Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

GPS präsentiert Ergebnisse des ERP Excellence Test 2017

Sind heutige Enterprise Ressource Planning (ERP)-Systeme gut gewappnet für die aktuellen Herausforderungen der digitalen Vernetzung von Unternehmensprozessen – kurz von Industrie 4.0? Das fragen sich nicht nur Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, die vor der Anschaffung einer neuen IT-Lösung stehen. Es ist auch die Kernfrage des „ERP Excellence Test 2017“, den die GPS Gesellschaft zur Prüfung von Software mbH – getreu der Qualitätsprüfung DIN EN ISO 8402 – jetzt vorgestellt hat.

Die Ulmer ERP-Experten haben hierzu die Lösungen von zehn freiwillig teilnehmenden ERP-Anbietern im Rahmen eines konkreten Szenarios praxisnahen Tests unterzogen. Bis auf die jeweiligen Unterprozesse hinunter analysierte GPS die ERP-Lösungen mithilfe von acht unterschiedlichen realistischen Szenarien: Kundenprofile und -betreuung, Individualisierung am Web-Konfigurator, Kundenauftrag und -bestätigung, Disposition, Komponentenbeschaffung und -lieferung, Fertigungssteuerung, Service-Call des Kunden und Reparatur sowie Messung und Auswertung der Produktnutzung beim Kunden. „Unser Bericht liefert auf über 60 Seiten wertvolle Auskünfte auf Fragen wie: Wo liegen die Stärken der jeweiligen Systeme bei der Unterstützung der Kommunikation zwischen Kunden und Lieferanten, Herstellern und Zulieferern? Wie gelingt es, flexible Fertigungsvorgänge abzubilden und zu beschleunigen?“, so GPS-Gründer Werner Schmid.

Der ERP Excellence Test 2017 erscheint am 3. Juli 2017 zum Preis von 60 Euro. Vorbestellt werden kann er unter www.gps-ulm.de.

Meistgelesen

Industrie-4.0-Audit

Experimentelle Modalanalyse an Industrierobotern

Vorteile eines integrierten CAQ-Systems für den Mittelstand