+++Anzeige+++ 08.05.2021, 00:01 Uhr

Internet- und GLT-Anbindung serienmäßig für alle Druckhalte- und Entgasungssysteme

Überwachung und Steuerung in Echtzeit
Datenaufzeichnung für detaillierte Anlagenanalyse
Direkte Bedienung über LED-Display

Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Um optimale HLK-Systembedingungen sicherzustellen, ist eine fortlaufende Kontrolle und regelmäßige Kontrolle und Wartung der Druckhaltung unerlässlich. Eine weitreichende Konnektivität zur Überwachung und Steuerung der eingesetzten Systeme aus der Ferne erleichtert dabei die Arbeit wesentlich. Deshalb sind alle Druckhaltesysteme von IMI Pneumatex serienmäßig mit der BrainCube Connect Steuerung verfügbar. Damit können die Druckhaltestationen in Echtzeit von jedem internetfähigen Gerät aus über eine webbasierte Benutzeroberfläche gesteuert werden. Eine umfassende Datenaufzeichnung ermöglicht zudem eine detaillierte Anlagenanalyse für die Betriebsoptimierung oder zur Ursachenidentifikation bei Fehlfunktionen. Darüber hinaus lässt sich die Steuerung über die integrierte, Modbus-fähige RS-485-Schnittstelle nahtlos in die Gebäudeleittechnik einbinden.

Simply Compresso von IMI Pneumatex. Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Simply Compresso von IMI Pneumatex.

Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Für die Steuerung per Internet wird das Gerät nach Inbetriebnahme sicher mit dem Webserver von IMI Pneumatex verbunden. Einmal registriert, können Fachhandwerker und Planer über den eigenen Webbrowser darauf zugreifen. In Echtzeit werden relevante Anlagenparameter (z.B. Systemdruck und Wasserinhalt des Ausdehnungsgefäßes) und aktuelle Betriebszustände der Komponenten – Pumpen, Kompressoren, Ventile etc. – angezeigt. Bei einer Kontrolle vor Ort ermöglicht eine USB-Schnittstelle schnelle Datendownloads und Softwareupdates per Stick. Die direkte Bedienung erfolgt intuitiv über eine Livedarstellung auf dem 3,5 Zoll großen, beleuchteten Farb-Touchdisplay.

Compresso Connect von IMI Pneumatex. Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Compresso Connect von IMI Pneumatex.

Foto: IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH

Die Serie umfasst Simply Compresso, Compresso, Compresso F und Compresso CX Connect (kompressorgesteuerte Druckhaltestationen) für kleinere bis hin zu größeren Anwendungen, wie z.B. für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern und kleineren Gewerbeobjekten wie etwa Kindergärten oder Supermärkten. Die Präzisionsdruckhaltung verfügt über ein Nennvolumen von 80 l und kann optional mit einem zusätzlichen Ausdehnungsgefäß auf ein Gesamtnennvolumen von insgesamt 160 l erweitert werden. Eine Version mit automatischer Nachspeisefunktion ist ebenfalls erhältlich. Darüber hinaus ist das System mit einem der leisesten Kompressoren am Markt ausgestattet.

Den Weiteren enthält die Serie den Transfero TV und TVI Connect (Pumpendruckhaltungen mit integrierter Entgasung) für mittlere und große Anlagen und lässt sich ebenfalls aus der Ferne überwachen und steuern. Die Geräte kombiniert die Pumpendruckhaltung mit der patentierten Cyclone-Entgasungstechnologie in einem Produkt. Auf diese Weise werden platzsparend in parallel verlaufenden Prozessen der Anlagendruck mit hoher Präzision konstant gehalten sowie das Anlagenwasser mindestens 50 % effizienter als bei einer Vakuum-Sprühentgasung von gelösten Gasen befreit. Dadurch wird eine konstante Wärme- bzw. Kälteleistung über die gesamte Lebensdauer der Anlage erreicht.

Von IMI Hydronic Engineering Deutschland GmbH