OEM-Antriebslösungen 25.11.2021, 15:33 Uhr

Gehäuselose Servomotoren für hohe Leistungsanforderungen

Eine Baureihe gehäuseloser Servomotoren ist für den direkten Einbau in OEM-Maschinen geeignet. Mögliche Einsatzgebiete sind Robotik oder Werkzeugmaschinen.

Die gehäuselose Servomotoren gibt es in den Baugrößen 290, 360, 420 und 530 mm. Foto: Wittenstein SE

Die gehäuselose Servomotoren gibt es in den Baugrößen 290, 360, 420 und 530 mm.

Foto: Wittenstein SE

Die neuen gehäuselosen Servomotoren der Baureihe Cyber-Kit-Line-Large Cyber-Kit-Line-Large der Wittenstein cyber motor GmbH sind für den direkten Einbau in OEM-Maschinen und speziell auf Anwendungen mit erhöhten Leistungsanforderungen ausgelegt. Das Motordesign der Cyber-Kit-Line-Large ohne Gehäuse und Lagerung eröffne in Verbindung mit den großen Hohlwellendurchmessern zahlreiche antriebstechnische Gestaltungsmöglichkeiten. Als hochdynamische Antriebslösungen seien die Torque-optimierten Frameless-Motoren unter anderem für den Einsatz in der Robotik, bei Aktuatoren sowie vor allem in Werkzeugmaschinen geeignet.

Die Direktantriebe sind für die Anwendung beispielsweise in Werkzeugmaschinen, Robotikanwendungen und Aktuatoren geeignet.

Foto: Wittenstein SE

Die Baureihe Cyber-Kit-Line-Large ergänze die Baureihe Cyber-Kit-Line-Small. OEMs können so gehäuselose Servomotoren unterschiedlichster Leistungsdimensionen aus einer Hand individuell auf die jeweilige kinematische Anforderung sowie die konkrete Einbau- und Umgebungssituation ausgelegen und direkt in ihre Maschinen integrieren. Zusätzlich stehe bei der Auswahl des passenden Motors die Beratungskompetenz von Wittenstein cyber motor zur Verfügung.

Modular konzipierte Baureihe

Die Baureihe Cyber-Kit-Line-Large ist modular konzipiert. So sind die gehäuselosen Servomotoren der Spannungsklasse 560 V in vier Baugrößen von 290 bis 530 mm, verschiedenen Baulängen zwischen 50 und 200 mm und vier Hohlwellendurchmessern zwischen 220 und 420 mm verfügbar. Letztere ermöglichen es, Anschlusskabel beispielsweise von Greifelementen oder Sensoren sowie Lichtleiter oder pneumatische Druckluft- oder Vakuumschläuche im Inneren der Maschinenkonstruktion platzsparend zu führen. Integriert sind PT1000– und PTC-Temperaturfühler für die thermische Zustandsüberwachung.

Das Spektrum des maximalen Drehmoments der Motoren erstreckt sich von 1000 bis über 9.000 Nm. Die spezifizierten Drehzahlen reichen bis 250 min−1. Die Cyber-Kit-Line-Large ist mit gängigen Servoregler-Herstellern funktionsfähig, während die Cyber-Kit-Line-Small-Motoren zusätzlich mit den kompakten Servoreglern der cyber-simco-drive 2-Produktfamilie kompatibel sind. Sie ermöglichen die Umsetzung hochdynamischer Antriebsanwendungen in höheren Leistungsbereichen.

Verbesserte Temperaturabführung

Der Komplett-Verguss der einteilig, segmentfrei aufgebauten Motoren stellt, wie Wittenstein ausführt, höchste Robustheit und Langlebigkeit sicher. Selbst bei Höchstleistung und Erreichen der spezifizierten Wicklungstemperatur bleibe der Wärmeeinfluss auf Umgebungsbauteile gering. Die verbesserte Temperaturabführung – bei Bedarf unterstützt durch einen optionalen, geschlossenen Kühlmantel – gewährleiste die von OEMs geforderte Industrietauglichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Motoren.

Auch an deren energieeffizientes Design wurde den Angaben zufolge gedacht: so ist der für den Betrieb erforderliche Nennstrom bis zu 15 % geringer als bei anderen, marktgängigen Lösungen – und die Verlustleistung ist im Vergleich sogar um bis zu 25 % reduziert.

Von Wittenstein/Udo Schnell

Top Stellenangebote

Dometic Germany Krautheim GmbH-Firmenlogo
Dometic Germany Krautheim GmbH Produktentwickler/in Fenster, Türen, Markisen (m/w/d) Krautheim (Jagst)
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
Wohnungsbaugenossenschaft
Wohnungsbaugenossenschaft "Berolina" eG Bauingenieur/in / Master of Engineering (m/w/d) Berlin
Hochschule Offenburg-Firmenlogo
Hochschule Offenburg Professur (W2) für Bioverfahrenstechnik und Grundlagen der Verfahrenstechnik Offenburg
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in (m/w/d) Professur für Bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik Dresden
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Abwassertechnik und Biomassenutzung (m/w/d) Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Konstruktion und Maschinenelemente (m/w/d) Münster
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*in (w/m/d) Technischer Beratungsdienst Cottbus, Magdeburg, Dessau-Roßlau
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur für das Lehrgebiet Datengestützte Planung in der Gebäudetechnik - Smart Building Technologies Nürnberg
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Professur (W2) Wirtschaftsingenieurwesen Mosbach
Zur Jobbörse