Neue Richtlinie VDI 2510 Blatt 2 25.11.2020, 17:10 Uhr

Mehr Sicherheit für Fahrerlose Transportsysteme

Eine neue VDI-Richtlinie beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen bei FTS für Betreiber und Hersteller.

Eine neue VDI-Richtlinie beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen bei FTS für Betreiber und Hersteller. Foto: panthermedia.net/vanitjan

Eine neue VDI-Richtlinie beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen bei FTS für Betreiber und Hersteller.

Foto: panthermedia.net/vanitjan

Generell gilt: Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind flurgebundene Fördersysteme mit automatisch gesteuerten Fahrzeugen. Deren primäre Aufgabe ist der Transport von Material. Jetzt ist eine neue VDI-Richtlinie erschienen, die Herstellern und Betreibern von FTS Hilfestellungen geben soll. So beschreibt die VDI 2510 Blatt 2 sicherheitstechnische Anforderungen, die von FTS-Herstellern und FTS-Betreibern einzuhalten sind. Somit erhalten Hersteller und Betreiber durch die neue Richtlinie Unterstützung bei ihren Überlegungen im Bereich von Schutzmaßnahmen.

Trennung von Hersteller- und Betreiberpflicht

Die jetzt erfolgte Überarbeitung der VDI 2510 Blatt 2 erfolgte, um damit eine eindeutige Trennung der Hersteller- und Betreiberpflichten aufzuzeigen. Darüber hinaus sind auch Änderungen im Normenumfeld zu FTS eingeflossen.

Das Blatt 2 der Richtlinienreihe beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen für FTS-Hersteller in den Bereichen Konzeption, Konstruktion, Installation und Inbetriebnahme. Den Betreibern solcher Anlage gibt sie einen wichtigen Überblick über die vom Hersteller zu berücksichtigenden sicherheitstechnischen Anforderungen. Die neue VDI-Richtlinie dient somit Betreibern und Herstellern und unterstützt sie dabei, wichtige Schutzmaßnahmen einzuhalten. Zudem ist Im März 2020 auch der kostenlos erhältliche VDI-Statusreport „Fahrerlose Transportsysteme – Leitfaden Sicherheit“ mit vielen weiteren praktischen Hinweisen erschienen.

Einspruchsfrist endet Ende Februar 2021

Herausgeben wird die Richtlinie VDI 2510 Blatt 2 „Fahrerlose Transportsysteme (FTS) – Sicherheit von FTS“ von der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL). Die Richtlinie wird im Dezember 2020 als Entwurf erscheinen und kann zum Preis ab EUR 58,68 beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601–2260) bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/2510 oder www.beuth.de möglich. VDI-Mitglieder erhalten auf alle VDI-Richtlinien 10 % Preisvorteil. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinien durch Stellungnahmen bestehen durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gpl@vdi.de) oder durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals. Die Einspruchsfrist endet am 28. Februar 2021. Zudem können VDI-Richtlinien in vielen öffentlichen Auslegestellen kostenfrei eingesehen werden.

Ansprechpartner

Der fachliche Ansprechpartner im VDI ist Dr.-Ing. Thomas Sowa von der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL). Thomas Sowa ist erreichbar unter der Telefonnummer 0211 6214–290 oder per Mail unter: sowa@vdi.de.

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Digitales Spitzentreffen der FTS-Branche

Fahrerlose Transportsysteme: Lieferant trifft Anwender

Darf ein Fahrerloses Transportfahrzeug Hindernisse umfahren?

Von Rolf Müller-Wondorf

Top Stellenangebote

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für den Bereich "Digitale Werkzeuge" Freising-Weihenstephan
Technische Universität Bergakademie Freiberg-Firmenlogo
Technische Universität Bergakademie Freiberg W3-Professur "Erschließung und Nutzung des Untergrundes" Freiberg
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) Elektrische Antriebstechnik Weingarten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (W2) Technologien für mobile Robotik in Produktion und Service Kempten
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld Professurvertretung (W2) für das Lehrgebiet Ingenieurinformatik Bielefeld, Gütersloh
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Physikalische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Betriebssysteme" am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Anorganische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Professur für "Digitale Werkzeuge in den Ingenieurwissenschaften" Freising-Weihenstephan
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professur (W2) für Elektromagnetische Verträglichkeit und Simulation Bad Neustadt a.d. Saale
Zur Jobbörse