+++Anzeige+++ 26.08.2019, 08:00 Uhr

Industrie-Prozesse reibungslos gestalten: Process Mining auf dem Factory Floor

Industrie 4.0 ist in vollem Gang! Immer mehr sind Maschinen in der Produktion vernetzt und kommunizieren immer besser miteinander. Trotzdem fehlt oft der Überblick, welche Prozesse rund und effizient laufen oder wo die Fertigung in Verzug kommen könnte.

Schweißer Celonis

Foto: Celonis

Bislang ist hier der Fertigungsleiter vor allem auf das Feedback seiner Mitarbeiter und seine eigene Erfahrung angewiesen. Doch in der digitalen Industrie verfügen Unternehmen über viele zusätzliche Daten, die das berühmte „Bauchgefühl“ mit Fakten unterstützen können. Darin schlummert großes Potenzial – und mit Hilfe von Process Mining können diese Datenschätze gehoben, Ineffizienzen beseitigt und Produktionsengpässe vermieden werden. Das Ergebnis sind reibungslose Abläufe, Einsparungen – oftmals in Millionenhöhe, zufriedenere Mitarbeiter und eine moderne Customer Experience, bei der die Kunden unkompliziert und schnell ihre Produkte und Services erhalten.

Steigende Kundenansprüche als Herausforderung

Die Kundenzufriedenheit ist ein wichtiger Indikator für den Erfolg eines Unternehmens – und die Ansprüche der Kunden steigen beständig: So besteht seit einiger Zeit der Trend zu individualisierten Produkten in kleiner Stückzahl, die genau auf die Bedürfnisse der Abnehmer angepasst sind – die aber trotzdem kostengünstig sein sollen. Und seit Unternehmen wie Amazon vormachen, wie schnell und reibungslos Logistik funktionieren kann, gilt das Stichwort Just-in-Time-Lieferung auch im B2B-Umfeld als Benchmark. Das bedeutet für produzierende Unternehmen, sie müssen flexibler werden und ihre Taktzeiten genau auf die Kundenwünsche ausrichten. Entscheidend dafür sind fein aufeinander abgestimmte Prozesse im Hintergrund: Wann wird welches Material geliefert? Welche Maschinen sind ausgelastet? Wie laufen die parallelen Fertigungsprozesse notwendiger Teile?

Transparenz darüber liefert die Intelligent Business Cloud von Celonis. Die Technologie kann für alle Prozesse und in allen IT-Systemen eingesetzt werden – überall dort, wo große Datenmengen entstehen und wichtige Informationen liefern – also heute in praktisch jedem Unternehmensbereich. Daten aus verschiedenen Quellsystemen zeigen in Echtzeit auf, wie Prozesse tatsächlich laufen. Erstaunlich ist nämlich: Gerade Standardprozesse laufen häufig in vielen unterschiedlichen Varianten. Ineffizienzen sind da vorprogrammiert. Droht etwas aus dem Ruder zu laufen, informiert die Celonis Action Engine die entsprechenden Mitarbeiter proaktiv mit einer Handlungsempfehlung. Die Produktion wird so am Laufen gehalten. Kunden können pünktlich beliefert werden.

Reibungslose Prozesse für positive Kundenerlebnisse

Wie das in der Praxis funktioniert, kann man am schwäbischen Fahrzeuginnenausstatter Eissmann Automotive sehen. Eissmann Automotive fertigt Bauteile wie beispielsweise Airbags, teils manuell, teils maschinell. Jedes Teil erhält eine Seriennummer, unter der alle erledigten Arbeitsschritte genau dokumentiert sind. Um diese Dokumentation zu erleichtern, wurde die gesamte Prozesskette digitalisiert. Und die Process Mining Technologie von Celonis ermöglicht es nun, die dabei generierten Daten auszuwerten. Das ist beispielsweise für die Rückverfolgung bei sicherheitsrelevanten Teilen von großer Bedeutung: Kommt es zu Fragen zur Funktionstüchtigkeit eines bestimmten Produkts, kann Eissmann jeden einzelnen Produktionsschritt sowie seine Ausführung lückenlos nachweisen, denn alle sicherheitsrelevanten Leistungen und Komponenten werden rund um die Uhr im System abgebildet. Dank Celonis war das Unternehmen auch in der Lage, den gesamten Prozess zu vereinheitlichen und agiler zu werden. Heute werden die Produktionsschritte in Echtzeit mitverfolgt und das System gibt Rückmeldung, wenn es irgendwo hakt. Darauf aufbauend konnte Eissmann Automotive weitere enorme Verbesserungen erzielen: Produktionslinien wurden beispielsweise aufgrund der Ergebnisse mit Celonis Process Mining neu aufgesetzt. Dadurch lassen sich kürzere Produktionszeiten realisieren – alles mit dem Ziel, die Kundenwünsche optimal zu erfüllen, die Zufriedenheit zu erhöhen und trotzdem effizient und profitabel zu bleiben.

Von Celonis

Top Stellenangebote

Open Grid Europe GmbH-Firmenlogo
Open Grid Europe GmbH Projektleiter Technische Umsetzung Rollout 5G-Initiative (m/w/d) Essen
GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG Projektingenieur (m/w/d) Nürnberg
Porsche Consulting GmbH-Firmenlogo
Porsche Consulting GmbH (Senior) Consultant (m/w/d) Transport – Schienenverkehr Stuttgart, München, Hamburg, Berlin
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Leiter Technisches Büro Dresden (w/m/d) Dresden-Radebeul
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Leiter Technisches Büro Güstrow (w/m/d) Güstrow
pro-beam AG & Co. KGaA - Gilching-Firmenlogo
pro-beam AG & Co. KGaA - Gilching Ingenieur (m/w/d) im Bereich Beschichtungstechnik Gilching
Derag Livinghotels AG + Co. KG-Firmenlogo
Derag Livinghotels AG + Co. KG Bauingenieur / Bauleiter (m/w/d) München
Open Grid Europe GmbH-Firmenlogo
Open Grid Europe GmbH Projektingenieur Prozess- und Rohrleitungstechnik (m/w/d) Essen
Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim am Rhein GmbH-Firmenlogo
Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim am Rhein GmbH Bauingenieur / Architekt als Projektleiter (m/w/d) Ingelheim am Rhein
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG TGA-Ingenieur (w/m/d) Planung und Bauleitung Köln

Zur Jobbörse

Top 5 Celonis