Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 03-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Produktionsrundschleifen auf neuem Leistungsniveau

Anwender der neuen „S11“ – der kleinsten Produktions-Rundschleifmaschine im Portfolio von Studer – profitieren jetzt besonders: zum einen von den vielfältigen Vorteilen der Standard-Schleifzyklen, zum anderen von der Schleifsoftware für Offline-Programmierung „StuderGrind“. Die Verwendung von „WINfocus“ auf einer Fanuc-Steuerung bietet die Basis für diese flexible Einsatzmöglichkeit.


Bildartikel zu ZB Studer S11neu  Bild 1

Bild 1.
Die Produktions-Schleifmaschine „S11“ bietet hohe Leistung auf geringem Raum.

Selbstverständlich hat der Kunde nach wie vor die Möglichkeit, mittels Mikrofunktionen sein Programm möglichst flexibel zu gestalten. Mit unseren Standard-Schleifzyklen hat er jedoch nun auch auf der S11 ein Maximum an Komfort und Bediener-Unterstützung“, erklärt Christian Josi, Projektleiter bei Studer. Die einheitliche Steuerungsplattform garantiert eine Durchgängigkeit der Programme aller Maschinen mit Windows-Betriebssystem – unabhängig davon, ob das Programm direkt auf der Steuerung programmiert oder mittels StuderGrind extern generiert wurde.

Höhere Abtragsleistung

Bildartikel zu ZB Studer S11neu  Bild 2

Bild 2.
Die neue Hochgeschwindigkeitsspindel sorgt für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 140 m/s.

Die Umstellung der S11, Bild 1, auf die neue Steuerung hat für die Anwender der kleinen, „kraftvollen“ Produktions-Rundschleifmaschine zahlreiche weitere Vorteile: Bislang konnten sie lediglich mit Schleifscheiben-Umfangsgeschwindigkeiten von 50 m/s (in Ausnahmefällen maximal 80 m/s) arbeiten. Heute sind mit der Kombination aus Fanuc-Steuerung und StuderGrind HSG-Bearbeitungen mit CBN (kubisches Bornitrid)-Schleifscheiben und Schleifgeschwindigkeiten bis zu 140 m/s möglich. Dafür wurde – speziell für diese Maschine – eine neue Hochgeschwindigkeitsspindel konzipiert, Bild 2. Die S11 erzielt damit eine besonders hohe Abtragsleistung auf kleinstem Raum.

Neuer Werkstückspindelstock

Ebenso sind jetzt auch typische C-Achs-Applikationen wie Gewinde- und Formenschleifen durchführbar.

Seite des Artikels