+++Anzeige+++ 11.10.2018, 08:00 Uhr

Dormakaba macht Singapur zum Zentrum für Lernen und Entwicklung

Interview mit Jeyanthy Chelliah, Deputy Vice President HR Operations ASEAN (Association of South East Asian Nations).

 

 

Foto: Getty Images

Die dormakaba Gruppe ist weltweit einer der größten Anbieter in der Sicherheitsindustrie. Sie ist in mehr als 60 Ländern tätig und erwirtschaftete 2015/16 einen Umsatz von etwa zwei Milliarden Euro. Ein Meilenstein für den Erfolg des Unternehmens war die Expansion nach Asien vor etwa 40 Jahren – mit Start in Singapur. Im Interview erklärt Jeyanthy Chelliah, Deputy Vice President HR Operations ASEAN von dormakaba, die Bedeutung des Standortes innerhalb des Wirtschaftsraumes Asien-Pazifik (APAC) und gibt wertvolle Einblicke in Strategien und Erfolgsfaktoren im Human Ressource Management (HR).

Fast 40 Jahre ist es her, dass DORMA (firmiert seit dem Zusammenschluss mit der Kaba Gruppe im September 2015 als dormakaba Gruppe) die erste Übersee-Niederlassung gründete: Das war 1979 in Singapur. Könnten Sie bitte kurz beschreiben, wie sich der Standort seitdem verändert hat?

Jeyanthy Chelliah: DORMA Production Singapore war die erste Produktionsanlage des DORMA-Konzerns in Übersee. Damals hat alles mit einfachen Montagetätigkeiten und einer Gießerei begonnen. Mittlerweile sind wir zur konzerngrößten Fertigungsstätte herangewachsen und produzieren komplexe Türschließer. Darüber hinaus hat sich DORMA Production Singapore zu einem Kompetenzzentrum entwickelt, das den gesamten asiatisch-pazifischen Raum in Sachen Informationstechnologie, Produktentwicklung, Lieferkette und schlanke Produktion unterstützt. 2017 war ein weiteres bahnbrechendes Jahr für die Niederlassung in Singapur, weil wir uns entschieden haben, in eine neue Anlage zu investieren. Sie ist nicht nur eine moderne Produktionseinheit mit fortgeschrittener Automatisierung und Industrie-4.0-Ausstattung, sondern auch Verkaufs- und Marketingzentrale für die ASEAN-Staaten. Sie dient als Produktentwicklungszentrum für APAC und als APAC-IT-Kompetenzzentrum.

Welche Kriterien sollte ein geeigneter Berufsanwärter erfüllen? Und wie gelingt es Ihnen, so jemanden anzuwerben?

Wir suchen für Singapur technisch begabte, qualifizierte Personen. Diese finden wir über verschiedene Kanäle – zum Beispiel über Mitarbeiterempfehlungen, Universitäten oder elektronische Plattformen. Noch entscheidender, als die geeigneten Kandidaten aufzuspüren und mit ihnen in Kontakt zu treten, ist allerdings das von uns geschaffene Umfeld: eine Kultur, die gekennzeichnet ist durch spannende, herausfordernde Aufgaben und Projekte und durch interne Weiterentwicklungsinitiativen, die es den Nachwuchskräften ermöglichen zu lernen und zu wachsen.

Was sind Ihre Strategien, um Talente dann auch zu halten?

Wir verfügen über mehrere Programme, um qualifizierte Mitarbeiter zu halten. Im Rahmen unseres Talentmanagementsystems etwa können Führungskräfte und ihre Mitarbeiter klare Erwartungen formulieren und sich entsprechende Entwicklungsziele setzen. Darüber hinaus stehen unsere Standorte im asiatisch­pazifischen Raum im regelmäßigen Austausch miteinander und bilden einen übergreifenden Talentpool, auf den sie zurückgreifen können. Dadurch eröffnen sich sowohl dem Management als auch den Mitarbeitern Perspektiven, nicht nur in ihrem Heimatland, sondern auch innerhalb der gesamten asiatisch-pazifischen Region.

Wie viele Beschäftigte haben Sie augenblicklich in Singapur? Und wie hat sich die Anzahl seit Ihrem Start entwickelt?

1979 hat DORMA Production Singapore mit 30 Mitarbeitern in der Produktion angefangen. Mittlerweile ist die Beschäftigtenzahl auf 392 gewachsen und deckt die Bereiche Produktion, Verkauf und Marketing ab.

Ihre Firma hat in Singapur als Mittelständler angefangen. Was wäre daher Ihr Rat an andere mittelständische Industrieunternehmen und Dienstleister, die hoffen, in Asien Fuß zu fassen?

Für Unternehmen, die in Asien Fuß fassen wollen, ist es sehr wichtig, andere mittelständische Betriebe und auch die German Center in Asien zu besuchen, um aus deren gesammelten Erfahrungen die richtigen Schlüsse zu ziehen und den Arbeitsmarkt in Asien verstehen zu lernen. Außerdem kommt es darauf an, die richtigen Berater für das Recruitment von Fachpersonal zu beauftragen, um sicherzustellen, dass etwa Führungspositionen mit den dafür geeigneten Kräften besetzt werden. Auch staatliche Stellen können diesen Firmen in puncto Geschäftsanforderungen, Investitionen und Personalressourcen eine große Hilfe sein, die es zu nutzen gilt.

Weitere Informationen liefert auch die EDB-Website unter https://www.edb.gov.sg/content/edb/de/media-center/singapur—magazin/singapur-ist-heute-zentrum-fuer-lernen-und-entwicklung—dormaka.html

Magazine zum Download

Singapur #1 Erfolgsrezepte

Singapur #1 Erfolgsrezepte

Singapur #2 ADVANCED MANUFACTURING X FUTURE OF NUTRITION

Singapur #2 ADVANCED MANUFACTURING X FUTURE OF NUTRITION

Singapur #3 URBAN MOBILITY

Singapur #3 URBAN MOBILITY

Sonderveröffentlichung VDI nachrichten Singapur extra

Sonderveröffentlichung VDI nachrichten Singapur extra

Folgen Sie uns auf:

Inhaltsverzeichnis:

Von Singapur EDB

Top Stellenangebote

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH-Firmenlogo
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) mit Schwerpunkt Energieeffizienz in Unternehmen Düsseldorf
Stadtwerke Bonn GmbH-Firmenlogo
Stadtwerke Bonn GmbH Projektentwickler (m/w/d) Bereich Fernwärme Bonn
think project! International GmbH & Co. KG-Firmenlogo
think project! International GmbH & Co. KG Bauingenieur / Architekt als Consultant (m/w) München
Autoneum Switzerland AG-Firmenlogo
Autoneum Switzerland AG Quality Systems Manager (m/w) Sevelen (Schweiz)
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w) der Fachrichtung Versorgungstechnik (HKLS) Kassel
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Ingenieure (w/m/d) Fahrzeugtechnik Köln
Stuttgarter Straßenbahnen AG-Firmenlogo
Stuttgarter Straßenbahnen AG Technischer Angestellter (m/w) Systemplanung Digitaler Betriebsfunk Stuttgart
CLARIANT SE-Firmenlogo
CLARIANT SE Projektmanager (m/w/d) Anlagen-/Verfahrenstechnik Gendorf bei Burgkirchen
Schmitz Cargobull AG-Firmenlogo
Schmitz Cargobull AG Mitarbeiter (m/w) Verfahrenstechnik Oberfläche Vreden
EDAG Engineering GmbH-Firmenlogo
EDAG Engineering GmbH Hardware Design Engineer (m/w) für autonomes und automatisiertes Fahren Ulm, Dortmund, Fulda

Zur Jobbörse

Das könnte sie auch interessieren