Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 03-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Produktionsrundschleifen auf neuem Leistungsniveau

Anwender der neuen „S11“ – der kleinsten Produktions-Rundschleifmaschine im Portfolio von Studer – profitieren jetzt besonders: zum einen von den vielfältigen Vorteilen der Standard-Schleifzyklen, zum anderen von der Schleifsoftware für Offline-Programmierung „StuderGrind“. Die Verwendung von „WINfocus“ auf einer Fanuc-Steuerung bietet die Basis für diese flexible Einsatzmöglichkeit.


Bildartikel zu ZB Studer S11neu  Bild 1

Bild 1.
Die Produktions-Schleifmaschine „S11“ bietet hohe Leistung auf geringem Raum.

Selbstverständlich hat der Kunde nach wie vor die Möglichkeit, mittels Mikrofunktionen sein Programm möglichst flexibel zu gestalten. Mit unseren Standard-Schleifzyklen hat er jedoch nun auch auf der S11 ein Maximum an Komfort und Bediener-Unterstützung“, erklärt Christian Josi, Projektleiter bei Studer. Die einheitliche Steuerungsplattform garantiert eine Durchgängigkeit der Programme aller Maschinen mit Windows-Betriebssystem – unabhängig davon, ob das Programm direkt auf der Steuerung programmiert oder mittels StuderGrind extern generiert wurde.

Höhere Abtragsleistung

Bildartikel zu ZB Studer S11neu  Bild 2

Bild 2.
Die neue Hochgeschwindigkeitsspindel sorgt für Schnittgeschwindigkeiten bis zu 140 m/s.

Die Umstellung der S11, Bild 1, auf die neue Steuerung hat für die Anwender der kleinen, „kraftvollen“ Produktions-Rundschleifmaschine zahlreiche weitere Vorteile: Bislang konnten sie lediglich mit Schleifscheiben-Umfangsgeschwindigkeiten von 50 m/s (in Ausnahmefällen maximal 80 m/s) arbeiten. Heute sind mit der Kombination aus Fanuc-Steuerung und StuderGrind HSG-Bearbeitungen mit CBN (kubisches Bornitrid)-Schleifscheiben und Schleifgeschwindigkeiten bis zu 140 m/s möglich. Dafür wurde – speziell für diese Maschine – eine neue Hochgeschwindigkeitsspindel konzipiert, Bild 2. Die S11 erzielt damit eine besonders hohe Abtragsleistung auf kleinstem Raum.

Neuer Werkstückspindelstock

Ebenso sind jetzt auch typische C-Achs-Applikationen wie Gewinde- und Formenschleifen durchführbar.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Effekte der Schleifparameter auf die Oberflächengüte von WSP

Applikationen rund ums Getriebe

Werkzeugbau schleift Profile hochgenau, flexibel und wirtschaftlich

Werkzeuge in vollendeter Prozessabstimmung

Schleiftechnik und Automation in Vollendung