 Uhr

Induflex – die permanente Industriehalle für jeden Bedarf

Bleiben Sie flexibel mit der permanenten Leichtbauhalle von Losberger De Boer

Die 252 Meter lange Induflex wird bei Doppelmayr als Lagerhalle genutzt. Foto: Losberger GmbH

Die 252 Meter lange Induflex wird bei Doppelmayr als Lagerhalle genutzt.

Foto: Losberger GmbH

Die ‚Induflex‘ ist eine Raumlösung die durch ihre Langlebigkeit, Flexibilität und Arbeitssicherheit überzeugt und individuell an die unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst werden kann. Die Leichtbauhalle erfüllt jegliche Anforderungen einer permanente Industrieraumlösungen und ist zudem Eurocode-konform.

Aber vor allem die Planung der Halle ist mit dem neuen Konfigurator kinderleicht. Mit wenigen Klicks kann die individuelle Halle inklusive der kompletten Einrichtung in einer 3D Ansicht erstellt werden.

Die wichtigsten Informationen der Industriehalle ‚Induflex‘ im Überblick. Foto: Losberger GmbH

Die wichtigsten Informationen der Industriehalle ‚Induflex‘ im Überblick.

Foto: Losberger GmbH

Eine Industriehalle, die für Flexibilität, kurze Aufbauzeiten und Arbeitssicherheit sorgt

Höhenausgleichsfunktion

Eine der wichtigsten Innovationen der ‚Induflex‘ ist die Höhenausgleichsfunktion. Diese Eigenschaft, die exklusiv bei Losberger De Boer zum Einsatz kommt, gewährleistet, dass die Industriehalle stets nivelliert ist – auch auf unebenem Gelände. Höhenunterschiede von bis zu 30 cm können damit ausgeglichen werden, wodurch Zeit und Investitionen bei der Vorbereitung des Bauplatzes gespart und die Aufbauzeit der Halle deutlich verkürzt werden kann

 Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit sollte immer die oberste Priorität haben. Deshalb wurde die Industriehalle mit Anschlusspunkten für ein Fallschutzsystem ausgestattet. Diese Absturzsicherung dient als Sicherheitsnetz bei Bau- und Wartungsarbeiten. Auf diese Weise kann die Sicherheit von Mitarbeitern gewährleisten werden, wann immer sie auf dem Dach arbeiten.

Die Induflex im Einsatz bei der Firma Doppelmayr. Foto: Losberger GmbH

Die Induflex im Einsatz bei der Firma Doppelmayr.

Foto: Losberger GmbH

Skalierbar und flexibel

Die ‚Induflex‘ ist in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen erhältlich. Die Struktur ist flexibel und leicht skalierbar. Sollten sich die Anforderungen ändern, kann die Industriehalle auch im Nachhinein innerhalb von wenigen Tagen problemlos angepasst werden.

 Isolierungsstufen

Die Industriehalle passt sich durch die Isolierungsstufen flexibel an den Verwendungszweck an:

  • Eine Kalthalle kann z.B. für Lagerzwecke genutzt werden. Diese Version ist mit einem PVC- oder einem Trapezblechdach und einer Trapezblechwand ausgestattet.
  • Die teilisolierte Variante ist mit einem zweischichtigen PVC-Dach und einer Sandwich-Paneelwand ausgestattet. Diese Konfiguration verhindert Kondensation und hält die Temperaturen über dem Gefrierpunkt.
  • Wenn in der Halle permanente Arbeitsplätze wie z.B. Werkstätten, Fertigungshallen oder Logistikzentren mit EnEV-Konformität eingeplant sind, bietet sich die vollisolierte Lösung mit isolierenden Sandwichpaneelen bis 240 mm Stärke im Dach und in der Wand an.

Mit Sicherheit sicher

 Schneelast

Die ‚Induflex‘ trägt eine Schneelast von bis zu 131 kg pro m2 am Boden, dies entspricht 105 kg Schnee pro m2 Dachlast. Die Statik der Halle ist Eurocode-konform und erfüllt damit die strengsten Bauvorschriften für dauerhafte Gebäude innerhalb der EU. Auf Wunsch kann die Halle angepasst und weiter verstärkt werden, so dass das Dach eine Schneelast von bis zu 350 kg pro m2 trägt.

Bei dem Speditionsunternehmen Wicht, wurde die vollisolierte Logistikhalle auf 20 x 72 Metern errichtet. Foto: Losberger GmbH

Bei dem Speditionsunternehmen Wicht, wurde die vollisolierte Logistikhalle auf 20 x 72 Metern errichtet.

Foto: Losberger GmbH

Windwiderstand

Da auf dem europäischen Festland immer häufiger starke Winde und Stürme auftreten, sind Sicherheit und Langlebigkeit von größter Bedeutung, wenn es um Industriegebäude geht. Die Industriehalle ‚Induflex‘ trotzt bereits in Ihrer Grundstruktur Windgeschwindigkeiten von 25 Metern pro Sekunde. Mit zusätzlichen Anpassungen kann die Halle weiter verstärkt werden, um Windgeschwindigkeiten von 30 Metern pro Sekunde und mehr standzuhalten.

Die Induflex wird bei der Firma Lehnert Tools als Erweiterung des Lagers verwendet. Zudem wurde das Design auf die Firmenfarbe angepasst. Foto: Losberger GmbH

Die Induflex wird bei der Firma Lehnert Tools als Erweiterung des Lagers verwendet. Zudem wurde das Design auf die Firmenfarbe angepasst.

Foto: Losberger GmbH

 Eurocode

Die Eurocodes beinhalten die europäischen Normen für die Tragwerksplanung innerhalb der Europäischen Union. Diese Normen wurden erstellt, um die Einhaltung der Anforderungen an mechanische Festigkeit, Stabilität und Sicherheit nachzuweisen, sowie eine Grundlage für Bau- und Ingenieurvertragsspezifikationen

zu bieten und der EU einen Rahmen für die Erstellung einheitlicher technischer Spezifikationen für Bauprodukte (CE-Kennzeichnung) an die Hand zu geben. Die Industriehalle von Losberger De Boer entspricht zu 100 % dem Eurocode und bietet Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Industriehalle von Losberger De Boer sicher und langlebig ist und den höchsten rechtlichen Standards in Bezug auf Bau- und Arbeitssicherheit entspricht. Dies bedeutet auch, dass die Halle in allen Ländern der EU aufgebaut werden kann. Da der Eurocode als einer der strengsten Baunormen der Welt anerkannt ist, gilt dies auch für die meisten Exportländer außerhalb der EU.

Mit dem Hallen-Konfigurator – die eigene Induflex in 3D erstellen

Der neue Hallen-Konfigurator von Losberger De Boer Foto: Losberger GmbH

Der neue Hallen-Konfigurator von Losberger De Boer

Foto: Losberger GmbH

Mit dem Konfigurator kann jeder schnell und einfach seine individuelle Leichtbauhalle online erstellen und in einer 3D-Grafik vorab betrachten. Der Konfigurator erleichtert die Arbeit im Vorfeld und sorgt dafür, dass in der Planung keine wichtigen Schritte vergessen werden.

„Für uns ist der Konfigurator eine logische Schlussfolgerung, da wir unseren Kunden und Interessenten jeweils die bestmögliche Lösung bieten wollen. Auf diese Weise haben Sie ein einfaches Tool, in welchem Sie die eigene Halle mit der kompletten Ausstattung erstellen können“, berichtet Christopher Ohler, Director Sales bei Losberger GmbH.

Das Ergebnis der Konfiguration kann online gespeichert, als PDF heruntergeladen oder auch direkt an Losberger De Boer verschickt werden, um ein Angebot anzufragen. In dem PDF wird die individuelle Industriehalle aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit allen benötigten Maßen als 3D-Grafik abgebildet. Somit werden alle Informationen für die Errichtung einer modularen Halle gebündelt, um das Projekt vorab firmenintern zu diskutieren. Bei einer direkten Angebotsanfrage meldet sich innerhalb von 24 Stunden ein Experte des Losberger De Boer Teams und kann bei der weiteren Projektabwicklung gezielt beraten.

Interessiert? Dann testen Sie den neuen Hallen-Konfigurator und entwerfen Sie ihre individuelle Halle – kostenlos und unverbindlich: Zum Hallenkonfigurator

  1. Einfach online den passenden Hallentyp auswählen
  2. Die gewünschten Maße festlegen und
  3. die benötigte Ausstattung direkt in der Konfiguration hinzufügen.
Von Losberger De Boer

Losberger De Boer
Losberger GmbH
Gottlieb-Daimler-Ring 14
74906 Bad Rappenau
Deutschland
Tel.: +49 7066 9800
E-Mail: sales@losbergerdeboer.com
Website: https://www.losbergerdeboer.com/de/
Losberger De Boer ist weltweit einer der führenden Anbieter von temporären und permanenten Raumlösungen. Im Fokus unseres Handelns steht eine extrem hohe Kundenzufriedenheit. Losberger De Boer ist VCA**, ISO 9001-2015 und ISO 14001-2015 zertifiziert. Der Stammsitz der Unternehmensgruppe befindet sich in Bad Rappenau. Weltweit führt Losberger De Boer 8 Produktions- und 21 Vertriebs-Standorte. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1.100 Mitarbeiter.