Messeverschiebungen 13.01.2022, 12:10 Uhr

SPS und Metav mit neuen Terminen

Die SPS und die Metav sind verlegt worden: die SPS soll zwei Wochen früher stattfinden, die Metav wurde in den Juni verschoben.

Die SPS wurde um zwei Wochen verschoben und soll nun am 8. November beginnen (Archivbild: Messegeschehen auf der SPS 2019). Foto: Mesago/Malte Kirchner

Die SPS wurde um zwei Wochen verschoben und soll nun am 8. November beginnen (Archivbild: Messegeschehen auf der SPS 2019).

Foto: Mesago/Malte Kirchner

Die SPS hat einen neuen Termin: Die Messe soll, wie der Veranstalter Mesago mitteilt, in diesem Jahr vom 08. bis zum 10.11.2022 in Nürnberg stattfinden und somit zwei Wochen früher als in den vergangenen Jahren. Dies gebe der gesamten Branche in Zeiten der Pandemie eine entsprechende Planungssicherheit für die führende Fachmesse für smarte und digitale Automation.

Martin Roschkowski, Mesago: „Wiir freuen uns, den früheren Termin für die SPS 2022 bekannt geben zu können.“

Foto: Mesago

In Abstimmung mit der Nürnberg-Messe, auf deren Messegelände die SPS durchgeführt wird, wurde, so Mesago weiter, ein neues Terminfenster für die SPS 2022 gefunden. „Die kurzfristige Absage der SPS 2021 bedauern wir sehr, das hätten wir uns alle nicht so gewünscht. Aber jetzt ist der Zeitpunkt gekommen nach vorne zu schauen und daher freuen wir uns, den früheren Termin für die SPS 2022 bekannt geben zu können“, so Martin Roschkowski, President der Mesago. Das Konzept für die SPS 2022 sei bereits in den finalen Zügen und werde in Kürze auf der Veranstaltungswebseite veröffentlicht.

Metav: Vom März in den Juni

Bereits gestern hatte der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) eine Verschiebung der Metav bekannt gegeben; die Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung wurde von März auf Juni 2022 verschoben. Neuer Termin ist der 21. bis 24. Juni.

Dr. Wilfried Schäfer, VDW: „Die Corona-Pandemie verläuft leider durch die Omikron-Variante weiterhin sehr dynamisch mit signifikant steigenden Fallzahlen. Die damit verbundene schwierige und unsichere Planungssituation hat uns dazu bewogen, die Metav 2022 in den Juni dieses Jahres zu verschieben.“

Foto: VDW

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Metav-Veranstalters VDW, erklärt: „Die Corona-Pandemie verläuft leider durch die Omikron-Variante weiterhin sehr dynamisch mit signifikant steigenden Fallzahlen. Die damit verbundene schwierige und unsichere Planungssituation hat uns dazu bewogen, die Metav 2022 in den Juni dieses Jahres zu verschieben.“ Die frühzeitige Entscheidung solle dazu beitragen, weitere Kosten zu vermeiden und Planungssicherheit für die Aussteller zu schaffen, so Schäfer weiter: „Wir stehen mit unseren Ausstellern kontinuierlich im Austausch und wissen, dass die Verschiebung von einer breiten Mehrheit mitgetragen wird. Der neue Termin im Juni findet große Zustimmung.“

Martin Göbel, Abteilungsleiter Messen beim VDW: „Für uns stehen Aussteller und Gäste immer an erster Stelle. Ihnen wollen wir die bestmögliche Bühne bieten, um miteinander in Kontakt zu kommen und ihre Ziele zu erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass die Verschiebung richtig ist und wir im Sommer eine erfolgreiche Metav erleben werden – auch wenn wir nun drei Monate länger warten müssen, als wir es uns gewünscht hatten.“

Auch interessant:

Corona: Erste Messen reagieren mit Verschiebung

Von Mesago/VDW/Udo Schnell

Top Stellenangebote

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) für den Bereich "Digitale Werkzeuge" Freising-Weihenstephan
Technische Universität Bergakademie Freiberg-Firmenlogo
Technische Universität Bergakademie Freiberg W3-Professur "Erschließung und Nutzung des Untergrundes" Freiberg
Hochschule Ravensburg-Weingarten-Firmenlogo
Hochschule Ravensburg-Weingarten Professur (W2) Elektrische Antriebstechnik Weingarten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (W2) Technologien für mobile Robotik in Produktion und Service Kempten
Fachhochschule Bielefeld-Firmenlogo
Fachhochschule Bielefeld Professurvertretung (W2) für das Lehrgebiet Ingenieurinformatik Bielefeld, Gütersloh
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Physikalische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Betriebssysteme" am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für "Anorganische Chemie" am Fachbereich Chemieingenieurwesen Münster
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Professur für "Digitale Werkzeuge in den Ingenieurwissenschaften" Freising-Weihenstephan
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professur (W2) für Elektromagnetische Verträglichkeit und Simulation Bad Neustadt a.d. Saale
Zur Jobbörse