Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 01-02-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 2 von 2

Fertigelemente schaffen dichten Untergrund

Mall_1.tif

Die strukturierte Oberfläche der Systemelemente verbessert die Rutschsicherheit.

Denn neben der Dichtheit gegenüber Flüssigkeiten, der Chemikalien- und der Treibstoffbeständigkeit hält es mit der Lastklasse SLW 60 nach DIN 1072 in Verbindung mit den horizontalen Bremslasten aus der DIN EN 1991–1–1 sowie den Temperatureinwirkungen gemäß DAfStb-Richtlinie 400 zugleich den dynamischen Beanspruchungen durch Schwerlastfahrzeuge stand. Auch den berufsgenossenschaftlich geforderten Rutschsicherheitswert R11 gemäß DIN 51130 erfüllen die Bodenelemente durch entsprechend strukturierte Oberflächen.
Bildartikel zu Mall_2_neu.tif

Bau eines versiegelten Waschplatzes.

Für variantenreiche Geometrien von Flächen und für die Flüssigkeitsleitung stehen serienmäßig über 20 Platten-, Rinnen-, Ablauf- sowie Bordsteinelemente zur Verfügung. Mall produziert sie in Fertigteilbauweise aus FD/FDE Gießbeton C35/45 in Anlehnung an die EN 206–1 und die DIN 1045–2. Eine umlaufende Fuge im oberen Teil der Platten vergrößert zusammen mit der Seitenprofilierung im Flankenbereich die Kontaktflächen. So kann sich das Fugenmaterial verzahnen. Die Ausformung entspricht der Vorgabe des Deutschen Instituts für Bautechnik. Zwei Tage nach dem Verlegen können die Betonelemente befahren werden.

Unterschiedliche Anwendungsbereiche

In Verbindung mit einer kostengünstigen Montage soll sich für den Anwender eine wirtschaftliche und betriebssichere Lösung ergeben. In der Funktion als Flächenabdichtung hat das System vielfache Anwendungsbereiche: Tank- und Waschanlagen für Kraftfahrzeuge, Entsorgungsfachbetriebe und Recyclinghöfe, kommunale Betriebshöfe und Straßenmeistereien, Anlagen in Industrie und Agrarwirtschaft sowie Flächen, die mit Materialien wie beispielsweise Altmetallen oder Schüttgütern beaufschlagt werden.
Im Anwendungsfall der Spedition Zietzschmann erhielt der schon vorab flüssigkeitsdicht gestaltete Verladebereich entlang des Hafenbeckens einen 135 m langen Abschluss durch Bordstein-, Rinnen- und Ablaufelemente. Sie leiten anfallende Flüssigkeiten einem Sicherheitsauffangbecken vom Typ NeutraSab zu. Zudem wurde die Randgestaltung eines neuen Tankplatzes mit den System-Elementen ausgeführt. Auf der 10 x 5 m großen Fläche werden nach Fertigstellung die betriebseigenen Lkw betankt.

***
Unternehmenskontakt:
Mall GmbH, Donaueschingen
info@mall.info

Seite des Artikels
Autoren

 Tom Kionka

Büro für umwelTKommunikation, Sulzdorf an der Lederhecke
tom.kionka@t-online.de

Verwandte Artikel

Schraubengebläse sparen Kosten

Regenwasserbehandlung bei großen Liegenschaften

Moderne Tauchmotorpumpen für effiziente Abwasserentsorgung

Weniger und effizienter Dosieren

Regenwasserbehandlung ohne zusätzlichen Flächenbedarf

Schlauchpumpen zur Dosierung von Fällungsmitteln