Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 01-02-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Automobilzulieferer setzt auf Eigenfertigung

Das italienische Unternehmen Chiaro Macchine Speciali baut Spezialsysteme, die von Automobilherstellern auf der ganzen Welt verwendet werden. Im Jahr 2015 hat die Werkstatt ein vertikales Bearbeitungszentrum „VM-6“ von Haas installiert, das es den Technikern erlaubt, die Rüstzeiten zu verkürzen und eine Vielzahl von Teilen unterschiedlicher Größe müheloser zu bearbeiten.


Die in Nähe von Turin – der industriellen Hauptstadt Italiens und selbsternannten „Stadt der Automobile“ – angesiedelte, private Maschinen-Spezialwerkstatt Chiaro Macchine Speciali ist ideal gelegen, um für die „Schwergewichte“ der Industrie wie Magneti Marelli und Webasto Teile anzufertigen. Rund 80 % der vom Unternehmen hergestellten Produkte, Testsysteme und Werkzeuge, die in Fertigungsprozessen und Produktionslinien zum Einsatz kommen, werden an die europäische und globale Automobilindustrie geliefert.

Bild 1. Andrea Beltramo (links) und Khalid Mahmood sind für die bei Chiaro eingesetzten CNC-Maschinen von Haas verantwortlich. Die gefertigten Teile werden von Automobilherstellern auf der ganzen Welt verwendet.

Bild 1.
Andrea Beltramo (links) und Khalid Mahmood sind für die bei Chiaro eingesetzten CNC-Maschinen von Haas verantwortlich. Die gefertigten Teile werden von Automobilherstellern auf der ganzen Welt verwendet.


Andrea Beltramo und sein Kollege Khalid Mahmood sind bei Chiaro für die CNC-Werkzeugmaschinen von Haas, zu denen auch eine VM-6 für den Formenbau gehört, verantwortlich, Bild 1. „Wir haben die VM-6 gekauft, weil wir eine große, robuste Maschine benötigten“, sagt Mahmood. „Sie ist zudem präzise und vielseitig. Wir fertigen keine großen Stückzahlen. Die meisten unserer Testsysteme und Maschinen sind Einzelstücke. Aber wir sind auf Vielseitigkeit angewiesen. Mit seinen T-Nuten in X- und Y-Richtung erlaubt uns der Tisch der Haas VM-6, Teile unterschiedlicher Größe und Form schnell und mühelos aufzuspannen, Bild 2.“
Bild 2.  Der Maschinentisch der „VM-6“ mit T-Nuten in X- und Y-Richtung gestattet es, Teile unterschiedlicher Größe und Form schnell aufzuspannen.

Bild 2.
Der Maschinentisch der „VM-6“ mit T-Nuten in X- und Y-Richtung gestattet es, Teile unterschiedlicher Größe und Form schnell aufzuspannen.

Seite des Artikels
Autoren

 Matt Bailey

Matt Bailey ist Fachjournalist und Fotograf in Norwich/GB.

Verwandte Artikel

Qualitätsgesicherte Reparatur von FVK

Flexibel fertigen auf limitierter Fläche

Mobile und präzise Messtechniklösung

Optimale Stabilität für einen Evergreen

Komplettbearbeitung halbiert Fertigungszeit

Werkzeugmaschinen: Weiterer Produktionszuwachs erwartet