Anzeige 18.05.2022, 10:00 Uhr

Han-Modular® Domino Module: Die nächste Stufe modularer Industrie-Steckverbinder

Das Fundament für die industrielle Transformation der Gegenwart bilden Grundlagentechnologien wie z. B. Schnittstellen zur Übertragung von Leistung, Daten und Signalen. HARTING bringt deshalb die Han-Modular® Domino Module auf den Markt, die die Welt der modularen Industrie-Steckverbinder auf die nächste Stufe heben. Sie eröffnen neue Möglichkeiten der Optimierung, u. a. Platz- und Gewichtsersparnisse von bis zu 50%, dadurch reduziert sich der CO2-Fußabdruck.

Einzelne Cubes werden über eine Verzahnung zu einem individuellen Domino Steckverbinder Modul zusammengefügt. Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Einzelne Cubes werden über eine Verzahnung zu einem individuellen Domino Steckverbinder Modul zusammengefügt.

Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

HARTING begleitet die industrielle Transformation seit mehr als 70 Jahren. In den 1940er und 1950er Jahren bildeten die ersten erfolgreichen Produkte, elektrische Gebrauchsgüter des täglichen Bedarfs, einen wichtigen Grundstein für den Neuanfang. Der junge Ingenieur Wilhelm Harting erkannte, dass Steckverbinder eine wichtige Grundlagentechnologie für die Industrie sind. Aus diesem Grund entwickelte er den HARTING Normstecker: den Han®, der heute der Industrie-Standard für Rechteck-Steckverbinder ist.
Dietmar Harting erkannte das Potential dieser Technologie und fokussierte sich nach dem Eintritt ins Unternehmen 1967 darauf. Aufgrund seiner Impulse gelang in den 90ern die Einführung des ersten modularen Steckverbinders Han-Modular®, ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Han-Modular® war der erste Steckverbinder, der Leistung, Signale, Daten und sogar Druckluft in einem Gehäuse nebeneinander führen konnte. Die Baureihe revolutionierte in der Folge den Markt.

Han-Modular® Steckverbinder mit Domino Modulen Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Han-Modular® Steckverbinder mit Domino Modulen

Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Unterstützung für industrielle Transformation

Fast 30 Jahre später steht die Welt erneut vor den Herausforderungen einer großen Transformation. Es gilt, sich zukunftsfähig aufzustellen, um den Anforderungen in den Bereichen Energie und Digitalisierung gerecht zu werden. Die Transformation benötigt Grundlagentechnologien. Steckverbinder stellen eine solche dar, indem sie die sichere und fehlerfreie Übertragung von Leistung, Daten und Signalen ermöglichen. Die Verbindungstechnik muss darüber hinaus globalen Megatrends folgen und Kunden zusätzliche Mehrwerte, wie z. B. Nachhaltigkeit, bieten.

So präsentiert HARTING auf der Hannover Messe 2022 mit den Han-Modular® Domino-Modulen die nächste Ausbaustufe des modularen Steckverbinders. Sie bedient vor allem die Anforderungen der Industrie hinsichtlich Einsparungen bei Bauraum und Gewicht. Anwender von Han-Modular® Domino Modulen können bis zu 50% Bauraum einsparen, indem sie z. B. verschiedene Übertragungs-Arten in einem Modul integrieren.

Das Domino Modul trägt zur Kostenreduzierung und Ressourcenschonung bei.  Das gilt in der Produktion, weil für die Herstellung kleinerer Komponenten weniger Energie und Material benötigt werden. Das gilt aber auch für den Transport, der von den Raum- und Gewichtseinsparungen sowie mehr Flexibilität profitiert. Durch den Einsatz kleinerer Bausteine, die sich im Halterahmen nebeneinander oder im Modul übereinander anordnen lassen, erhöht sich die Modularität. Einzelne Baugruppen können – im Sinne der Plattform-Idee – weiter verwendet werden; die Nachhaltigkeit verbessert sich.

Modular bestücktes Han® B Gehäuse: Statt 4 herkömmlichen Modulen finden nun 8 Domino Cubes Platz. Besonderheit: Stift- und Buchsen-Kontakte lassen sich in einem Modul kombinieren. Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Modular bestücktes Han® B Gehäuse: Statt 4 herkömmlichen Modulen finden nun 8 Domino Cubes Platz. Besonderheit: Stift- und Buchsen-Kontakte lassen sich in einem Modul kombinieren.

Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Weniger Arbeitsaufwand, sinkende Energiekosten

Auch die Installateure profitieren: Mit kürzeren Montagezeiten verringert sich insgesamt der Personalaufwand. Das greift den Megatrend des demographischen Wandels auf und wirkt dem Fachkräftemangel entgegen. Die leichteren und kleineren Schnittstellen unterstützen die Dekarbonisierung. Ein großer Bahnhersteller hat errechnet, dass ein Zug im Betrieb mit jedem Kilo Gewicht über die Laufzeit von 40 Jahren 14.000 EUR an Energiekosten einspart. Die Rechnung beruht auf den Energiepreisen von 2015, inzwischen liegt der Wert durch den Preisanstieg deutlich höher.
 

„Cubes“ unterstützen Individualisierung

So wie ein Dominostein zwei separate Felder hat, setzt sich ein Domino Modul aus zwei „Cubes“ zusammen. Das Han-Modular® Steckgesicht wird zweigeteilt. Ergebnis ist eine nahezu quadratische Fläche, in der auch größere Kontakte untergebracht werden können. Die Cubes unterstützen die Konfiguration „individueller“ Steckverbinder, die genau auf den Bedarf einer Konstruktion zugeschnitten sind. Leistung, Signal, Daten oder Druckluft sowie Stift- und Buchsen-Kontakte sind in einem Steckverbinder-Modul kombinierbar. Insgesamt reduziert sich die Zahl erforderlicher Schnittstellen je Einheit. Die Verbindungstechnik wird kleiner und leichter, mehr Module und Modultypen als bisher passen in einen Steckverbinder.

Individuelles Domino Modul: Signalkontakte platzsparend kombiniert mit einer M12-Datenübertragung (bis 10 Gbit/s) Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Individuelles Domino Modul: Signalkontakte platzsparend kombiniert mit einer M12-Datenübertragung (bis 10 Gbit/s)

Foto: HARTING Electric Stiftung & Co. KG

Vorteile Han-Modular® Domino Module:

  • Kleinere & leichtere Steckverbindungen ermöglichen bis zu 50% Platzersparnis
  • Kompatibel mit bestehenden Komponenten der Han-Modular® Baureihe, dem Marktstandard für modulare Industrie-Steckverbinder
  • Nachhaltigkeit durch konsequente Modularisierung
  • Reduktion der Installationszeiten durch Zusammenführung mehrerer Einzelsteckverbindungen
  • Maximale Flexibilität, passend skalierbar auf den jeweiligen Bedarf

Zum Produkt

Connectivity+
Entsprechend der Unternehmensvision „Zukunft mit Technologien für Menschen gestalten“ und dem Anspruch „Werte für Menschen zu schaffen“, legt HARTING seinen Fokus auf Connectivity-Lösungen, die einen positiven Beitrag für die Zukunft der Gesellschaft leisten. Diese Ausrichtung bezeichnet HARTING als Connectivity+ und setzt damit die Unternehmensvision im Bereich der Steckverbinder um. Die richtige Verbindungstechnik kann ein Schlüssel zur Nachhaltigkeit sein, wenn der gesamte Lebenszyklus von Connectivity genauer betrachtet wird. Arbeitsaufwand und Energieverbrauch sinken, die Langlebigkeit wird verbessert. Dafür steht auch der Einsatz der Han-Modular® Domino Module im industriellen Umfeld.

Ein Beitrag von:

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.