+++Anzeige+++ 01.06.2021, 00:01 Uhr

Vom Struktur- zum Analysemodell: Mit dem SCIA AutoConverter geht das 150x so schnell

Den Workflow im konstruktiven Ingenieurbau zu verbessern und BIM für alle Beteiligten, vom Architekten, über den Bauingenieur bis hin zum Konstruktionszeichner, zu realisieren, ist die Vision von SCIA und allen anderen Beteiligten der Nemetschek Groppe. Denn nur eine optimale Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Beteiligten am BIM Workflow kann zu optimalen Ergebnissen führen. Ein besonders schneller Weg dorthin führt über den SCIA AutoConverter. Er integriert den Bauingenieur in den Open BIM Prozess und stellt damit eine bahnbrechende Neuerung dar.

Foto: SCIA N.V.

Foto: SCIA N.V.

Mit dem SCIA AutoConverter können Bauingenieure effektiv am Open BIM-Prozess teilnehmen

Diese einzigartige Anwendung bietet die Möglichkeit, Strukturmodelle aus einem beliebigen CAD-Modell innerhalb eines OpenBIM-Workflows in Analysemodelle umzuwandeln. Hochgeladene Strukturmodelle aus beliebigen CAD-Systemen können in einem gesteuerten, automatisierten Prozess in Analysemodelle umgewandelt werden, ohne dass eine Neumodellierung erforderlich ist. Mühsame, zeitraubende Aktivitäten werden vermieden und lassen dem Bauingenieur mehr Zeit für andere Aufgaben. Je nach Komplexität kann der Workflow vom Struktur- zum Analysemodell bis zu 150mal so schnell abgewickelt werden, wodurch der konstruktive Ingenieurbau einen enormen Automatisierungsschub erfährt.

Foto: SCIA N.V.

Foto: SCIA N.V.

Der optimierte Workflow mit integriertem Änderungsmanagement ermöglicht ein einfaches Verwalten der verschiedenen Überarbeitungen. Am Strukturmodell vorgenommene Anpassungen werden automatisch im entsprechenden Analysemodell aktualisiert. Zusätzliche Analysedaten, die innerhalb des Analyseprogramms erstellt wurden, wie zum Beispiel Lasten, bleiben dabei erhalten.

Foto: SCIA N.V.

Foto: SCIA N.V.

Hilde Sevens, Chief Executive Officer, SCIA, fasst die Entwicklung so zusammen: „Wir sind sehr stolz darauf, die erste OpenBIM-Lösung für Bauingenieure anzubieten. Ingenieure sind jetzt vollständig in den BIM-Workflow eingebunden und können extrem viel Zeit sparen, ohne an ein bestimmtes Produkt gebunden zu sein.“

Foto: SCIA N.V.

Foto: SCIA N.V.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick

  • BESSERES BIM
    Bauingenieure und Modellierer können effizient in einem benutzerfreundlichen OpenBIM-Workflow zusammenarbeiten. In einer cloudbasierten Anwendung können die Ingenieure 3D-Strukturmodelle aus einer beliebigen CAD-Software ohne großen Zeitaufwand in hochwertige Analysemodelle umwandeln.
  • AUTOMATISIERUNG
    Beliebige 3D-Strukturmodelle können automatisch in hochwertige und genaue Analysemodelle konvertiert werden. Eine zeitaufwendige Neumodellierung oder erneute Eingabe der Daten ist nicht erforderlich. Das spart Zeit und Kosten.
  • KONTROLLE
    Die Ingenieure behalten die vollständige Kontrolle über die Generierung des Analysemodells. Mit dem integrierten Workflow können sie das Modell überprüfen, validieren und mit äußerst geringem Zeitaufwand ein Analysemodell erstellen.
  • ZUSAMMENARBEIT
    Eine zentrale Cloud-Plattform zum Speichern und Verwalten der Daten, die auf BIMPLUS basiert, bietet allen Beteiligten Zugriff auf die neuesten Daten. Mit der integrierten Revisions- und Änderungsverwaltung werden alle am Strukturmodell vorgenommenen Änderungen automatisch und ohne Verlust von Analysedaten im Analysemodell aktualisiert. Umgekehrt sind alle Änderungen am Analysemodell im Strukturmodell sichtbar und rückverfolgbar.
 Foto: SCIA N.V.

 

Foto: SCIA N.V.

Von SCIA N.V.