19.08.2015, 11:42 Uhr | 0 |

PATENT BEANTRAGT Plant Apple ein Smartphone mit gebogenem Display?

Die Gerüchteküche brodelt: Plant Apple ein Smartphone mit gebogenem Display? Dafür spricht, dass der IT-Gigant einen Patentantrag eingereicht hat. Er zeigt ein Smartphone, das ans Samsung S6 Edge erinnert. 

Das aktuelle iPhone 6 von Apple
Á

Das aktuelle iPhone 6 von Apple. In Zukunft könnte es ein sogenanntes Edge Display erhalten, das um die Ecken herumgebogen ist. 

Foto: Apple

Man denkt sofort an das Smartphone S6 Edge, den Überraschungserfolg aus dem Hause Samsung. Zeitweise sollen die Koreaner mit der Produktion nicht nachgekommen sein, weil das an den Seiten abgebogene Display bei den Käufern so gut ankam. So könnte die neue Generation der Smartphones aussehen, spekulierten Branchenkenner.

Nur wenige Wochen nach dem Verkaufsstart des S6 Edge im März hat Apple, wie jetzt bekannt wurde, in den USA ein Patent für ein Smartphone mit gebogenem Display beantragt. 

Apple hat flexible Displayfolie entwickelt

Apple hat flexible Folien entwickelt, die in verschiedenen mobilen Endgeräten eingesetzt werden und darin Displays auf zahlreichen Flächen formen können, wie es im Patentantrag heißt.

Die dem Antrag beigefügte Zeichnung zeigt denn auch ein eher kantiges Mobiltelefon, das nicht allzu dünn erscheint. Die Seitenflächen sollen dabei eigene, von der Front jedenfalls optisch getrennte Displays erhalten. Apple beschreibt in dem Antrag eine ganze Reihe möglicher Funktionen dieser Zusatzflächen: als Bedienelemente, als Schalter oder als Flächen für zusätzliche Informationen, die jene auf der Frontseite ergänzen.

Nutzer kann virtuelle Buttons programmieren

Als Beispiel für ein denkbares Element nennt der Hersteller Audiofunktionen. Weil nicht, wie bisher, nur physische Schalter an den Seiten angebracht sind, sondern virtuelle Buttons, könnten unter ein und demselben auch verschiedene Funktionen liegen. Der Nutzer sei dann in der Lage, die Funktion jederzeit zu ändern und beispielsweise von Lautstärkeregelung auf Kamera umzuschalten. Neben den üblichen Tipp- und Wischtechniken nennt Apple auch kontaktlose Fingerbewegungen über die Kante des Handys als mögliche Bedienung.

Wie das Gerät genau aussehen kann und ob es überhaupt jemals in dieser Form auf den Markt kommt, ist offen, wie immer bei solchen Patenten. Im September wird Apple jedenfalls erst einmal die üblichen S- und S-Plus-Varianten seines aktuellen iPhone 6 vorstellen. 

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
gebogen
iPhone
Apple
Display
Edge
Patent
Samsung
Galaxy
S6
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden