Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 07-08-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 2 von 2

Schraubengebläse sparen Kosten

Druckerhöhung im Verdichter

Schraubenverdichter oder -gebläse haben schraubenförmige Rotoren, die ineinandergreifen. In deren Nuten wird die Ansaugluft eingeschlossen, das Volumen im Laufe der Rotordrehung stetig reduziert und zuletzt durch das Auslassfenster ausgeschoben. Es findet somit bereits im Inneren des Verdichters eine Volumenverringerung und damit Druckerhöhung statt. Das Verhältnis Ein- und Austrittsvolumen wird durch die Geometrie der Rotoren und des Auslassfensters bestimmt, der Vorgang entspricht vom Prinzip her der isentropen Verdichtung. Der Vorteil dabei ist, dass das Ausschieben eines bereits verkleinerten Luftvolumens gegen den in der Prozessleitung vorherrschenden Druck weniger Verdrängungsarbeit erfordert und somit Energie, gerade bei höheren Drücken, spart.
Schraubengebläse wie im Fall Goldsteig, verfügen über zeitgemäße technische Besonderheiten, die ihre Effizienz im Vergleich zu Schraubengebläsen der ersten Generation steigert. Möglich wird dies durch die Geometrie der Verdichter-Rotoren, wie zum Beispiel das Sigma-Profil, das über einen hohen Liefer- und volumetrischen Wirkungsgrad verfügt. Darüber hinaus weisen aktuelle Schraubengebläse ein intelligentes Schmier- und Kühlkonzept auf, das sowohl einen externen Ölkühler als auch eine Öldruckschmierung samt Ölpumpe, Öldruckleitungen und Ölfilter überflüssig macht. Zusätzlich ist der Verdichterblock mit einem Dichtungskonzept versehen, das auch ohne Evakuierung der Ölräume durch eine zusätzliche Vakuumpumpe zuverlässig abdichtet und nicht die Gefahr von Öleintrag in sich birgt, wie das bei älteren Schraubengebläsen mitunter der Fall sein kann. Der Verzicht auf nicht benötigte Hilfsaggregate senkt nicht nur den Energieverbrauch der Maschine, sondern erhöht zusätzlich deren Langlebigkeit.

Durch die besondere Geometrie der Rotoren von Schraubengebläsen wird bereits im Verdichterblock der Druck erhöht.

Durch die besondere Geometrie der Rotoren von Schraubengebläsen wird bereits im Verdichterblock der Druck erhöht.

Einfache Installation

Eine weitere Besonderheit der hauptsächlich für den Druckbereich von 400 bis 1 100 mbar Überdruck vorgesehenen Schraubengebläse ist ihre Konzeption als Komplettanlage, die nach dem Prinzip „Plug and Play“ anschlussfertig geliefert werden. Das vereinfacht den konstruktiven und planerischen Aufwand, Einzelkomponenten zu verbinden, und erspart unliebsame Überraschungen bei der Inbetriebnahme.
Doch auch die Anwendung von Drehkolbengebläsen kann weiterhin sinnvoll sein. Welche Technologie für den jeweiligen Anwendungsfall prädestiniert ist, hängt von verschiedenen Kriterien ab, die im Einzelfall geprüft werden müssen. So spielt die Einblastiefe und somit der Druck genauso eine Rolle wie die Nutzungsdauer des Gebläses.
Goldsteig ist zwei Jahre nach der Modernisierung zufrieden, da sich die prognostizierten Energieeinsparungen eingestellt haben.

Seite des Artikels
Autoren

 Marcus Jungkunst

Kaeser Kompressoren SE, Coburg, marcus.jungkunst@kaeser.com

Verwandte Artikel

Regenwasserbehandlung bei großen Liegenschaften

Moderne Tauchmotorpumpen für effiziente Abwasserentsorgung

Weniger und effizienter Dosieren

Regenwasserbehandlung ohne zusätzlichen Flächenbedarf

Schlauchpumpen zur Dosierung von Fällungsmitteln