Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 04-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Effiziente Rundlagermontage im Automobilbau

Auf Basis seiner standardisierten 4-Säulen-Presse realisierte der süddeutsche Anbieter Tox Pressotechnik für einen Automobilhersteller eine Präzisions-Eindrückstation zum Montieren von Rundlagern. Die multifunktionale Produktionslösung erwies sich hierbei als besonders wirtschaftlich.


Die wachsende Vielfalt an Fahrzeug-Baureihen sowie die parallel dazu einhergehenden Ausrüstungsvarianten stellen die Automobilhersteller und deren Zulieferer vor eine Fülle von produktionstechnischen Herausforderungen. Trotz weitgehender Gleichteile-Strategie ist eine zunehmende Anzahl an Komponenten und Baugruppen zu verzeichnen, die wiederum in auftragsorientierten kleineren Stückzahlen produziert werden. Folgerichtig werden zur termingerechten Bearbeitung der in Stückzahlen und Varianten deutlich schwankenden Chargen erheblich mehr Arbeits- oder Prozessstationen oder zumindest entsprechend flexible und schnell umrüstbare Fertigungs-/Montageeinrichtungen benötigt.

Wirtschaftliche Produktionslösung

ZB 510 To x Bild 1 vorher Bild 1_MAG 008.274.A.00 BU

Bild 1.
Die Rundlager-Eindrückstation ist hier in betriebsbereiter Ausstattung mit Umhausung und Sicherheitssteuerung zu sehen.

Mit pneumohydraulischer und elektromechanischer Antriebstechnik, Maschinen-/Roboterzangen, C-Bügel-Stationen und Pressen verschiedener Bau- und Leistungsgrößen des Technologie-Unternehmens Tox Pressotechnik mit Stammsitz in Baden-Württemberg kann den daraus resultierenden höheren Investitionskosten wirkungsvoll begegnet werden. Dieser Baukasten auf der Grundlage standardisierter Komponenten und Baugruppen erlaubt individuelle, wirtschaftliche Produktionslösungen. Davon profitierte auch ein süddeutscher Automobilhersteller, als es um die qualitätsorientierte, zuverlässige Montage von zwei Rundlagern in Druckguss-Bauteile sowie in geschweißte Stahlbauteile mit unterschiedlichen Abmessungen ging. Nach gründlicher Bedarfs-, Machbarkeits- und Qualitätsanalyse konzipierten die Anwendungs-Ingenieure von Tox Pressotechnik eine multifunktionale Station zum Eindrücken von gleichzeitig zwei Rundlagertypen, mit manueller Beschickung der Montagekomponenten sowie manueller Entnahme der montierten Baugruppe.

Hohe Systemlösungskompetenz

Bild 2.  Bei der Rundlager-Eindrückstation lässt sich der Aufnahmetisch für das Druckgussteil zum positionsgenauen Beschicken verschieben.

Bild 2.
Bei der Rundlager-Eindrückstation lässt sich der Aufnahmetisch für das Druckgussteil zum positionsgenauen Beschicken verschieben.

Aufgrund der vorhandenen Kompetenz – sowohl für den Pressen- und Anlagenbau als auch für reproduzierbare präzise Einpress- und Eindrück-Operationen – erhielten die baden-württembergischen Spezialisten den Auftrag. Als Basis der Rundlager-Eindrückstation dient eine standardisierte 4-Säulen-Presse vom Typ „MAG 008“, die sich durch eine kompakte sowie massiv-steife Plattenbauweise und eine maximale Belastbarkeit bis 80 kN auszeichnet, Bild 1 und Bild 2.

Seite des Artikels
Autoren

 Edgar Grundler

freier Fachjournalist aus Allensbach

Verwandte Artikel

Fachmessen für Produktions- und Montagetechnik sowie Klebtechnologie

Pressensystem zum Einpressen und Umformen

Zulieferer verbindet Bleche mit effizienter Fügetechnik

Blechexpo und Schweisstec mit 1200 Ausstellern

Verbindungslösungen für die Automobilindustrie