31.07.2015, 10:40 Uhr | 0 |

KOSTENLOSE APP VERFÜGBAR Yahoo bietet neuen stummen Videodienst mit Untertiteln

Mit „Yahoo Livechat“ können Nutzer ab sofort in Deutschland und anderen Ländern Videos verschicken, die durch zeitgleiche Kurznachrichten praktisch Untertitel erhalten. Für den Anbieter ist das eine neue, emotionale Form der Kommunikation.

US-Internetkonzern Yahoo
Á

Mit einer kostenlosen App von Yahoo können ab sofort auch in Deutschland tonlose Live-Videos mit Untertiteln in Form von Kurznachrichten versandt werden.

Foto: Yahoo!Brian McGuiness/dpa

Einst ein Riese im Internetgeschäft, hinkt Yahoo seit Jahren den Branchengrößen hinterher. Diverse Versuche, wieder an Apple oder Google heranzukommen, sind gescheitert. Und der Nutzeranteil der Suchmaschine  liegt in Deutschland bei unter zwei Prozent – noch hinter Microsofts Bing.

Aber Yahoo ist nach wie vor ein bekannter Name, und auf den setzt das 1994 gegründete Unternehmen auch mit seinem neuen Angebot: „Yahoo Livechat“ nennen die Amerikaner ihre App, die unter anderem in Deutschland ab heute kostenlos zu haben ist.

Über diese Anwendung können Live-Videos mobil versandt werden. Während der Film läuft, können Sender und Empfänger Kurznachrichten austauschen, die als Untertitel im Video erscheinen. Ton im Film selbst ist nicht möglich.

Emotional und direkt

Die App bleibt damit eigentlich ohne Not hinter den technischen Möglichkeiten zurück, die Programme wie Skype seit langem bieten. Yahoo begründet dies so: Erstens könnten die Stummfilme jederzeit und überall, unabhängig von der Geräuschkulisse, aufgenommen werden. Und zweitens mache die App das Kommunikationserlebnis „spontan und echt“, meint Vizepräsident Adam Cahan.

„Wir wollten eine neue Art der Kommunikation schaffen, die die Einfachheit von SMS mit der Emotion und Direktheit von Live-Videos verbindet“, sagt Cahan. So ließen sich beispielsweise Textnachrichten verschicken, die man nicht mit Emoticons oder Kurzformeln wie „LoL“ verbinden müsse, um ihre Bedeutung klar zu machen.

Kaum Zusatzfunktionen in der App

In Hongkong, Taiwan und Irland, wo die App am Markt getestet wurde, ist sie offenbar gut angekommen. Ab heute jedenfalls ist sie nun für Nutzer in Deutschland, Frankreich, Kanada, den USA und Großbritannien verfügbar, sowohl für iOS als auch Android. Das Programm ist denkbar einfach gehalten: Die Kommunikation ist nur zwischen zwei Geräten möglich, Gruppenchats funktionieren nicht. Die Videos können auch nicht gespeichert werden. Einziger Komfort ist, dass das Programm Kontakte aus anderen Anwendungen übernehmen kann.

Yahoo betrachtet „Livechat“ als Ergänzung zu seinem Messenger, der als Nachrichtendienst vor allem für berufliche Zwecke weiter angeboten wird. Das Unternehmen will ihn aber nicht mehr so aktiv bewerben wie bisher. Das Programm war mit einem zweistelligen Marktanteil in den vergangenen Jahren eines der erfolgreicheren Produkte von Yahoo.

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
App
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden