25.01.2017, 10:00 Uhr | 0 |

Wettlauf um die Höchstgeschwindigkeit Die 9 schnellsten Autos der Welt

Sie glauben, eine Höchstgeschwindigkeit von 250 oder sogar 300 km/h sei beeindruckend? Dann haben Sie diese 9 schnellsten Autos der Welt noch nicht gesehen!

Bugatti Chiron beim Genfer Auto-Salon 2016
Á

Ein Bugatti Chiron wird am 29.02.2016 beim Genfer Auto-Salon 2016 beim Volkswagen-Konzernabend präsentiert. Die Veranstaltung findet vor Beginn des ersten Pressetages beim Autosalon Genf statt. 

Foto: Uli Deck/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind nichts für die folgenden neun schnellsten Autos der Welt. Denn sind sie einmal losgelassen, sind für die besten von ihnen Höchstgeschwindigkeiten von über 400 km/h nicht mehr als ein Klacks.

Platz 9: Zenvo ST1

Der „langsamste“ Wagen in unserer Auflistung der schnellsten Serienautos der Welt ist der Zenvo ST1. Lediglich 15 Autos dieses Typs soll es weltweit geben. Für einen Kaufpreis von etwa 830.000 Euro bringt der Zenvo ST1 810 kW (1104 PS) mit und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt abgeregelt laut Angaben des dänischen Herstellers bei 375 km/h.

Platz 8: Saleen S7 Twinturbo

Der S7 vom US-amerikanischen Supersportwagenhersteller Saleen ist noch ein kleines bisschen schneller. Er erreicht in der Twinturbo-Ausführung eine Höchstgeschwindigkeit von 380 km/h. Der von 2000 bis 2008 gefertigte Wagen kann mit 559 kW (760 PS) auftrumpfen

Platz 7: McLaren F1

Der McLaren F1 hielt ganze zwölf Jahre lang den Rekord als schnellstes Auto der Welt. Von ihm wurden zwischen 1993 und 1997 ganze 106 Exemplare gefertigt, von denen jedoch nur 72 die Straßenzulassung erhielten. Die anderen Fahrzeuge wurden entweder zu GT1-Rennwagen umgerüstet oder waren Prototypen. Der McLaren F1 ist mit einer Leistung von 461 bis 500 kW (627 bis 680 PS) ausgestattet. Ein Prototyp des Wagens erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 386 km/h.

Platz 6: Koenigsegg CCXR Edition

Der schwedische Autobauer Koenigsegg hat einige echte Rennpferde aus seinem Stall entlassen. Der CCXR Edition ist nur eines davon. Bei einer Leistung von 759 kW (1032 PS) bringt es der Wagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 402 km/h. Die 100 km/h erreicht er bereits nach 2,9 Sekunden.

Platz 5: SSC Ultimate Aero TT

Noch 10 km/h oben drauf packt der SSC Ultimate Aero TT des Kleinserienherstellers SSC North America und erreicht somit eine Höchstgeschwindigkeit von 412 km/h. Der V8-Motor des Supersportwagens verfügt über einen Hubraum von 6.187 cm³ und eine Leistung von stattlichen 583 kW (793 PS).

Platz 4: Koenigsegg Agera R

Koenigsegg macht sich gleich zweifach in unserer Liste einen Namen: Auch der Agera R ist unter den Top 9 der schnellsten Autos der Welt. Wer in diesem Wagen Platz nimmt, wird innerhalb von 14,53 Sekunden auf 300 km/h beschleunigt. Maximal ist eine Geschwindigkeit von 440 km/h drin. Für den Straßenverkehr wird der Wagen jedoch bei 415 bzw. 400 km/h abgeregelt. Der V8-Motor des Agera R liefert eine Leistung von 838 kW (1140 PS).

Platz 3: Bugatti Veyron 16.4 Super Sport

Wer einen Bugatti Veyron 16.4 Super Sport sein Eigen nennen möchte, muss schon ordentlich in die Tasche greifen: Die Basisversion kostet stolze 1,65 Mio. Euro. Dafür bekommt der Käufer dann protzige 883 kW (1200 PS) und eine Höchstgeschwindigkiet von 431 km/h.

Platz 2: Hennessey Venom GT

Hennessey ist ein Kleinserienhersteller aus Texas, der mit seinem Venom GT eine echte Rennmaschine erschaffen hat. Bei einer Leistung von 914 kW (1244 PS) rast der Sportler innerhalb von 13,63 Sekunden auf eine Geschwindigkeit 300 km/h. Maximal sind sogar 435 km/h drin, womit er sogar den im Guiness-Buch eingetragenen Weltredkordhalter Bugatti Veyron knapp schlägt.

Platz 1: Bugatti Chiron

Den Platz an der Spitze der schnellsten Serienautos der Welt greift sich dann aber doch wieder Bugatti: Der rund 2,4 Mio. Euro teure Bugatti Chiron hat einen 1.103 kw (1500 PS) starken Motor, welcher den Supersportwagen in 2,5 Sekunden auf 100 km/h, in 6,5 Sekunden auf 200 km/h und nach 13,6 Sekunden auf 300 km/h beschleunigt. Und der Chiron übertrifft sowohl den Hennessey Venom GT als auch den Bugatti Veyron, was die Höchstgeschwindigkeit angeht: Bei 420 km/h wird der Chiron zwar abgeregelt - ohne diese Begrenzung sollen laut Hersteller jedoch 458 km/h möglich sein. Der Edelflitzer für den größeren Geldbeutel ist auf eine Stückzahl von 500 limitiert.

Anzeige
Von Klara Papp
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden