Smartphones, Tablets & Co.

RSS Feeds  | Alle Themen Smartphones, Tablets & Co.-Visual-154212744
25.07.2014, 11:03 Uhr | 0 |

Integrierter NFC Chip iPhone 6 soll mobiles Bezahlen in Geschäften ermöglichen

Neues aus der Gerüchteküche des iPhones 6: Apple stattet das Smartphone angeblich mit einem NFC-Chip aus. Damit könnten Besitzer in Geschäften bargeldlos bezahlen. Angeblich verhandelt der Konzern schon mit dem Kreditkartenriesen Visa. 

Mit einem NFC-Chip könnten Kunden an der Kasse per Funk bezahlen
Á

Ist das neue iPhone 6 tatsächlich mit einem NFC-Chip ausgestattet, können Kunden an der Kasse per Funk bezahlen. Gewissheit bringt der Herbst. Dann soll das Smartphone auf den Markt kommen. 

Foto: dpa/Tim Brakemeier

Große Supermarktketten ermöglichen es, Nahverkehrsanbieter auch: Bezahlen per Smartphone. Seit einigen Jahren schon gibt es solche Angebote, aber sie sind immer noch ein Nischenmarkt. Die Verbraucher vor allem in Deutschland scheuen bislang den Einstieg in die mobile Bezahlmethode. Gründe sind offenbar vor allem mangelnde Information und verwirrende Technikvielfalt.

Nach einer Umfrage des Kölner Instituts für Handelsforschung aus diesem Sommer kennen zwar Dreiviertel der Verbraucher die Möglichkeit, aber nur 13 Prozent fühlen sich ausreichend informiert. Die Untersuchung zeigt aber auch, wie groß das Potenzial ist, denn immerhin 58 Prozent der bisherigen Nicht-Nutzer können sich demnach vorstellen, die Methode in Zukunft anzuwenden. Sicherheit und eine einheitliche Anwendung sind offenbar die wichtigsten Voraussetzungen dafür.

Samsung hat die NFC-Integration bereits vorgemacht

Wenn ein Branchenriese wie Apple in die Technik einsteigt, könnte das den entscheidenden Impuls geben. Der US-Konzern will nach einem Bericht des Fachportals The Information beim nächsten iPhone-Modell nun doch den so genannten NFC-Chip einbauen, den Konkurrenten wie Samsung bereits in ihre Smartphones integrieren.

Das Prinzip ist relativ einfach: NFC steht für Near Field Communication. Der Chip erzeugt ein kleines Magnetfeld, das über eine Strecke von wenigen Zentimetern die Datenübertragung ermöglicht. Hält man also das Handy dicht über einen Scanner, registriert dieser beispielsweise die Kontodaten und einen Code. Der Nutzer könnte dann die Rechnungsdaten ablesen und die Zahlung direkt bestätigen. Als Sicherheitscheck könnte dabei ein Fingerabdruck dienen – die nötige Erkennungssoftware ist im aktuellen iPhone ja bereits vorhanden.

Apple plant angeblich Partnerschaft mit Visa

Apple selbst hat die Pläne für die NFC-Technik bislang nicht bestätigt. Laut The Information führt das Unternehmen aber bereits konkrete Verhandlungen mit dem Kreditkartenanbieter Visa. Das neue iPhone 6 soll im Herbst auf den Markt kommen.

Die NFC-Chips sind übrigens nicht nur zum Bezahlen geeignet, sondern vielfältig einsetzbar. Hält man das Handy an einen NFC-fähigen Kopfhörer, lassen sich etwa Musikdateien übertragen. Auch Laptops, Drucker, Navigationsgeräte und mehr lassen sich darüber ansteuern. Die Technik erweitert damit praktisch die Möglichkeiten, die Bluetooth bereits bietet.

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden